Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel:69:80So 11.02.vs KarlsruheBericht
Letztes Spiel:94:67So 18.02.vs GießenBericht
Auswärts:Fr 01.03.19:30 Uhrin Trier
Auswärts:So 03.03.16:00 Uhrin Düsseldorf

Starke Teamleistung wird belohnt

Team Frankfurt schlägt die Tornados Franken im Nachholspiel am Freitagabend mit 76:69 und bestätigt den positiven Trend der letzten Wochen. Das zweite geplante Aufeinandertreffen der Teams am Sonntag wurde von den Tornados kurzfristig abgesagt.

Die jungen Frankfurter starteten hoch konzentriert in die Partie und zwangen die Gäste bereits nach fünf gespielten Minuten und einer 14:4 Führung zu ihrer ersten Auszeit. Im weiteren Verlauf konnten die Franken den Rückstand zwar etwas verkürzen, doch vor allem der gut aufgelegte Conor Brügmann sorgte mit seinen Punkten dafür, dass die Frankfurter das erste Viertel mit 20:16 für sich entscheiden konnten.

Auch im zweiten Abschnitt hatten die Frankfurter fast immer eine passende Antwort parat, starteten beim Stand von 24:22 einen 7:0 Lauf und erspielten sich erneut ein kleines Polster. Doch die Tornados starteten ihrerseits eine Aufholjagd und konnten den Rückstand bis zum Ende der ersten Halbzeit auf 38:36 verkürzen.

Nach dem Seitenwechsel machten die Gäste dort weiter, wo sie vor dem Gang in die Kabine aufgehört hatten und wurden nun ihrer Favoritenrolle gerecht. Nach einem 2:8 Run und der ersten Führung der Tornados in diesem Spiel, stoppte Headcoach Lukas Scherer den Lauf der Gäste mit einer Auszeit. Im weiteren Verlauf entwickelte sich ein spannendes Spiel mit vielen Führungswechsel. Keine Mannschaft konnte sich in diesem Abschnitt entscheiden absetzen. Entsprechend ausgeglichen (18:18) endete das 3. Viertel beim Spielstand von 56:54.

Auch im letzten Abschnitt sahen die Zuschauer in Frankfurt eine packende Partie. Zunächst sah es so aus, als könnte der Favorit aus Bayern das Spiel noch zu seinen Gunsten entscheiden (56:59), doch Team Frankfurt zeigte an diesem Tag auch eine starke Moral und holte sich 6:30 Minuten vor dem Ende nach einem erfolgreichen Dreier von Paul Gierlinski die Führung zurück (64:61). Und diese Führung gaben die jungen Frankfurter bis zum Ende der Partie nicht mehr her. Nach vierzig gespielten Minuten leuchtete ein verdienter 76:69 Heimsieg von der Anzeigetafel.

Gleich vier Frankfurter punkteten an diesem Abend zweitstellig: Conor Brügmann (19 Punkte), Armin Troschel (17 P.), Julius Koch (15 P.) und Paul Gierlinski (10 P.)

Headcoach Lukas Scherer lobt die Entwicklung seines Teams: Glückwunsch an meine Jungs! Wir haben uns für eine starke Leistung mit dem Sieg belohnt. Wir waren von Anfang an hellwach und haben immer wieder gute Lösungen gegen eine starke Nürnberger Mannschaft gefunden. Wir haben heute eine sehr gute Teamleistung gezeigt. Darauf wollen wir aufbauen, uns weiter verbessern und nächste Woche erneut Punkten.