Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 100:83 Sa 19.11. in Bamberg Bericht
Letztes Spiel: 82:97 So 27.11. vs Ulm Bericht
Auswärts: Fr 09.12. 19:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 17.12. 18:00 Uhr vs Ludwigsburg Tickets kaufen

Wer gewinnt den Super Bowl? Unsere US-Boys tippen den Champion

(Montag, 30. Januar 2006 von Marc Rybicki)


Wenn Dosenbier und Spare Ribs im Supermarkt zur heißbegehrten Ware werden und die Wasserwerke in die Knie gehen, weil Millionen amerikanischer TV-Zuschauer in den Viertelpausen ein menschliches Bedürfnis befriedigen, dann ist es wieder Zeit für den Super Bowl - das größte Sportereignis im Land des unbegrenzten Medienspektakels.   


"Super Bowl Sunday" ist für die meisten Amerikaner ein nationaler Feiertag. Gemeinsam mit Freunden und Familie das Endspiel der National Football League (NFL) zu sehen, ist feste Tradition. Auch unsere US-Boys werden in der Nacht vom 5. auf den 6. Februar zusammen nach Detroit schauen, wo sich auf dem Ford Field die Seattle Seahawks und die Pittsburgh Steelers gegenüber stehen. Wer macht das Rennen?


Darren McLinton: "Ich setze auf Pittsburgh. Running Back Jerome Bettis ist gut drauf und wird doppelt motiviert sein. Es ist sein letztes Spiel und dazu noch in seiner Heimatstadt Detroit. Er will mit einem Sieg abtreten, und den würde ich Bettis zur Krönung seiner Karriere auch gönnen. Ihn spielen zu sehen, macht einfach Spaß."


Antonio Meeking: "Man sagt, Defense wins Championships. Demnach gewinnen die Pittsburgh Steelers den Super Bowl, weil sie die beste Defense der Liga spielen. Außerdem wird Bettis, wie Darren schon gesagt hat, das Letzte aus sich heraus holen."


Kavossy Franklin: "Pittsburgh, definitiv. Ich bin schon seit seiner College Zeit ein Riesenfan von Jerome Bettis. Ich möchte ihn mit der Trophäe sehen. Aber ich bin auch ein Fan von Quarterback Ben Roethlisberger. Er ist erst 23 Jahre alt und organisiert das Spiel schon wie ein Veteran. Big Ben scheut sich nicht, Verantwortung auf dem Feld zu übernehmen. Solche Typen mag ich. Doch ich erwarte keinen Spaziergang für Pittsburgh. In Mike Holmgren hat Seattle eine sehr guten Coach, der mit Green Bay schon den Super Bowl gewonnen hat."


Simon Cote: "Um ehrlich zu sein, ich habe nicht viele Spiele in dieser Saison gesehen. Aber in den letzten Jahren ging der Trend dahin, dass Teams gewonnnen haben, die zuvor nie im Finale standen. Ich denke, das wird sich in diesem Jahr bestätigen. Also ist mein Favorit Seattle, die erstmals im Super Bowl stehen."


Wer Recht behält, könnt Ihr ab 23.59 Uhr live in der ARD verfolgen.