Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 68:67 So 17.11. in Würzburg Bericht
Heimspiel: Sa 23.11. 18:00 Uhr vs Bamberg Tickets bestellen
Auswärts: Sa 07.12. 20:30 Uhr in Crailsheim
Heimspiel: So 22.12. 15:00 Uhr vs Braunschweig Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Spielte in der vergangenen Saison bereits für die FRAPORT SKYLINERS Juniors in der ProB - Jakob Merz

Jakob Merz verstärkt Frankfurter Nachwuchsriege

Die Frankfurter Basketball-Familie erhält Verstärkung. Jakob Merz wird in der kommenden Spielzeit 2014/15 zunächst für die FRAPORT SKYLINERS Juniors in der ProB und für das Team von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS in der NBBL auflaufen. In Frankfurt erhält der 17-jährige Kronberger zunächst einen Vertrag für ein Jahr.

Ab Januar 2015 wird Jakob zudem den Platz seines älteren Bruders Max im Zwölferkader der Beko BBL-Mannschaft der FRAPORT SKYLINERS einnehmen, da dieser aufgrund seines Studiums für zwei Auslands-Trimester, von Mitte Januar bis Mitte August 2015) ins Ausland gehen wird.

Der 1.80 Meter große Jakob spielte in der vergangenen Saison bereits für die FRAPORT SKYLINERS Juniors in der ProB, kam als 16-Jähriger im Schnitt auf 17:21 Minuten Einsatzzeit und erzielte in 16 Spielen 2.4 Punkte und 1.9 Assists. Daneben trat er mit Langen in der NBBL an und zog als Starting Point Guard bis ins TOP4 der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL, U19) ein. In 19 Spielen kam er dabei auf 9.7 Punkte, 3.3 Assists, 2.5 Rebounds und 2.2 Steals.

Aktuell steht Jakob gemeinsam mit Neu-Frankfurter und -Teamkollege Niklas Kiel im Kader der U18-Nationalmannschaft. Gemeinsam holten sie kürzlich bei einem internationalen Turnier in Polen (Polen, Russland, Türkei) den ersten Platz und bereiten sich vom 28.6.-01.07 in Kienbaum auf die B-Europameisterschaft vor.

Jakob Merz: „Zunächst einmal möchte ich dem TV Langen und insbesondere Fabian Villmeter recht herzlich für die Unterstützung in den letzten zwei Jahren danken. Ich habe nach Ablauf der Saison lange überlegt, was das Beste für mich ist und Frankfurt war der nächste logische Schritt. Frankfurt bietet mir beste Möglichkeiten mich zu verbessern. Ich habe letzte Saison hier schon ProB gespielt und kenne das System, die Coaches und die Trainingsbedingungen. Nachdem ich nun die Schule beendet habe, möchte ich das Jahr nutzen, um mich voll auf Basketball zu fokussieren. Ich möchte mich in der ProB weiter etablieren und eine noch wichtigere Rolle als im Vorjahr einnehmen. Mit der NBBL würde ich natürlich gerne das Top4 erreichen. Die Beko BBL sehe ich derzeit noch als Bonus und ich freue mich darauf in das Niveau hineinschnuppern zu dürfen.“

Gunnar Wöbke (geschäftsführernder Gesellschafter FRAPORT SKYLINERS): „Jakob ist als dribbelnder Teenie schon lange das Aushängeschild unserer Schulsportinitiative „Basketball macht Schule“ (http://bit.ly/Video_Basketball_macht_Schule). Als der Spot 2010 gedreht wurde, war Jakob zarte 13 Jahre alt – und hat schon gedribbelt wie der Teufel. Im Alter von 14 Jahren war er ein Jahr in den USA und hat jetzt als 17-Jähriger sein Abitur an der Alt-König-Schule in Kronberg mit Bravour gemeistert. Ich freue mich wirklich sehr darüber, dass nach seinem Bruder Max, jetzt auch Jakob den Weg in den Profi-Basketball mit uns gehen wird und noch im Laufe der kommenden Saison in den Profikader einsteigt. Bessere Vorbilder für die Jugendlichen dieser Region kann ich mir nicht vorstellen.“

Eric Detlev (ProB-Headcoach): „Jakob ist für uns ja kein Unbekannter. Er hat bereits in der vergangenen Saison eine wichtige Rolle in der ProB gespielt. Der nächste logische Schritt für beide Seiten war, dass Jakob vollständig in unser Programm einsteigt. Er wird die FRAPORT SKYLINERS Juniors neben seinem Bruder Max auf der Point Guard-Position führen. Er ist ein disziplinierter und umsichtiger junger Aufbauspieler, der sich durch sein großes Engagement und seine Intensität auf dem Feld auszeichnet.“