Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 82:90 Sa 07.03. in Gießen Bericht

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Soll gegen Karlsruhe seine Erfahrung ins Spiel springen und die Mannschaft führen - Routinier Marius Nolte

Juniors wollen gegen Karlsruhe die Playoffs klarmachen

Die Playoffs sind zum Greifen nahe: Mit einem Sieg gegen die BG Karlsruhe können die FRAPORT SKYLINERS Juniors am Sonntag (22.02.2015, 13.00 Uhr) vorzeitig ihr Ticket für die Endrunde lösen. Die Mannschaft will diese Chance beim Schopf packen, weiß aber: Es wartet eine harte Aufgabe.

Schon im Hinspiel schenkten sich beide Mannschaften nichts. 64:56 gewann Karlsruhe vor den eigenen Fans, vor allem die Cleverness machte damals den Unterschied. „Wir haben eine gute erste Halbzeit gespielt, waren aber einfach zu unerfahren“, sagt Assistant Coach Tim Michel im Rückblick. Dieses Mal will es das Team besser machen.

Michel erwartet wieder eine spannende Angelegenheit. Voller Zuversicht sagt er: „Karlsruhe liegt uns!“ Noch nicht sicher ist aber, auf welche Spieler die jungen Frankfurter zählen können. Zuletzt bei der herben Schlappe in Rhöndorf fehlte es vor allem an Größe.

Beim Gegner hat Michel vor allem vor Rouven Roessler großen Respekt. Der Kapitän der BG holt im Schnitt 13 Punkte und fischt 4 Rebounds. „Er ist ein kompletter Spieler und kann uns wehtun“, sagt Michel. Davon ab gibt es aber keinen Spieler in Reihen der Karlsruher, der dem Assistant Coach der Juniors schlaflose Nächte bereitet.

Bei den Frankfurtern findet im Moment Neuzugang Andrew Bock immer besser in die Mannschaft. In Rhöndorf erzielte der US-Amerikaner schon 21 Punkte. „Er kommt immer mehr in seinen Rhythmus“, freut sich Michel und glaubt, dass Bock gegen Karlsruhe wieder ein Faktor sein kann. Genauso wichtig wird der Einsatz von Routinier Marius Nolte sein, der nicht nur seine Erfahrung ins Spiel bringen, sondern auch unter den Brettern für Respekt sorgen soll.

Interessant ist noch die Frage, welche Auswirkungen die frühe Tipoff-Zeit auf das Spiel haben wird. 13 Uhr ist eine sehr ungewöhnliche Zeit. „Ich hoffe, dass es unseren Gegnern mehr ausmachen wird“, sagt Michel. Denn schließlich habe Karlsruhe zusätzlich noch die Anreise zu verarbeiten, auch wenn die nicht sonderlich weit sei. Wie auch immer: Die Juniors sind gerüstet. Und wenn alles gut läuft, kann vielleicht am Sonntag schon gefeiert werden.

Alle Basketballfans, die nicht vor Ort sein können, haben auch diesmal die Möglichkeit das Spiel im Livestream unter www.fraport-skyliners.de zu verfolgen.

Infos zum Heimspiel:

Das Heimspiel gegen die BG Karlsruhe findet am kommenden Sonntag, den 22.02.2015 um 13.00 Uhr in Basketball City Mainhattan (Walter-Möller-Platz 2, 60439 Frankfurt) statt. Tickets gibt es an der Tageskasse und im Online-Shop unter www.fraport-skyliners.de.