Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 56:77 So 15.09. vs Ulm Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Tomas Dimsa

Zum Jahresende am Mittwoch nach Weißenfels

Mit einem Auswärtsspiel in Weißenfels beenden die FRAPORT SKYLINERS das bislang erfolgreiche Jahr 2015. Sprungball beim MBC ist am Mittwoch, den 30. Dezember, um 18:30 Uhr. Das Spiel wird im Free-TV auf SPORT1 und auf www.telekombasketball.de übertragen.

Die Ausgangslage

Während die FRAPORT SKYLINERS nach dem jüngsten Sieg gegen Ludwigsburg (83:78) weiter auf einem Playoffplatz stehen und die Pokalqualifikation in Reichweite haben, verläuft die Beko BBL-Saison 2015/16 für den Mitteldeutschen BC bislang äußerst unrund. Nicht nur, dass die Mannschaft mit zwei Siegen auf dem letzten Platz der Tabelle steht, insbesondere zu Weihnachten traf die Anhänger der Wölfe die Information des sofortigen Rücktritts von Trainer Silvano Poropat hart und überraschend. Ursache sei eine „empfundene Leere“ und die stagnierende sportliche Entwicklung. Leichtes Spiel also für die Frankfurter? Mitnichten, wie der Blick auf die Statistiken verrät.

Zum Gegner

Topscorer des Teams von Interims-Trainer Dirk Dittrich ist der serbische Flügel Nikola Dragovic mit 12.9 Punkten, dazu 4.3 Rebounds bei starker Quote von der Dreipunktelinie (46.2%). Dazu kommt mit Aufbauspieler Marcus Hatten ein erfahrener Denker und Lenker (12.0 Pkt, 4.4 Ass, 3.9 Reb, 1.9 Stl). Unter den Körben ackern und wühlen TaShawn Thomas (11.1 Pkt, 6.7 Reb, 1.7 Blk) und Chris Otule (10.8 Pkt, 5.0 Reb). Auch der vergleichende Blick auf die Teamstatistiken deutet an, dass das Auswärtsspiel kein Selbstläufer für das Team von Gordon Herbert wird. In fast allen Kategorien liegen beide Teams dichtauf. Der größte Unterschied liegt in der Arbeit am defensiven Ende: Hier rangieren die FRAPORT SKYLINERS mit der besten Verteidigung der Liga auf Platz eins, während der MBC die viertschlechteste Verteidigung stellt.

Die eigene Situation


Den Sieg gegen Ludwigsburg hat John Little (5.5 Pkt) nach einem Ellenbogentreffer mit zwei Zähnen bezahlt. Ein Arzttermin am heutigen Montag soll klären, wie die Behandlung des Aufbauspielers weitergehen wird. Ob der zähe Amerikaner am Mittwoch auflaufen wird, bleibt also zunächst offen. Ähnliches gilt auch für Nationalspieler und Beko BBL ALLSTAR Danilo Barthel (8.4 Pkt, 3.8 Reb), der im Spiel gegen Bayreuth umknickte und gegen Ludwigsburg nicht zum Einsatz kam. In den Trainingseinheiten bis zum Mittwoch wird genau beobachtet, wie sich der Knöchel entwickelt und den Belastungen Stand hält. Gut aufgelegt war indes Jordan Theodore (14.2 Pkt, 4.6 Ass), der gegen Ludwigsburg 24 Punkte erzielte, elf davon per Freiwurf. Zudem bringt die Rückkehr von Flügelspieler Tomas Dimsa (6.3 Pkt), nach überstandener Knöchelverletzung, dem Team weitere Flexibilität.

So geht es weiter

Nach dem Auswärtsspiel in Weißenfels bleiben die FRAPORT SKYLINERS auf Achse. Am Sonntag, den 3. Januar, geht es nach Crailsheim (17 Uhr), am Mittwoch, den 6. Januar, zum nächsten FIBA Europe Cup Auswärtsspiel ins türkische Gaziantep. Nach der Beko-BBL-ALLSTAR-Pause (9. Januar in Bamberg) treffen Quantez Robertson und Co. erneut auf europäischem Parkett beim ersten Heimspiel im neuen Jahr auf das polnische Team Rosa Radom (Mittwoch, 13. Januar, 20 Uhr). Am darauf folgenden Samstag, den 16. Januar, steht direkt das nächste Heimspiel in der Frankfurter Fraport Arena auf dem Programm. Um 18:30 Uhr werden die Gäste aus Crailsheim begrüßt.

Karten für alle Heimspiele sind erhältlich über Tel. 069-92887619 oder www.fraport-skyliners.de/tickets