Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 86:65 Sa 13.11. in Braunschweig Bericht
Letztes Spiel: 78:83 So 21.11. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 05.12. 15:00 Uhr vs Crailsheim Tickets kaufen
Auswärts: Sa 11.12. 18:00 Uhr in Bayreuth

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

„Wollen es unseren Fans beweisen“ – Samstag Heimspiel gegen Würzburg

Zurück auf die Gewinnerstraße kommen – wie kann das besser gelingen als mit einem Heimsieg? Die FRAPORT SKYLINERS wollen an diesem Samstag im Heimspiel gegen s.Oliver Würzburg einen wichtigen Sieg in der easyCredit BBL landen. Co-Kapitän Max Merz und seine Teamkollegen sind heiß auf die Partie vor den eigenen Fans. Los geht es um 18 Uhr in der Fraport Arena – Tickets gibt es unter www.fraport-skyliners.de/tickets und per Telefon unter 069 928 876 19.







Das Hinspiel


Ende Oktober präsentieren sich die FRAPORT SKYLINERS in Würzburg zunächst stark. Gutes Mannschaftsspiel in der Offense, dazu ein hohes Niveau in der Verteidigung. Doch die gute Leistung der Frankfurter hält leider nicht über vier Viertel an. Nach der Pause hat das Team von Gordon Herbert die stürmenden Gastgeber noch gut im Griff, wehrt die Angriffsversuche von s.Oliver Würzburg ab. Im Schlussabschnitt geht den Gästen aus Frankfurt jedoch die Kraft aus und der Faden verloren. Würzburg freut sich über einen 73:64-Erfolg. „Das Hinspiel haben wir unnötig verloren. Jetzt sind wir natürlich auf Wiedergutmachung aus“, sagt Frankfurts Co-Kapitän Max Merz. Doch seit dem Herbst hat sich auch einiges geändert…



Die Ausgangslage

In Würzburg brandete Euphorie auf: Dirk Bauermann übernahm mit dem Jahreswechsel das Traineramt in Würzburg. Doch die Aufbruchstimmung hat knapp zwei Monate später einen leichten Dämpfer erhalten. Seit der ehemalige Bundestrainer bei s.Oliver Würzburg Regie führt, konnten die Würzburger noch keine Partie gewinnen. Fünf Spiele gingen unter Bauermann verloren, insgesamt dauert Würzburgs Niederlagenserie nun schon sechs Spiele an. Auch die FRAPORT SKYLINERS wollen endlich mal wieder gewinnen. In der Liga gab es im Februar bisher nur die verlorenen Begegnungen gegen die Hochkaräter in München und gegen Bamberg. Besonders weh tat allerdings das Ausscheiden in dieser Woche in der Basketball Champions League gegen Pinar Karsiyaka. Als Tabellenzehnter fehlen den Hessen aktuell zwei Siege auf die Playoff-Ränge der easyCredit BBL. Würzburg steckt mit fünf Saisonsiegen auf Rang 15 fest.

„Natürlich ist es schöner, zweimal in der Woche zu spielen. Das ist das, was am meisten Spaß macht. Unsere Trainingswoche sieht jetzt anders aus. Wir haben mehr Zeit, um uns auf den Gegner vorzubereiten und wollen jetzt in der Bundesliga noch erfolgreicher sein“, so Max Merz zur neuen Situation der FRAPORT SKYLINERS.


 

Über s.Oliver Würzburg


Auf Doug Spradley folgte in Würzburg an Silvester Dirk Bauermann – und das nicht irgendwie, sondern mit einem Vertrag gleich bis 2020. Bauermann startete sein Projekt Würzburg mit neuen Spielern. Elijah Johnson steht schon nicht mehr im Kader. Dafür kam der ehemalige Ludwigsburger Mustafa Shakur aus der Türkei zurück nach Deutschland. Zwei Tage nach der Verpflichtung von Aufbauspieler Shakur verstärkte Power Forward Michael Cobbins die Würzburger. In ihren bisher drei Spielen präsentierte sich Shakur als guter Assist-Geber. Cobbins leistete indes gute Rebound-Arbeit. Auf sich aufmerksam machte außerdem ein Spieler aus der zweiten Reihe: Vincent Sanford rückte aus dem ProB-Team auf und legte in seinen jüngsten beiden Einsätzen in der easyCredit BBL durchschnittlich elf Punkte und vier Rebounds auf. Bester Würzburger ist jedoch Point Guard Jake Odum mit 15.6 Punkten und 5.8 Assists im Schnitt. Bester Rebounder im Team ist Center Brendan Lane (4.6 Rebounds im Schnitt). Gemeinsam mit Lamonte Ulmer gehört er auch zu Würzburgs Topscorern (Ulmer 13.1, Lane 11.5).








Über die FRAPORT SKYLINERS


Voller Fokus auf die easyCredit BBL! Nach dem Aus in der Basketball Champions League kann Gordon Herbert mit seinem Team alle Energie auf das Liga-Parkett bringen. Gegen Würzburg könnten die FRAPORT SKYLINERS ihre ewige Bilanz ausbauen. Aktuell gehen fünf Siege auf das Frankfurter Konto, vier sind es in der Liga-Historie für die kommenden Gäste. Um wieder auf die Gewinnerstraße zu gelangen, können die Mainriesen auf inzwischen bewährte Kräfte setzen. AJ English ist mit durchschnittlich 15.8 Punkten Frankfurts Topscorer in der Liga. Shavon Schields (14 Punkte/5.3 Rebounds) legt in seiner Rookie-Saison ein starkes Spiel nach dem anderen hin und Mike Morrison ist aktuell ohnehin richtig gut in Form. Auch Kwame Vaughn und Shawn Huff punkten im Schnitt zweistellig. Vaughn ist außerdem Frankfurts bester Vorlagengeber. Kapitän Quantez Robertson dürfte auch am Samstag nicht nur mit seiner Erfahrung, sondern auch in Sachen Rebounds punkten.

Max Merz freut sich auf die Partie: „Wir haben ein gutes Team zusammen. Nach dem schweren Spiel in der Türkei wollen wir jetzt unseren Fans und uns beweisen, dass wir erfolgreich Basketball spielen können und das Spiel gegen Würzburg gewinnen.“


 

Die nächsten Spieltermine

  • Samstag, 04.03.2017, um 20.30 Uhr in Ludwigsburg
  • Sonntag, 12.03.2017, um 15.30 Uhr HEIMSPIEL gegen Braunschweig
  • Sonntag, 19.03.2017, um 15.30 Uhr HEIMSPIEL gegen Göttingen

Tickets für die Heimspiele sind erhältlich unter www.fraport-skyliners.de/tickets oder Tel. 069-92887619.