Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel:68:61So 19.11.vs NürnbergBericht
Letztes Spiel:86:75Fr 24.11.in JenaBericht
Auswärts:Sa 09.12.19:30 Uhrin Quakenbrück
Heimspiel:Sa 16.12.18:00 Uhrvs BochumTickets kaufen

Juniors verlieren bei den CATL Basketball Löwen

Leider mussten die FRAPORT SKYLINERS Juniors gegen die CATL Basketball Löwen in Erfurt eine bittere Niederlage hinnehmen – 89:69 (22:8 / 22:17 / 22:25 / 23:19).

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors hatten es am 7. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd schwer, sich gegen starke Erfurter durchzusetzen.

STIMMEN ZUM SPIEL

Headcoach Sepehr Tarrah: „Wir haben von Anfang kein Zugriff aufs Spiel gefunden. Wir haben zwar die richtigen Lösungsansätze in der Offensive gehabt, waren jedoch nicht in der Lage diese auch zu verwerten. Wenn du dann auch in der Defense teilweise überlaufen wirst, hast du in Erfurt leider keine Chance. Wir mussten heute zu viele Ausfälle kompensieren.“

SPIELVERLAUF

Von Beginn an bewiesen die Löwen ihre Treffsicherheit von der 3er-Linie.  Die Juniors konnten dem leider nur wenig entgegen setzen. So endete für Frankfurt das 1. Viertel mit einem 22:8-Rückstand. Obwohl die Juniors im zweiten Viertel (22:17) und insbesondere im dritten Viertel (22:25) die richtigen Ansätze zeigten, war der frühe Rückstand eine Last, die schwer zu tragen war. Frankfurt fand in der zweiten Hälfte besser ins Spiel und zeigten eine deutliche Verbesserung im Vergleich zum Spielbeginn. Trevian Bell, mit 18 Punkten, Justin Onyejiaka, mit 15 Punkten, und Alvin Onyia, mit 12 Punkten, übernahmen das Spiel für die Gäste. Doch die Löwen, angeführt von Paul Albrecht mit 24 Punkten, Jan Heber mit 20 Punkten und Lamel Tyseem Lyles mit 17 Punkten, zeigten eine starke Konstanz und Präzision. An dem Tag trafen die Löwen 48% ihrer 3er, die maßgeblich Spielentscheidend waren. Die Juniors versuchten, im letzten Viertel alles zu geben und kämpften, aber die Löwen hielten stand und sicherten sich den Sieg.

Endergebnis: CATL Basketball Löwen 89:69 FRAPORT SKYLINERS Juniors

Für die FRAPORT SKYLINERS Juniors spielten: Trevian Bell (18 Punkte, 2 Assist, 3 Rebounds), Isaac Obanor (4,1,2) Felix Feilen Risasi (3,0,1), Philipp Hadenfeldt (9,1,2), Bennet Schubert (2,1,2), Justin Onyejiaka (15, 0, 6), Alvin Onyia (15,0,6), Calvin Schaum (2,3,2), Florian Dietrich (4,1,7) und Leo Cosic (0,0,1).

DIE NÄCHSTEN TERMINE

HEIMSPIEL – Samstag, 18. November um 19 Uhr vs. Porsche BBA Ludwigsburg
AUSWÄRTSSPIEL – Sonntag, 26. November um 17 Uhr vs. OrangeAcademy
HEIMSPIEL – Samstag, 2. Dezember um 19 Uhr vs. Black Forest Panthers