Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel:89:68Mi 22.05.in TrierBericht
Letztes Spiel:74:73Fr 24.05.vs TrierBericht
Auswärts:So 26.05.17:00 Uhrin Trier

Team Frankfurt gewinnt gegen Crailsheim

Im ersten Spiel der zweiten Playdown-Runde gelingt unserem JBBL Team Frankfurt ein wichtiger Sieg auf dem Weg zum Klassenerhalt. Nach dem 77:57 Heimsieg kann bereits am kommenden Wochenende in Crailsheim der Verbleib in der JBBL klar gemacht werden.

Auch wenn Team Frankfurt in der Relegationsrunde vor den Crailsheimern platziert war, konnte man vor der ersten Partie der Playdowns nicht von einer klaren Favoritenrolle sprechen. Schließlich hatten die Crailsheimer die beiden direkten Duelle gegen Frankfurt gewinnen können. Entsprechend viel vorgenommen hatte sich Team Frankfurt für den Start der Partie.

Die jungen Frankfurter erwischten dann auch einen guten Start in die Partie und konnten sich im Laufe des ersten Viertels zwischenzeitlich mit 21:9 von Crailsheim absetzen. Einige Unkonzentriertheiten und leichte Ballverluste führten im Anschluss jedoch dazu, dass die Gäste durch einen 7:0 Lauf wieder bis auf fünf Punkte herankamen und Headcoach Lukas Scherer zu einer ersten Auszeit zwangen. Direkt im Anschluss erzielte Frankfurt durch Armin Troschel die ersten Punkte nach fast zwei Minuten ohne Treffer. Zur Viertelpause sicherte Team Frankfurt so eine knappe 23:19 Führung.

Im zweiten Abschnitt sahen die Zuschauer ein ähnliches Bild. Zunächst konnte Frankfurt den Vorsprung erneut ausbauen, bevor die Gäste erneut einen kleinen Lauf starteten (30:28), der in diesem Fall auch nicht von einer Auszeit der Frankfurter gestoppt werden konnte. In den letzten drei Minuten der ersten Halbzeit entwickelte sich eine enge Partie, bei der auf Seiten der Gäste vor allem der starke Josiah Rück dafür sorgte, dass seine Mannschaft eine halbe Minute vor Ablauf der Uhr erstmals wieder zum 40:40 ausgleichen konnte. Mit diesem Spielstand ging es dann für beide Teams in die Halbzeitpause.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Partie zunächst ausgeglichen. Doch Mitte des dritten Viertels gelang es den Frankfurtern, die kurzfristig ohne den verletzten Kenny Redd antreten mussten, sich erneut ein kleines Polster herauszuspielen (50:44). Auch Dank einer starke Freiwurfquote (78%) konnte Team Frankfurt den Vorsprung bis zum Ende des Abschnitts auf 58:51 erhöhen.

Im letzten Viertel sahen die Zuschauer in Basketball City Mainhatten, dann noch mal eine deutliche Leistungssteigerung der Frankfurter, die ihren Vorsprung kontinuierlich ausbauten und einen am Ende dann ungefährdeten 77:57 Sieg einfahren konnten. Bemerkenswert ist, dass Team Frankfurt in den letzten sechs Spielminuten defensiv eine herausragende Leistung zeigten und keine Punkte der Gäste mehr zuließen.

Auf Frankfurter Seite zeigten Paul Gierlinski (17 Punkte, 10 Rebounds, 3 Assists), Christoph Gördes (17 Punkte, 8 Rebounds, 4 Assists) und Julius Koch (14 Punkte, 6 Rebounds, 3 Assists) eine herausragende Leistung.

Headcoach Lukas Scherer ordnet das Spiel ein: "Das Ergebnis fällt höher aus, als das Spiel eigentlich war. Durch viele Fehler und Unkonzentriertheiten haben wir die Partie lange Zeit offen gehalten. Aber durch unsere gute Defense im letztem Viertel haben wir am Ende verdient gewonnen. Jetzt brauchen wir eine konzentrierte und gute Trainingswoche, um dann mit einer noch besseren Leistung in Crailsheim anzutreten. Wir wollen die Serie auswärts beenden und den Klassenerhalt sichern."

Spiel zwei der Serie findet am kommenden Sonntag 13:30 Uhr in Crailsheim statt. Sollten die Frankfurter auch dieses Spiel gewinnen, ist der Klassenerhalt gesichert. Im Falle einer Niederlage kommt es zum entscheidenden Spiel 3 am 28. April in Frankfurt.