Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel:65:77So 07.04.vs JenaBericht
Letztes Spiel:79:75So 14.04.vs DresdenBericht
Auswärts:Sa 20.04.19:00 Uhrin Kirchheim
Heimspiel:Sa 27.04.19:30 Uhrvs QuakenbrückTickets kaufen
Justin Cobbs

Stimmen zum Spiel

Was sagen die Trainer und Spieler zum Heimsieg gegen den MBC?

Zum Spielbericht


Zu "Rund um das Spiel"


Zu #FollowYourTeam zum Spiel


Gordon Herbert (FRAPORT SKYLINERS): „Dieses Spiel hat mir Angst gemacht. Erstens, weil der MBC zuletzt auswärts stark gespielt hat. Zweitens, weil wir einen schweren Auswärtstrip mit langen Reisen und taffen Spielen hinter uns haben. Wir waren selbst am Freitag noch total erschöpft. Über die meiste Zeit der Partie haben wir es geschafft, im Spiel zu bleiben. In den letzten zwölf Minuten haben wir dann sehr gut gespielt. Johannes [Voigtmann] hat ein exzellentes Spiel an beiden Enden des Feldes gemacht. Es freut mich, dass ihm solch eine Leistung vor den Augen des Nationaltrainers Chris Fleming gelungen ist. Vielleicht sollten wir Chris auch zu den nächsten Spielen einladen.“

Silvano Poropat (Mitteldeutscher BC): „Es war für 25 Minuten ein interessantes Spiel und ich denke, dass wir für unsere Verhältnisse gut gespielt haben. Frankfurt ist in sehr guter Verfassung, aber wir haben mitgehalten. Wenn man sich das Spiel anschaut, dann habe ich das Gefühl, dass unsere Würfe immer etwas schwerer waren, als die von Frankfurt. Dazu waren sie uns physisch überlegen, was man zum Beispiel daran sieht, was Johannes Voigtmann unter den Körben mit uns gemacht hat. Auch haben sie mit mehr Selbstvertrauen gespielt, was ebenfalls einen Unterschied ausgemacht hat. Am Ende des dritten Viertels hatten sie dann einen guten Lauf und haben so das Spiel letztendlich verdient gewonnen.“

Mike Morrison: „Das war ein grandioser Sieg. Vielen Dank an die Fans, sie haben uns nach drei schweren Auswärtsspielen heute toll unterstützt. Ich denke, wir sind als Team zusammengewachsen und haben gelernt, zusammen zu gewinnen.“

Justin Cobbs: „Wir haben in den letzten Spielen einige Sachen richtig gemacht, so auch heute. Genauso müssen wir weiter spielen, um erfolgreich zu sein. Die Stimmung im Team ist super, die Chemie stimmt, wir bewegen den Ball gut und haben Selbstvertrauen bei unseren Würfen. Jeder von uns kann in einem Spiel hervorstechen - heute war es Jo.“

Johannes Voigtmann: „Unser Fokus lag heute klar auf dem Team, sechs Spieler konnten zweistellig punkten. Justin hat mich super freigespielt, sodass ich leichte Korbleger bekommen habe. Insgesamt sind wir in der Verteidigung zwar etwas lasch gestartet, haben uns dann aber schnell  gefangen und am Ende verdient gewonnen.“