Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 82:90 Sa 07.03. in Gießen Bericht

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Zusammenfassung der Pressekonferenz zum Saisonauftakt der FRAPORT SKYLINERS

Amtierender deutscher Meister versus amtierender FIBA Europe Cup Champion – am kommenden Freitag, den 23. September, eröffnen die FRAPORT SKYLINERS in Bamberg die easyCredit BBL-Saison 2016/17 (live ab 18:45 Uhr auf www.telekombasketball.de). In der Pressekonferenz zum Saisonauftakt gaben geschäftsführender Gesellschafter Gunnar Wöbke, Interims-Headcoach Klaus Perwas und frisch gebackener Co-Kapitän Max Merz ihre Statements zur kommenden Saison. Zudem wurde mit Milenko Bogicevic ein neuer Assistant Coach vorgestellt.

Das Video auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=697D4r4Q_0c


Gunnar Wöbke…



… über die Ziele der Saison


„Wir werden da weitermachen, wo wir letzte Saison aufgehört haben. Unsere grundsätzlichen Ziele haben sich nicht verändert. Erstens wollen wir unsere jungen (deutschen) Spieler weiter ausbilden. Zweitens wollen wir attraktiven Basketball für unsere Fans spielen. Drittens wollen wir in jeder Saison die Playoffs erreichen. Aus diesen Zielen leiten sich Attribute ab. Wir sind jung, sexy, kämpferisch und ambitioniert. Wir sind das jüngste Team der easyCredit BBL und es kann sogar sein, dass mit Isaac Bonga auch ein 16-Jähriger für uns Minuten spielen wird. Wir wollen immer härter arbeiten als alle anderen und kämpfen bis zum Umfallen. Das honorieren unsere Fans. Und wir sind ambitioniert, treten jedes Spiel an, um zu gewinnen und haben wie jede Saison, das grundsätzliche Ziel, wieder in die Playoffs einziehen.“

… über den Ausfall von Gordon Herbert und die Verpflichtung von Assistant Coach Milenko Bogicevic

„Gordie wird auf unbestimmte Zeit als Headcoach nicht an der Seitenlinie stehen können. Klaus Perwas wird ihn als Interims-Headcoach vertreten. Mit Milenko Bogicevic steht ihm neben Eric Detlev und Sebastian Gleim ein weiterer Assistent zur Seite, solange Gordie ausfällt.  Wir hatten zunächst überlegt, diese Position intern zu besetzen. Doch würde es zu große Lücken im Jugendbereich reißen, wenn wir unsere anderen A-Trainer ganz der ersten Mannschaft zur Verfügung stellen würden. Daher bin ich sehr froh, dass wir Milenko für uns gewinnen konnten. Er war letztes Jahr erster Assistenztrainer unter Sasa Obradovic in Berlin und steht uns solange zur Verfügung, bis Obradovic einen neuen Job annimmt.“

… über Kontinuität im Kader

„Wir müssen Spieler entwickeln, um sportlich erfolgreich zu sein. Neben den deutschen Spielern streben wir auch größere Kontinuität bei den ausländischen Spielern an. Mit Quantez [Robertson; Vertrag über drei Jahre], Mike [Morrison; Vertrag über zwei Jahre] und Phil [Scrubb] haben wir drei der ausländischen Spielern der vergangenen Saison behalten. Darüber hinaus war es uns extrem wichtig, bei allen Neuzugängen die Option zu haben, sie auch noch in der folgenden Saison weiterverpflichten zu können.“

Klaus Perwas…



…über Neuzugang Markel Starks


„Markel hat einen guten Wurf und ist sehr schnell. Am Korb muss er noch ein wenig mehr für uns abschließen. Allerdings ist er ganz neu dabei und muss sich noch in vieles einfinden. Ich hoffe, dass er für uns seinen eigenen Wurf kreieren kann und seine Mitspieler gut in Szene setzen wird.“

… über Neuzugang Shavon Shields

„Die Arbeit mit Shavon macht wirklich Spaß. Wenn man sich die Saisonvorbereitungsspiele angesehen hat, dann hat man gesehen, dass er beim Rebound gut zupacken kann. Er kann für uns die beiden Flügelpositionen spielen, hat einen soliden Wurf, ist variabel und zeigt ein hohes Maß an Spielfreude.“

… über Neuzugang Antonio Graves


„Bei Antonio mache ich mir gar keine Sorgen. Sein Gesamtpaket ist gut, er weiß wie man Basketball spielt. Er kann ein wichtiger Baustein für uns werden. Er ist erfahren, man muss ihm nicht mehr viel erklären.“

… über die Neuzugänge Daniel Mayr und Mahir Agva

„Leider kann ich zu Daniel noch nicht viel sagen. Er arbeitet intensiv an seiner Reha, stand aber noch nicht auf dem Parkett. Mahir ist ein Kämpfer, er hat Willen und zeigt keine Angst. Er muss aber noch lernen, bestimmte Dinge umzusetzen. Ich denke, dass er in der Saisonvorbereitung schon einige Schritte in die richtige Richtung gemacht hat. Für beide gilt, dass sie körperlich noch weiter zulegen müssen.“

… über Nachwuchstalent Isaac Bonga

„Ich habe vollstes Vertrauen in Isaac. Er ist sehr spielstark und besitzt einen gewissen Spielwitz, den man heutzutage nur noch selten findet. Er ist ein interessanter Junge, der noch einen langen Weg vor sich hat. Es macht Spaß mit ihm zu arbeiten. Körperlich muss er ebenfalls noch viel Arbeit investieren.“

... über das neue Team

„Das Gesamtbild wird sich erst noch zeigen. Das Wichtigste für mich ist, dass alle erst mal gesund bleiben. Wir werden niemandem Minuten schenken. Die Mindestanforderung für Spielzeit ist, dass jeder seine Position verteidigen kann und beim Rebound arbeitet. Durch den Trainingsfleiß der Spieler und die Erfahrungen, die wir sammeln werden, wollen wir weitere Schritte nach vorne machen.“

… über Max Merz als neuen Co-Kapitän gemeinsam mit Quantez Robertson


„Max vertritt vieles, für das wir stehen. Er übernimmt Verantwortung und ich bin mir sicher, dass er genau der richtige für den Job ist.“

Max Merz



… über die neue Saison und seine neue Rolle als Co-Kapitän


„Es wird bestimmt eine spannende Saison. Wir hatten eine gute Saisonvorbereitung, alle sind bereit und freuen sich, dass es endlich losgeht. Ich will mit viel Energie von der Bank kommen und dem Team auch verbal ein Anführer sein. Ich denke, es gehört auch zu meinen Aufgaben, dafür zu sorgen, dass alle Spieler in unser System finden.“

Das erste Heimspiel der neuen Saison


Das erste Heimspiel der neuen easyCredit BBL Saison findet am Sonntag, den 2. Oktober, statt. Um 15:30 Uhr sind die Eisbären Bremerhaven zu Gast in der Fraport Arena. Karten für das Spiel sind erhältlich über Tel. 069-92887619 oder online über www.fraport-skyliners.de/tickets.