Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel:69:80So 11.02.vs KarlsruheBericht
Letztes Spiel:94:67So 18.02.vs GießenBericht
Auswärts:Fr 01.03.19:30 Uhrin Trier
Auswärts:So 03.03.16:00 Uhrin Düsseldorf

Team Frankfurt unterliegt in Gießen

Zum Abschluss der JBBL Vorrunde muss sich Team Frankfurt im Hessenderby mit 101:59 geschlagen geben und beendet die Vorrunde der Gruppe 5 auf dem sechsten Tabellenplatz.

Am vergangenen Sonntag trafen Team Frankfurt und die ROTH Energie BBA Giessen 46ers in der Sporthalle Ost in Gießen aufeinander. In einem intensiven Duell zeigte sich das Heimteam von Beginn an dominant und wurde seiner Favoritenrolle gerecht.

Team Frankfurt startete zunächst gut in die Partie und konnten die ersten fünf Minuten ausgeglichen gestalten. Im weiteren Verlauf wurden die Hausherren aber immer dominanter und beendeten den ersten Abschnitt mit einem Punktestand von 26:15. Auch im weiteren Verlauf setzte sich die Überlegenheit der Giessen 46ers fort. So konnten die Hausherren ihre Führung kontinuierlich ausbauen. Besonders die druckvolle Verteidigung von Gießen bereitete den Frankfurtern Probleme. Im letzten Spielabschnitt zeigte Team Frankfurt noch einmal kämpferischen Einsatz und konnte diese weitestgehend ausgeglichen gestalten. Trotzdem behielten die Giessen 46ers jederzeit die Kontrolle und sicherten sich letztendlich den Sieg mit einem Endstand von 101:59.

Headcoach Lukas Scherer zum Spiel: "Nach einem guten Start haben wir leider ein paar Fehler zu viel gemacht und waren nicht konsequent genug im Abschluss. So haben wir einige leichte Punkte liegen lassen. Im weiteren Verlauf des Spiels sind wir mit dem Druck und der Presse von Gießen nicht zurechtgekommen. Dennoch haben wir heute ein gutes Spiel gemacht. Herzlichen Glückwunsch an Gießen zum Sieg."

Die Topscorer für die Giessen 46ers waren Jordan Lockhart mit beeindruckenden 28 Punkten, gefolgt von Louis Sutor mit 19 Punkten und Maximilian Bartylak mit 18 Punkten. Auf Seiten von Team Frankfurt zeigten Armin Troschel (14 Punkte), Julius Koch (13 Punkte) und Christoph Gördes (12 Punkte) starke Leistungen, konnten jedoch den Sieg der Giessen 46ers nicht verhindern.

Nach dem letzten Spieltag der Vorrunde stehen die Frankfurter auf Tabellenplatz 6. In zwei Wochen geht es für das Team von Headcoach Lukas Scherer in der Relegationsrunde weiter.

Headcoach Scherer zieht nach der Vorrunde eine erste Zwischenbilanz: "Wie wir bereits vor der Saison erwartet haben, war die Vorrunde sehr schwierig für uns. Nach dem ersten Sieg im ersten Spiel hatten wir Probleme gegen die starken Teams in unserer Gruppe. Auch aufgrund von Verletzungen konnten wir leider nie vollbesetzt antreten.
Nichts desto trotz haben meine Jungs es gut gemacht, sich von Spiel zu Spiel gesteigert und sich immer weiter an das Niveau in der Liga gewöhnt. Jetzt haben wir eine kurze Pause, in der wir uns auf die Relegationsrunde vorbereiten werden. Wir wollen uns weiterhin von Spiel zu Spiel steigern und werden versuchen den ein oder anderen Sieg zu holen um uns eine gute Ausgangslage zu erarbeiten.
"