Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel:65:77So 07.04.vs JenaBericht
Letztes Spiel:79:75So 14.04.vs DresdenBericht
Auswärts:Sa 20.04.19:00 Uhrin Kirchheim
Heimspiel:Sa 27.04.19:30 Uhrvs QuakenbrückTickets kaufen
Für die Entwicklung der jungen Deutschen ist die Eurochallenge der nächste Schritt

FRAPORT SKYLINERS spielen in der EuroChallenge

Die FRAPORT SKYLINERS werden in der kommenden Saison 2014/15 am europäischen Wettbewerb Eurochallenge teilnehmen. Dies teilte die FIBA Europa soeben mit.

Neben den FRAPORT SKYLINERS wird auch ratiopharm ulm als Beko BBL-Vertreter an der Eurochallenge teilnehmen.

Die Auslosung der Gruppen findet am Sonntag, den 6. Juli in München statt. 32 Teams werden in acht Gruppen zu je vier Mannschaften zunächst die Gruppenphase ausspielen. Die jeweils Erst- und Zweitplatzierten qualifizieren sich für die Runde der besten 16 Teams, welche ebenfalls im Gruppenmodus ausgetragen wird (vier Gruppen á vier Teams). Erneut qualifizieren sich die jeweils ersten beiden Teams für die nächste Runde. Hier spielen die acht Mannschaften jeweils gesetzte Best-of-Three Serien (Erster Gruppe Eins gegen Zweiter Gruppe Zwei, usw). Die Sieger stehen im Final Four (Halbfinale) und spielen die Finalteilnehmer aus. Alle teilnehmenden Mannschaften werden in zwei Divisonen eingeteilt, die nach geographischen Gesichtspunkten eingeteilt werden. Dies hat zum Ziel Reisezeit und –kosten zu reduzieren.

Gordon Herbert (Headcoach FRAPORT SKYLINERS): „Es ist eine große Chance für uns, in einem europäischen Wettbewerb zu spielen. Ich denke, dass es nach der vergangenen Saison für unsere jungen Spieler der nächste Schritt sein muss. Als Gruppe zusammen zu reisen, Zeit miteinander zu verbringen, ein neues Umfeld und neue Kulturen kennenzulernen, diese Dinge bauen Teamchemie auf. Dazu kommt, dass wir gegen verschiedene Teams spielen werden, die wir nicht jede Woche im Liga-Alltag sehen. Internationale Spiele und der internationale Rhythmus mit zwei Spielen pro Woche sind für unser Team ein wichtiger Faktor um zu wachsen.“

Gunnar Wöbke (Geschäftsführender Gesellschafter FRAPORT SKYLINERS): „Wir freuen uns, dass wir dabei sind und bedanken uns für das Vertrauen. Dies ist ein wichtiger Zwischenschritt in dem Plan in den nächsten ein, zwei Jahren wieder eine Top-Mannschaft hier in Frankfurt aufzubauen. Die Teilnahme an der EuroChallenge wird nicht nur die Entwicklung unserer jungen Spieler fördern, sondern wir werden aus den Erfahrungen auch als Mannschaft mittelfristig profitieren können.“

Das Teilnehmerfeld und die offzielle Meldung der FIBAEurope