Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 79:64 So 18.10. in Göttingen Bericht
Letztes Spiel: 86:70 Sa 24.10. vs Gießen Bericht
Auswärts: So 25.10. 15:00 Uhr in Vechta
Auswärts: So 08.11. 15:00 Uhr in Berlin

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Jordan Theodore

Vorentscheidendes Auswärtsspiel in Novo Mesto

Im slowenischen Novo Mesto haben die FRAPORT SKYLINERS am Mittwoch, den 25. November, die Möglichkeit, die längste Siegesserie der Vereinsgeschichte aufzustellen und sich den ersten Platz in Gruppe G des FIBA Europe Cup zu sichern. Die Partie beginnt um 18:30 Uhr und wird als Livestream übertragen (zu finden auf www.fraport-skyliners.de).

Die Ausgangslage

Es geht nicht nur um den Eintrag in die Geschichtsbücher, sondern auch um die Spitzenposition in der FIBA Europe Cup Gruppe G – beide Teams sind bereits für die zweite Runde qualifiziert, man spielt also um die bessere Ausgangslage in der nächsten Runde. Mit einem Sieg wäre diese den FRAPORT SKYLINERS nicht mehr zu nehmen, gleichzeitig wäre der wettbewerbsübergreifend elfte Sieg in Folge ein neuer Vereinsrekord. Sollte jedoch Novo Mesto die Partie mit mehr als zwei Punkten Differenz für sich entscheiden und beide Mannschaften ihre letzten Gruppenspiele jeweils gewinnen, wären die Slowenen Gruppenerster. Bei einem Sieg der Gastgeber mit exakt zwei Punkten müsste die Differenz aus erzielten und erhaltenen Punkten aller Gruppenspiele als Entscheidungsfaktor hinzugenommen werden.

Der Gegner


Im letzten FIBA Europe Cup-Spiel taten sich die Slowenen schwer, gewannen aber am Ende mit 83:87 im portugiesischen Porto. In der transnationalen Adriatic League gewann das Team von Trainer Ivan Velic zuletzt gegen Cibona mit 90:86 und steht mit derzeit sechs Siegen und fünf Niederlagen dort auf dem fünften Rang. Novo Mesto überzeugt dabei vor allem durch die mannschaftliche Ausgeglichenheit. Topscorer in beiden Wettbewerben ist zwar Big Man Jure Lalic (14.3 Pkt europäisch; 14.0 Pkt Adriatic League), doch können mehrere Akteure im zweistelligen Bereich punkten. Bester Rebounder ist Stefan Sinovec, der im FIBA Wettbewerb auf 13.7 Punkte und 7.3 Rebounds kommt.

Die eigene Situation

Johannes Voigtmann und Konstantin Klein waren beim letzten Sieg in Bonn die offensiv erfolgreichsten Frankfurter Spieler. Der 2.11 Meter große Voigtmann kam am Ende auf 20 Punkte und neun Rebounds, Klein erzielte fünf Treffer von der Dreierlinie bei sieben Versuchen und konnte am Ende 19 Zähler verbuchen. Beide zeigen auch im europäischen Umfeld ihre Qualitäten: Voigtmann erzielt im Schnitt 8.0 Punkte, greift sich 4.0 Rebounds und verteilt für einen Centerspieler überragende 4.0 Assists. Konstantin Klein erzielt 10.0 Punkte, spielt 3.0 Assists und trifft fast 40% seiner Distanzwürfe. Bester Schütze in den bisherigen vier Gruppenspielen war allerdings Quantez Robertson (14.5 Pkt, 4.8 Reb).

So geht es weiter

Nach der Rückkehr des Teams am kommenden Donnerstag geht es für Gordon Herbert und seine Spieler nach drei Auswärtsspielen in Folge am Sonntag, den 29. November, weiter. Um 17 Uhr treffen sich die Basketball Löwen aus Braunschweig in der Fraport Arena ein.

Anschließend geht es zum letzten Gruppenspiel der ersten Runde im FIBA Europe Cup nach Porto. Sprungball ist am Mittwoch, den 2.12, um 21 Uhr.

Karten für alle Heimspiele sind erhältlich über Tel. 069-92887619 oder online über www.fraport-skyliners.de/tickets<xml></xml>