Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel:69:80So 11.02.vs KarlsruheBericht
Letztes Spiel:94:67So 18.02.vs GießenBericht
Auswärts:Fr 01.03.19:30 Uhrin Trier
Auswärts:So 03.03.16:00 Uhrin Düsseldorf

FRAPORT SKYLINERS Juniors mit Arbeitssieg!

Am 10. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga feierten die FRAPORT SKYLINERS Juniors einen hochverdienten Sieg über die Black Forest Panthers mit einem Endstand von 83:73 (8:14 / 22:14 / 22:12 / 31:33).

 

Topscorer für die Juniors war Jordan Samare (24 Punkte, 3 Assists, 11 Rebounds). Zudem steuerten Nolan Adekunle (15, 1, 3), Alvin Onyia (14, 5, 6) und Philipp Hadenfeldt (13, 5, 5) zum Spiel bei.

STIMME ZUM SPIEL

Headcoach Sepehr Tarrah:
„Es war das erwartet schwere Spiel und ein Arbeitssieg. Ist meiner Meinung nach aber auch absolut nötig nach dem Spiel in Ulm vergangene Woche. Wir hatten einen schwierigen Start, ich bin stolz wie wir das Spiel gedreht und gekämpft haben. Das war ein wichtiger Sieg und wir wollen nächste Woche in Ehingen nachlegen.“

SPIELVERLAUF

Die Starting 5 der Juniors bildeten Alvin Onyia, Trevian Bell, Nolan Adekunle, Calvin Schaum und Florian Dietrich.

Im ersten Viertel hatten die Black Forest Panthers die Nase vorn und sicherten sich eine Führung von 14:8. Die Juniors hatten zu Beginn Schwierigkeiten, ihre Offensive ins Rollen zu bringen, und die Gäste nutzten dies, um sich einen kleinen Vorsprung zu erarbeiten.

Doch bereits im zweiten Viertel zeigten die Juniors ihre Stärke und drückten den Gästen ihr Spiel auf. Jordan Samare, der sich bereits im vorherigen Spiel gegen Ulm als Topscorer hervorgetan hatte, setzte seine starke Leistung fort und trug maßgeblich dazu bei, dass die Juniors die Kontrolle über das Spiel übernahmen. Mit 22:14 im zweiten Viertel, drehten sie das Spiel zu ihren Gunsten – Halbzeitstand 30:28.

Im dritte Viertel bauten die Frankfurter ihre Führung weiter aus und zeigten sowohl in der Offensive als auch in der Defensive eine solide Leistung. Die Mannschaft arbeitete gut zusammen, und die Panthers fanden nur schwer einen Weg, um die Juniors zu stoppen. Mit 22:12 konnten die Juniors auch das vorletzte Viertel für sich entscheiden – Zwischenstand 52:40.

Im vierten Viertel kämpften die Black Forest Panthers verbissen, vor allem August Kjartansson (30, 3, 5) drehte nochmal auf und sorgte fast im Alleingang mit seinen 3ern in der Schlussphase beinahe für ein Comeback der Panthers. Nachdem sich die Juniors einen Vorsprung von 16 Punkten erarbeitet hatten, kamen die Gäste nochmal bis kurz vor Schluss bis auf drei Punkte heran. Das Spiel war nun von zahlreichen Fouls und Unterbrechungen geprägt. Trotzdem reichte es nicht, um die Führung der Juniors zu durchbrechen. Die Juniors bewahrten die Ruhe, blieben fokussiert und zeigten Nervenstärke von der Freiwurflinie. Letztendlich konnten sie die knappe Führung verteidigen und das Spiel mit einem verdienten Sieg abschließen.

Endergebnis: FRAPORT SKYLINERS Juniors 83:73 Black Forest Panthers

Für die FRAPORT SKYLINERS Juniors spielten: Trevian Bell (9 Punkte, 1 Assist, 8 Rebounds), Felix Feilen (0,0,0), Jordan Samare (24,3,11), Philipp Hadenfeldt (13,5,5), Alvin Onyia (14,5,6), Dusan Nikolic (5,0,2), Nolan Adekunle (15,1,3), Ivan Crnjac (0,0,0), Calvin Schaum (0,0,4), Leif Zentgraf (DNP), Florian Dietrich (1,3,11) und Felix Hecker (2,0,1)

DIE NÄCHSTEN TERMINE

AUSWÄRTSSPIEL – Samstag, 09. Dezember um 18 Uhr vs. Team Ehingen Urspring
HEIMSPIEL – Sonntag, 17. Dezember um 18 Uhr vs. BBC Coburg
AUSWÄRTSSPIEL – Samstag, 23. Dezember um 19:30 Uhr vs. Ahorn Camp Bis Baskets Speyer