Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 77:91 So 17.03. vs Würzburg Bericht
Auswärts: Mi 20.03. 19:00 Uhr in Bayreuth
Heimspiel: Fr 29.03. 20:30 Uhr vs Vechta Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Gemeinsam mit anderen Top-Talenten leben und sich täglich austauschen, treffen, zusammen Zeit verbringen können Calvin, Maxi, Len und Isaac (von links nach rechts) am "Haus der Athleten"

Vollzeit-Internatsplätze für Spitzentalente in Frankfurt

Leben, lernen, Basketball. Mit dieser einfachen Formel kann die Förderung von Spitzentalenten am Vollzeitinternat in Frankfurt zusammengefasst werden. Die Kooperationspartner Eintracht Frankfurt und FRAPORT SKYLINERS haben ab der Saison 2016/17 aktuell vier Plätze für junge Top-Talente, die ihren Fokus auf Basketball verschärfen wollen. Dank der hervorragenden Infrastruktur vor Ort mit dem Sportinternat "Haus der Athleten" am Olympiastützpunkt Hessen unter Trägerschaft des Landessportbundes Hessen sowie der Anbindung an Kooperationsschulen ist dies der ideale Baustein für eine duale Karriere im Ausbildungskonzept des Frankfurter Nachwuchsleistungsprogramms. Die Kooperation mit dem Hessischen Basketball-Verband runden das breite Angebot ab.

Physiotherapeutische Betreuung wird am Olympiastützpunkt ebenso geboten wie drei tägliche Mahlzeiten, Wäscheservice, Psychotherapeutische Beratung, Individualtraining und vieles mehr - die Rund-um-Betreuung!
Abends geht es nach dem Training mit dem FRAPORT SKYLINERS-Shuttle zurück ins Internat. Im Bistro noch ein Snack und dann gehen die Gedanken schon wieder zum Frühtraining am nächsten Morgen

Im August dieses Jahres zog der 16-Jährige Isaac Bonga von Koblenz nach Frankfurt – vom Elternhaus in ein eigenes Zimmer am "Haus der Athleten". Ein Schritt auf dem Weg zur Eigenständigkeit, vor allem aber einer auf dem Weg zum Basketball-Profi. Der U18-Nationalspieler und frisch gekürter Allstar des NBA-Sichtungsturniers "Basketball Without Borders" hat sich dem Nachwuchsleistungsprogramm von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS angeschlossen, um ideale Voraussetzungen für seine Entwicklung zu schaffen – auf und nebem dem Basketballfeld.

Das Leben am "Haus der Athleten" bietet ideale Möglichkeiten, professionelles Training mit leben und lernen zu verbinden. Das Alltagsleben wird dank Rund-um-Verpflegung, Wäscheservice und kompetenter pädagogischer Begleitung ideal gestaltet. Der wohl größte Vorteil für Top-Talente ist das auf die Schule abgestimmte Frühtraining (Kraft- & Individualtraining) mit den lizenzierten Trainern von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS in Kombination mit physio- und auch psychotherapeutischer Begleitung und Diagnostik sowie Laufbahnberatung in Zusammenarbeit mit dem Olympiastützpunkt Hessen - dies alles in Laufnähe mit kürzesten Wegen.

Auf die individuell abgestimmten Spielmöglichkeiten bereitet das abendliche Teamtraining vor. Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS bieten durchgehend Mannschaften auf allerhöchstem Niveau: JBBL, U18-Oberliga, NBBL, Oberliga-Herren, ProB, easyCredit BBL. Daraus ergibt sich die Chance, in diversen Mannschaften unterschiedliche Rollen einzunehmen. So spielen die aktuellen Internatsathleten in Frankfurt jeweils in zwei Teams: Calvin Schaum & Len Schoormann (Jahrgang 2002, D-Kader) sind Teil der JBBL- und der U18-Oberliga-Mannschaft, während Maxi Begue (Jahrgang 2001, D/C-Kader) in NBBL und ProB Spielpraxis sammeln soll. Isaac Bonga (Jahrgang 1999, C-Kader) ist als Leistungsträger in der ProB-Mannschaft vorgesehen, gab aber am 1. Spieltag der easyCredit BBL bereits sein Bundesliga-Debüt als fünftjüngster Spieler aller Zeiten. Spielberechtigt ist Isaac auch noch weitere zwei Jahre für die NBBL-Mannschaft.

Am Vollzeit-Internat bietet das Frankfurter Bundesliga-Programm die Möglichkeit, vom Talent zum Junioren-Nationalspieler bis hin zum Bundesliga-Spieler zu reifen. Mit Anbindung an den professionellen Trainerstab, Rund-um-Betreuung und die bestmöglichen Spielmöglichkeiten ist Frankfurt so ein zentraler Anlaufpunkt für ambitionierte, ehrgeizige Basketball-Talente. Dank des Engagements des Hessischen Basketball-Verbands und der Stiftung Sporthilfe Hessen ist auch finanzielle Unterstützung für die Internatsplätze möglich.

Sebastian Gleim (Leiter Nachwuchs- und Schulförderung): "Wir sind in unserem Nachwuchsprogramm stets bemüht Strukturen zu optimieren und zu kräftigen. Das Vollzeitinternat ist ein neuer Baustein mit dem wir im Sinne unserer Nachwuchsförderung einen großen Schritt vorangekommen sind. Die Bedigungen sind hervorragend und die Mitarbeiter des "Haus der Athleten" sehr erfahren, was für uns die Abläufe vereinfacht und beim Startschuß enorm geholfen hat. Wir glauben fest daran, dass Talentumfelder sehr wichtig sind. Im Vollzeitinternat begegnen unsere Spieler anderen Top-Athleten aus anderen Disziplinen, die täglich danach streben besser zu werden."  

Bernd Brückmann (Olympiastützpunkt Hessen): "Es ist schön, erstmals auch talentierte Basketballer am "Haus der Athleten" integrieren zu dürfen. Wir freuen uns auf die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Eintracht Frankfurt und FRAPORT SKYLINERS und sind dankbar für den bereits erfolgten sehr guten Start dieser Kooperation!"

Die Leistungen des Frankfurter Vollzeitinternatsangebots im Überblick

 1) Leistungsförderung Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS

  • Förderung von Spielern mit easyCredit BBL-Perspektive
  • Optimale Verknüpfung von Leistungssport und Schule
  • Einbindung in die Leistungsteams von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
  • Fahrservice zum Internat nach dem Abendtraining
  • Leistungszentrum Basketball City Mainhattan mit umfassenden Trainingsmöglichkeiten
    (Trainingshalle, Physiotherapie, Fitnessstudio, Schwimmbad)

 2) Wohnen im Internat

  • Einzelzimmer, jeweils mit Dusche und WC
  • "Rund um die Uhr"-Betreuung durch Pädagogen-Team
  • Vollverpflegung im Restaurant des Landessportbundes (LSBH)
  • Wäsche- und Putzservice
  • Küche und Aufenthaltsraum
  • Transferservice zur Schule und zurück (einfach ca. 10 Minuten)
  • Hausaufgabenbetreuung
  • Nachhilfe- und Nachholunterricht

 3) Diverse Schulabschlüsse möglich

Sportklassen speziell zugeschnitten auf Bedürfnisse von Leistungssportlern 

Individualtraining im Vormittagsbereich an der Schule bzw. am Internat/OSP

Carl-von-Weinberg-Schule

Integrierte Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe: Übergänge von allen Schulformen und alle Abschlüsse möglich (Hauptschulabschluss, Realschulabschluss, Abitur – G9)

Derzeit ca. 300 Leistungssportler, insgesamt ca. 1300 Schüler. 8 Lehrertrainer vor Ort, zuständig für Talentsuche und Talentförderung

Julius-Leber-Schule

Fachoberschule nach Mittlerer Reife mit dem Schwerpunkt "Wirtschaft und Verwaltung"

4) Olympiastützpunkt Hessen

Die Trägerschaft des Internats obliegt dem Landessportbund Hessen in enger Kooperation mit dem OSP. Die Nachwuchs-Athleten nutzen in vollem Umfang die Dienstleistungen des OSP:

  • Gesundheitsmanagement: Ernährungsberatung, Sportmedizin & Physiotherapie
  • Leistungsoptimierung: Athletik- & Reha-Training, Trainingswissenschaftliche Begleitung, Sportpsychologie
  • Duale Karriere: Vernetzung von Leistungssport und beruflicher Ausbildung, Übergang in den späteren Beruf, Persönlichkeitsentwicklung