Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:87 Sa 18.01. vs Oldenburg Bericht
Auswärts: So 26.01. 15:00 Uhr in Vechta
Auswärts: So 02.02. 15:00 Uhr in Bamberg
Heimspiel: So 09.02. 15:00 Uhr vs Crailsheim Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Vorschau 23. Spieltag

(Mittwoch, 28. Februar 2007 von Kay Lege)


Samstag, 03. März 

Ulm – Nürnberg
„Auf geht’s zum nächsten Sieg“, lautet das Motto von den sellbytel Baskets aus Nürnberg, die nach Trier und Frankfurt den nächsten Erfolg feiern wollen. Coach Stephan Harlander: „Wir verfallen nicht in Euphorie, weil wir uns schließlich auch alle an sehr schwache Leistungen erinnern können, aber wenn die Mannschaft weiter so arbeitet und wächst, dann werden wir am kommenden Samstag in Ulm wieder zum Angriff blasen.“ Für Ulm war das letzte Spiel gegen Paderborn, das mit 67:96 verloren ging, ein Desaster. „Wir müssen unbedingt gewinnen, weil wir sonst immer weiter hinab rutschen in die Abstiegszone“, sagte Coach Mike Taylor.

  
Oldenburg - Paderborn
Nach drei Siegen in Serie fliegen die "Donnervögel" in Richtung Play-off Platz. In Paderborn haben sie aber einen Gegner, der durch den letzten Sieg über Ulm sehr viel Teamgeist und Kraft gesammelt hat. 

 
Ludwigsburg – Tübingen
Der Winter ist vorbei, doch Trier rutscht und rutscht. Sie brauchen endlich wieder einen Sieg. Der Vorsprung wird immer geringer zu den Abstiegsplätzen. Die letzten acht Spiele gingen verloren. Nun soll ausgerechnet gegen den Tabellenzweiten die Wende kommen. „Ludwigsburg ist klarer Favorit, doch David schlug ja auch Goliath. Alles kann passieren,“ so Coach Joe Whelton. 

  
Tübingen – Braunschweig
Der 10. gegen den 11. Beide haben Chancen, noch einen Platz unter den besten acht zu bekommen. Sie haben auch das letzte Wochenende jeweils mit einem Sieg beendet. Und das waren keine einfachen Siege. Tübingen gewann knapp gegen den Topfavoriten aus Ludwigsburg (86:82), Braunschweig besiegte im Niedersachsen Duell die Artland Dragons deutlich mit 78:68.

  
Artland – Bonn
Die viertbeste Heimmannschaft trifft auf die viertbeste Auswärtsmannschaft. Beide haben in der letzten Woche ihre Spiele verloren. Für die Artland Dragons war das sogar die zweite Niederlage nacheinander. Mike Koch, der in dieser Woche seinen Vertrag bei den Telekom Baskets Bonn verlängerte, meint: „In Quakenbrück wollen wir jetzt wieder angreifen.“

  
Bremerhaven – Leverkusen
Beide Mannschaften sind zur Zeit richtig gut drauf. Bremerhaven kämpft um eine gute Play-off Platzierung. Leverkusen liegt momentan noch im Mittelfeld, aber das kann sich schnell ändern. Vier Punkte fehlen den Bayer Giants auf einen  Play-off Rang.

   
Gießen – Karlsruhe
Das Kellerduell: Karlsruhe, die 17 Spiele in Folge verloren haben, wollen nun ihre Chance in Gießen nutzten, um endlich einen Fortschritt in Richtung Klassenerhalt zu machen. Dasselbe gilt auch für die Giessen 46ers, die auch ihre letzten beiden Spiele verloren haben.

Sonntag, 04. März

Köln – Berlin – LIVE auf PREMIERE ab 17 Uhr
Das PREMIERE Spiel dieser Woche ist ein Knaller: die Neuauflage der Finalserie 2005/2006. Tabellenführer Berlin, der am letzten Spieltag Karlsruhe weggeputzt hat, möchte seinen Platz an der Sonne verteidigen. Meister Köln, derzeit auf Rang 3, will seine Position für die Titelverteidgung ausbauen.