Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel:93:79Fr 31.05.in KarlsruheBericht
Letztes Spiel:80:92So 02.06.vs KarlsruheBericht

Alles im Zeichen des Teams

Tag 3 des Testspielwochenendes: Am testspielfreien Tag ist der Fokus auf Teambuilding und Spaß gesetzt.

08:00 Uhr – Der Wecker klingelt heute eine Stunde später. Die zusätzliche Stunde Schlaf habe ich nach dem aufregenden und ereignisreichen Tag gestern auch gebraucht.

09:00 Uhr
– Pünktlich erscheine ich zum Frühstück. Im Frühstücksraum sitzen bereits der Coach, Dennis, Marco und Harald und haben das Buffet bereits geplündert. Sabrina und ich sitzen heute gemeinsam etwas müde am Tisch. Den Kaffee, der vor uns steht, benötigen wir beide heute dringend. Der Coach der Welser gesellt sich an den Tisch. Es wird über Kaderupdates, die neue Saison und natürlich das grandiose Deutschland Spiel von gestern gequatscht.

10:00 Uhr – Die Jungs sind größtenteils schon auf ihren Zimmern. Nur Lorenz und Felix experimentieren noch ein wenig mit der Saftpresse am Frühstückbuffet rum und kreieren eigene Säfte. Nach und nach verabschiedet sich der Rest. Die kurze Pause bis zum Mittagessen nutzen die Jungs entweder für einen Besuch im Kraftraum des Hotels oder um sich von Sabrina behandeln zu lassen. Ich nutze die Gelegenheit, um meinen nächsten Tagebucheeintrag vorzubereiten und die neue Folge der DBB-Reprotage – Ein Sommer (große Empfehlung) zu schauen.

12:40 Uhr - In der Lobby warte ich auf Lorenz, Alvin und Jordan, um ein Gratulationsvideo für den grandiosen Einzug des DBB -Teams ins Finale zu drehen. Die Jungs sind geübt darin und so geht es ganz schnell vonstatten. Die anderen trudeln nach und nach in der Lobby ein und so kann es weitergehen zum Mittagessen. Cameron nutzt die Wartezeit auf das Essen, um einen kleinen Kartenzaubertrick vorzuführen.

14:00 Uhr – Kurz zurück ins Hotel, das Schuhwerk muss gewechselt werden. Denn für die anstehende Aktivität wird dieses benötigt. Der Bus wartet bereits vor dem Hotel. David übernimmt die Rolle des DJs für die Fahrt und los geht es für die Jungs und mich zum Teambuilding. Unser Ziel: Bogenschießen.

14:45 Uhr – Mal wieder über ein paar Umwege sind wir am Ziel angekommen. Auch dank Marco, der die Navigation wieder übernommen hat und uns sicher zum Ziel geleitet hat. Wir versammeln uns in der Halle der Anlage und erhalten eine erste Einführung. Armschutz und passende Handschuhe werden verteilt, ebenso wie die passenden Bögen und Pfeile. Dann beginnt der Ernst. Zumindest erstmal das langsame herantasten. Alvin und ich diskutieren darüber, wer wohl der beste Bogenschütze ist. Alvin setzt auf Felix, ich auf Aiden. Marco trifft in seinem Probeschuss direkt den Tennisball, das schwerste Ziel. Kurz überlege ich doch auf ihn zu setzte, bleibe dann aber doch bei Aiden.

15:15 Uhr
– Nach ersten Versuchen werden wir in 4er Gruppen eingeteilt und es geht einzeln zum ersten Probeschießen nach draußen. Auf einer großen Fläche mit Attrappen von Tieren, werden die ersten Distanzschüsse und die Zielerfassung geübt. In meiner Gruppe messe ich mich mit Aiden, Booker und Lorenz.

15:45 Uhr – Jetzt geht’s richtig los. In einer Art „Minigolfparkour für Bogenschützen“ wird in acht Stationen versucht der Sieger zu ermitteln. Schon bei der ersten Station fallen die ersten Treffer. Booker erzielt einen Treffer der etwas anderen Art - sein Pfeil rutscht über das Gras und trifft leider einen Fisch im See. Glücklicherweise können Pfeil und Fisch gerettet werden. Meine Trefferquote ist zwar eher bescheiden, aber Spaß macht es allemal.

17:15 Uhr – Booker schießt den letzten Pfeil ab, damit ist die letzte Station absolviert. Lorenz zuliebe, veröffentliche ich die Statistik unseres Spiels nicht. Zurück am Startplatz nutzen die Jungs noch die Wartezeit auf die anderen, um noch ein paar Pfeile durch die Luft zu jagen. Danach werden die Ergebnisse mit den anderen ausgetauscht und analysiert. Einen Erfolg habe ich auch zu verzeichnen. Aiden hat die höchste Punktzahl erzielt und damit war mein Tipp am Anfang richtig. Alles im allen ein erfolgreicher Teambuilding-Nachmittag.

19:00 Uhr – Bereits zurück im Hotel und frisch geduscht, geht es heute für das Team zu Griechen. Zwischen Gyros und Zaziki wird der Tag rekapituliert und entspannt ausgeklungen.

Eure Paulina

Jetzt Dauerkarten 2023/24 sichern

Kein Spiel der kommenden Saison verpassen und dabei auch noch massig Vorteile mitnehmen? Kein Problem mit unserer Dauerkarte. Einige Vorteile wären:

  • starke Preisersparnis im Vergleich zu Einzeltickets,
  • keine Topspielzuschläge,
  • Übertragbarkeit der Karte,
  • Teilnahme an exklusiven Verlosungen zur Adventszeit
  • und viele, viele mehr.

Alle Informationen rund um die Dauerkarte gibt es online >> GENAU HIER << oder am besten telefonisch über 069-928 876 12.