Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 59:64 Sa 21.09. vs Hamburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Wir können wieder jubeln!

(Sonntag, 28. Oktober 2007 von Marc Rybicki)


Nach drei Niederlagen in Folge haben die DEUTSCHE BANK SKYLINERS wieder einen Sieg eingefahren. Gegen die Telekom Baskets Bonn setzten sich die Frankfurter vor 4170 Zuschauern in der Ballsporthalle mit 76:65 durch. Bester Werfer der DEUTSCHE BANK SKYLINERS war Derrick Allen mit der Saisonbestleistung von 27 Punkten und 11 Rebounds. Bonns bester Schütze war Jason Conley (15 Punkte, 16 Rebounds).


"Dieser Sieg war ganz wichtig für unser Selbstvertrauen. Gerade weil uns nächste Woche ein schweres Auswärtsspiel in Tübingen bevorsteht. Der Schlüssel zum Sieg war unsere Verteidigung und die geschlossene Teamleistung", so Allen. Außerdem punkteten Ilian Evtimov (15) und Nino Garris (13) zweistellig für die DEUTSCHE BANK SKYLINERS, die zur Pause noch mit 29:37 hinten lagen, die Partie aber in der zweiten Halbzeit durch eine große Energieleistung drehen konnten. Pascal Roller glich das Spiel per Dreier am Ende des dritten Viertels zum 51:51 aus. Das letzte Viertel ging mit 25:14 an die Frankfurter.


"Beide Teams stehen noch am Anfang der Saison und haben ihre Hochs und Tiefs. Wir wussten, wenn wir nicht mehr als 75 Punkte zulassen, haben wir eine gute Chance zu gewinnen. Am Anfang hatten wir noch Probleme in der Verteidigung. Dann haben wir aber besser zu unserem Rhythmus gefunden. Alle meine Spieler haben mit sehr viel Herz gekämpft. Speziell herausheben möchte ich Derrick Allen. Er hat sich heute einen Bonus verdient. Auch Nino Garris hat uns durch seine Punkte von der Bank sehr geholfen", meinte Murat Didin, der an der Bande ab sofort nicht nur von Co-Trainerin Daphne Bouzikou, sondern auch von Steve Clauss, aus dem Trainerstab der DEUTSCHE BANK SKYLINERS, unterstützt wird.


"Wir haben momentan keinen zweiten Assistant Coach, deshalb ist es sinnvoll, dass uns Steve, neben seinen Aufgaben im Jugendbereich der DEUTSCHE BANK SKYLINERS, bei der Trainingsarbeit hilft", erklärt Murat Didin.


Bonns Coach Michael Koch: "Glückwunsch an Frankfurt, die verdient gewonnen haben. Uns ist es nicht gelungen, die Intensität aus der ersten Hälfte auch in die zweite mitzunehmen. Nach der Pause konnten wir den Ball nicht mehr unter den Korb bekommen. Keiner meiner Spieler hat sich ein Herz genommen, um das Spiel an sich zu reißen. Wir hatten einfach keine Eier! So muss man sich nicht wundern, wenn man ein Spiel verliert."


Jason Conley: "Wir haben in der zweiten Hälfte nicht aggressiv genug gespielt. Im Rückspiel werden wir zeigen, dass wir das bessere Team sind."


Bernd Kruel: "Frankfurt hat wichtige Dreier getroffen. Wir haben gegen ihre Zone nicht aggressiv genug gespielt. Sie haben ihre offenen Männer sehr gut gefüttert und auch Derrick Allen gut ins Spiel gebracht."


Das nächste Spiel der DEUTSCHE BANK SKYLINERS ist am Samstag, 03. November, um 20 Uhr in Tübingen.Ergebnis: 76 : 65 (29:37)
Viertel: 15:16 , 14:21 , 22:14 , 25:14

Top Scorer: Derrick Allen 27pkt
Top Rebounder: Derrick Allen 11reb

Gesamte Statistik