Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 81:65 Sa 04.01. vs Gießen Bericht
Heimspiel: HEUTE 18:00 Uhr vs Oldenburg Tickets bestellen
Auswärts: So 26.01. 15:00 Uhr in Vechta
Auswärts: So 02.02. 15:00 Uhr in Bamberg

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Auftakt-Interview - mit Johannes Richter

Johannes Richter über seine Sommerpause, seinen Ausblick auf die neue Saison und die Vorteile am Standort Frankfurt.

Das Video auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=yC30GiTQhQI

Grüß dich Johannes, die Zeit ohne Basketball nähert sich so langsam dem Ende. Hast du die basketballfreie Zeit gut genutzt und ordentlich für dein Medizinstudium gepaukt?

Ja, sicher (lacht). Ich habe in der basketballfreien Zeit einen Teil eines Praktikums absolviert, habe allerdings noch bis Oktober Semesterferien. Das Studium ging bis Juli, dann hatte ich auch ein wenig frei, aber jetzt muss ich wieder das Lernen anfangen.

Hast du in der freien Zeit basketballtechnisch weiter an dir gearbeitet?

Ich war den ersten Monat sehr oft im Kraftraum und habe an der Power gearbeitet, danach vor allem am Wurf. Zudem habe ich an der Grundlagenausdauer gefeilt, an meinem ersten Schritt, meiner Explosivität.

Du bist seit 2013 im Verein und hast kürzlich deinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert. Warum ist der Standort Frankfurt am Main genau der richtige für dich?

Ich fühle mich hier ganz einfach wohl, zudem ist die Infrastruktur toll. Wir haben hier eine gute Halle und einen exzellenten Kraftraum, zudem habe ich eine schöne Wohnung und die Uni ist in der Nähe. Die Kombination aus Universität und Basketball ist hier in Frankfurt für mich einmalig.

Du hast deine Minuten von Saison zu Saison steigern können. In den Online-Communities wird für dich eine starke Saison vorausgesehen. Was erhoffst du dir von der Saison?

Ich hoffe erst einmal, dass sich die ganze Arbeit der Off-Season in der Saison auszahlt. Ein Break-Out-Jahr wäre sicherlich eine klasse Sache, aber ich mache da nichts an Statistiken fest und möchte mir einfach nur genügend Minuten erspielen. Alles Weitere sehen wir dann.

Das Team hat letztes Jahr eine starke Saison gespielt und die Playoffs erreicht. Was glaubst du, ist dieses Jahr drin?

Das wird letztlich an mehreren Faktoren hängen. Wir haben zwar Justin Cobbs verloren, aber unser Grundstock ist erhalten geblieben, was durchaus als eine Stärke ausgelegt werden kann. Bamberg hat auch mehrere Jahre erfolgreich mit dem gleichen Grundstock gespielt und nur einzelne Puzzle-Stücke hinzugefügt. Der Erfolg spricht da für sich. Ich sehe Kontinuität als extreme Stärke an und denke, dass dies genau der richtige Weg zum Erfolg sein könnte.

No linkhandler TypoScript configuration found for key tt_news..

Tickethinweise:

Am Freitag, den 2. Oktober, startet dann die Beko BBL-Saison mit einem Auswärtsspiel in Bremerhaven (20:15 Uhr). Zum ersten Heimspiel im nationalen Wettbewerb kommt es am Sonntag, den 11. Oktober um 17 Uhr, gegen Würzburg.

Auch wenn bis zum ersten Heimspiel der neuen Beko BBL-Saison 2015/16 am 11. Oktober noch ein wenig Zeit ist, so sollte man sich schon jetzt die Dauerkarte und somit viele tolle Vorteile sichern. Ab 89 Euro verpasst du kein Spiel mehr in der Fraport Arena. Alle Infos zur Dauerkarte

Nur die erlesene Auswahl an Top-Teams gibt es mit dem High5-Package. Bamberg, München, Berlin, Ulm und Bonn gibt es im schicken Mini-Paket, bei dem man auch noch richtig sparen kann. Alle Infos zu High5