Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 59:64 Sa 21.09. vs Hamburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Zeit für den Oldenburg-Hattrick - Heimspiel am Sonntag um 15.30 Uhr

Da geht noch mehr! Nach dem furiosen Sieg der FRAPORT SKYLINERS am Mittwoch gegen Aris Thessaloniki wartet nun die nächste packende Partie in der Fraport Arena. Die EWE Baskets Oldenburg gastieren an diesem Sonntag (15.30 Uhr) in Frankfurt. Zeit für ein immer spannendes Duell und den dritten Frankfurter Sieg gegen Oldenburg in diesem Jahr! Tickets für die Begegnung gibt es unter www.fraport-skyliners.de/tickets oder per Telefon 069-92887619.



Zur Ausgangslage


Der Frankfurter Sieg in der Basketball Champions League (BCL) hat die Richtung eindeutig vorgegeben: Nach sechs Niederlagen in Serie in der easyCredit BBL wollen die FRAPORT SKYLINERS an diesem Sonntag endlich den nächsten Erfolg einfahren. Warum nicht gegen Oldenburg? Im Jahr 2016 schlug das Team von Frankfurts Headcoach Gordon Herbert die Gäste aus dem Norden bereits zweimal: Im Januar siegten die Mainriesen im Pokal-Viertelfinale (80:68), im April folgte der Sieg in der Bundesliga (78:63). An diesem Sonntag könnten die FRAPORT SKYLINERS also den Oldenburg-Hattrick perfekt machen! Doch die Gäste von Coach Mladen Drijencic kennen die Frankfurter Situation: Die „Donnervögel“ siegten am Dienstag ihrerseits in der BCL gegen ein Team aus Griechenland – nämlich PAOK Thessaloniki. In der easyCredit BBL wartet Oldenburg nach den jüngsten Niederlagen gegen Bremerhaven und Bayreuth ebenfalls auf einen Sieg. Der Fünfte der Vorjahresabschlusstabelle rangiert aktuell auf Rang elf, Frankfurt steht auf Platz 15.

Über die EWE Baskets Oldenburg

„Pauldingburg since 07/08“ – Wer es immer noch nicht mitbekommen hat, wird jetzt bei einer Autofahrt oder einem Spaziergang nahe der Oldenburger Arena unweigerlich an Oldenburgs Basketball-Legende erinnert: Ein riesiges Graffiti zeigt Ricky Paulding mit breit ausgestreckten Armen im gelben Trikot mit der Nummer 23. Oldenburg ist „Pauldingburg“ und das nun schon in der zehnten Saison. Und der Routinier ist kein bisschen müde. Gerade erst legte er gegen Bremerhaven 26 Punkte und sieben Rebounds auf. Im Schnitt sammelt der 34-Jährige 15.7 Punkte pro Partie. Doch nicht nur auf Paulding sollten die FRAPORT SKYLINERS achten. Noch ein bisschen stärker ist in dieser Saison Brian Qvale. In seiner zweiten Oldenburger Spielzeit sammelt der Center durchschnittlich 17.3 Punkte sowie 6.4 Rebounds – kein „Donnervogel“ hat aktuell bessere Stats. Vaughn Duggins reiht sich mit 13.4 Zählern im Schnitt als drittbester Scorer ein. Guard Chris Kramer überzeugt mit 5.7 Rebounds und 6.1 Assists als bester Vorlagengeber.

Über die FRAPORT SKYLINERS

Im zweiten Spiel unter Headcoach Gordon Herbert gilt es, den Schlussabschnitt der BCL-Partie gegen Aris nun gegen Oldenburg am besten über 40 Minuten auf das Parkett der Fraport Arena zu bringen. Da stimmten Kampf, Einsatz und Ertrag. Als Team überzeugten die FRAPORT SKYLINERS: Kwame Vaughn als glänzend aufgelegter Spielmacher, Mike Morrison als Rebounder, Antonio Graves, „Ekene“ Ibekwe und Shavon Shields als Schützen. „Shavi“, wie ihn seine Teamkollegen nennen, ist mit 14.7 Punkten auch Frankfurts durchschnittlich bester Scorer in der easyCredit BBL. Als gute Rebounder beweisen sich derzeit „Ekene“ Ibekwe (5.2 im Schnitt) und Quantez Robertson (5.4). 

Gordon Herbert zeigte sich nach dem Sieg gegen Aris erleichtert: „Ich bin sehr glücklich mit unserem Einsatz. Fehler sind Teil unseres Spiels, aber daraus lernen wir und können es jetzt gegen Oldenburg direkt besser machen. Unnötige und leichte Fehler müssen wir allerdings vermeiden.“ Die Rückkehr des Headcoaches an die Seitenlinie ist aber nicht abgeschlossen. „Ich muss mich erst wieder reinfinden“, sagt Herbert selber. „Das Team und ich, wir müssen uns noch weiter aneinander gewöhnen. Unsere Aufgabe ist es, uns als Mannschaft weiter zu finden und auch die Neuzugänge noch weiter zu integrieren. Im Training gehen wir daher auch alle Dinge nochmal durch und brechen sie auf die Grundgerüste runter.“

Die nächsten Spieltermine

  • Dienstag, 29.11., um 18:30 Uhr in Nahariya (Israel)
  • Freitag, 02.12., um 19 Uhr in Braunschweig
  • Dienstag, 06.12., um 20 Uhr HEIMSPIEL gegen Monaco

Karten für alle Heimspiele gibt es über Tel. 069-928 876 19 oder www.fraport-skyliners.de/tickets