Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

TVL-Damen verlieren zweites Finalspiel

(Dienstag, 15. Mai 2007 - Pressemitteilung TV Langen)


Der TV Langen verliert das zweite Spiel der Best-off-three-Serie gegen TSV Nördlingen mit 61:70 (24:41) und beendet damit die Saison auf einem hervorragenden 2. Tabellenplatz.


Nach dem Terminchaos der letzten Wochen, konnte der TV Langen zum letzten Heimspiel der Saison wieder mit einer kompletten Aufstellung antreten. Das Hinspiel der Finalserie gegen Nördlingen musste TVL-Coach Steffen Brockmann noch auf seine vier Jugendnationalspielerinnen verzichten, die zeitgleich einen Nationalmannschaftslehrgang absolvierten. Zum 2. Spiel am Sonntag waren sie pünktlich wieder zurück, wenn auch durch Lehrgang und Krankheit geschwächt. So musste Francis Pieczynski bereits nach 10 Minuten wegen Kreislaufproblemen passen.


Der TSV Nördlingen erwischte einen deutlich besseren Start in das 2. Finalspiel und führte nach 2 Minuten bereits 8:0. Nach zwischenzeitlichem Ausgleich verschliefen die Langenerinnen das 2. Viertel und lagen zur Halbzeit mit 24:41 hinten. Erst in der zweiten Halbzeit besannen sich die Giraffen-Ladys auf ihre derzeit gute Form und konnten bis auf 54:56 (32. Minute!) herankommen. Mit Jaqueline Fatsawo bekam jedoch eine Leistungsträgerin frühzeitig ihr 5. Foul. Obwohl Brockmann aufgrund der hohen Belastung der letzten Wochen munter durchwechselte, blieb das TVL-Team dran.


„Ich denke, dass wir unseren Zuschauern ein schönes letztes Spiel geboten haben. Die Mehrfachbelastungen der letzten Wochen und der Ausblick auf die kommenden Jugendmeisterschaften und die Europameisterschaften haben heute nicht mehr zugelassen.“


Wie ausgeglichen das Team durch diese Zweitligasaison ging, wurde auch im letzten Saisonspiel deutlich: so punkteten alle Spielerinnen und die Einsatzzeit aller war sehr ausgeglichen.


Brockmann weiter: „Ich bin sehr stolz auf das Team. Wir haben in dieser Saison viel erreicht. Der fünfte Platz in der laufenden Runde war toll und die Play-offs waren sensationell. Das wir jetzt als Aufsteiger eine Silbermedaille bekommen haben, zeigt, dass wir in den letzten Jahren im BTI und innerhalb der Mannschaft sehr gut gearbeitet haben. Mein Dank gilt vor allem allen, die im Hintergrund als Trainer oder Organisatoren, Fahrer und Kuchenthekenwirtschafter gearbeitet haben und natürlich ganz besonders unserer Managerin, Silke Dietrich.“


Für den TV Langen spielten: Nina Heger (3 Punkte), Stefanie Sommer (4), Nadine Ripper (5), Jaqueline Fatsawo (7), Tabea Stiller (3), Helga Lechte (4), Silke Heger (2), Stephanie Wagner (1), Svenja Greunke (19), Francis Pieczynski (3), Nelli Dietrich (10)