Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel:69:80So 11.02.vs KarlsruheBericht
Letztes Spiel:94:67So 18.02.vs GießenBericht
Auswärts:Fr 01.03.19:30 Uhrin Trier
Auswärts:So 03.03.16:00 Uhrin Düsseldorf

Juniors unterliegen knapp in Ulm

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors haben ihr Spiel bei der OrangeAcademy mit 92:89 verloren. Am kommenden Samstag empfangen die Juniors den Tabellenletzten, die Black Forest Panthers aus Schwenningen.

Das Wichtigste auf einen Blick

Topperformer FRAPORT SKYLINERS Juniors

Punkte: Jordan Samare (29)

Assists: Philipp Hadenfeldt (4)

Rebounds: Jordan Samare, Felix Hecker (7)

Die Viertel in der Übersicht: 25:19 / 21:23 / 27:27 / 19:18

Zur gesamten Statistik

Stimme zum Spiel

Sepehr Tarrah (Headcoach FRAPORT SKYLINERS Juniors): „Respekt an Ulm für diese Leistung. Wir haben vor allem in der ersten Halbzeit viel zu viel zugelassen und den personell geschwächten Ulmern Selbstvertrauen gegeben. Das hat dazu geführt, dass sie am Ende auch die schwierigen Würfe getroffen haben. Soetwas darf uns nicht passieren. Unsere Defensive muss immer gut stehen, egal ob wir einen guten oder einen schlechten Tag haben. So haben wir leider verdient verloren und befinden uns nach wie vor in einem Prozess."

Spielverlauf

Felix Feilen, Jordan Samare, Alvin Onyia, Florian Dietrich und Felix Hecker bildeten die Startformation, mit der Trainer Sepehr Tarrah das Spiel gegen die OrangeAcademy eröffnete. Jordan Samare legte energisch los, markierte die ersten Punkte mit einem Layup und setzte direkt ein defensives Ausrufezeichen mit einem Block. Das Ziel der Juniors war es, durch eine solide Verteidigung das Spiel zu bestimmen. Die Gastgeber hingegen offenbarten sofort ihre offensive Durchschlagskraft, indem sie im ersten Viertel fünf Dreipunktewürfe trafen und so mit einer Führung von 25:19 das Viertel abschlossen.

Im zweiten Viertel fanden die Juniors besser ins Spiel, erzielten mehrere einfache Layups und konnten die Ulmer Schützen effektiver in Schach halten. Mit einem Dreier von Jordan Samare in der 4. Minute des zweiten Viertels ging das Team sogar mit 34:35 in Führung. Das Spiel entwickelte sich zu einem packenden Schlagabtausch auf Augenhöhe. Mit einem Viertelergebnis von 21:23 konnten die Juniors ihren Rückstand auf 46:42 verringern.

Nach der Pause erweiterten die Gastgeber ihren Vorsprung zunächst auf 54:44. Doch die Juniors kämpften sich zurück, und Alvin Onyia machte es mit einem Layup zum 63:62 wieder spannend. Das offensive Kräftemessen ging weiter, und ein Dreier von Felix Hecker 17 Sekunden vor dem dritten Viertelende brachte die Juniors kurzzeitig mit 70:71 in Führung, bevor Maximilian Langenfeld mit einem eigenen Dreier konterte. Das Viertel endete mit einem Gleichstand von 27:27.

Das letzte Viertel blieb bis zum Ende spannungsgeladen. Während die Juniors bei den Dreiern weiterhin unbeständig blieben, sicherte sich die OrangeAcademy 3:16 Minuten vor dem Ende eine 86:81 Führung. Alvin Onyia hielt sein Team mit zwei Freiwürfen und einem wichtigen Dreier eine Minute vor Schluss im Spiel (88:86). Trotz des engagierten Endspurts reichte es nicht und die Juniors unterlagen letztlich mit 92:89.

Endstand: OrangeAcademy 92:89 FRAPORT SKYLINERS Juniors

Für die FRAPORT SKYLINERS Juniors spielten: Jordan Samare (29 Punkte, 1 Assist, 7 Rebounds), Philipp Hadenfeldt (13,4,0), Alvin Onyia (16,3,3), Florian Dietrich (8,2,4), Calvin Schaum (1,0,1), Trevian Bell (6,3,4), Bennet Schubert (1,0,0), Isaac Ikponmwosa Obanor (DNP), Felix Risasi Feilen (0,1,1) Felix Hecker (16,1,4)