Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 100:83 Sa 19.11. in Bamberg Bericht
Letztes Spiel: 82:97 So 27.11. vs Ulm Bericht
Auswärts: Fr 09.12. 19:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 17.12. 18:00 Uhr vs Ludwigsburg Tickets kaufen

Trotz angeschlagener US-Boys hat Gordon Herbert keine Sorgen

Viele Spieler der Skyliners verletzt.

Jetzt ist es definitiv. Unser neuer Guard Tyrone Ellis wird am Freitag gegen die Bayer Giants Leverkusen nicht antreten. Seine Knieverletzung macht ihm immer noch zu schaffen. Headcoach Gordon Herbert stellt aber Tys Einsatz beim Pokalspiel nächste Woche gegen Oldenburg (29. Oktober, 20 Uhr) in Aussicht.

Auch unser zweiter amerikanischer Neuzugang Chris Williams ist angeschlagen. Er hat sich beim Spiel gegen den MBC eine ähnliche Knorpel-Knochenprellung im Knie zugezogen wie Tyrone Ellis. Hinter seinen Einsatz setzt Gordon Herbert ein Fragezeichen.

"Chris hat die ganze Woche nicht trainiert. Es gibt eine 50:50 Chance, dass Chris am Freitag spielt. Auch Mario hat sich am Knie verletzt, es scheint aber nicht schlimm zu sein. Robert Garrett hat eine Erkältung, wird aber spielen."

Aufgrund der vielen angeschlagenen Spieler sei das Training gestern abgesagt worden, "damit man heute noch einmal ein ordentliches Mannschafts- training absolvieren konnte." Trotz der Verletzten wachsen Gordon Herbert keine Sorgenfalten:

"Basketball ist ein Teamsport und Verletzungen sind Teil des Spiels. Wenn Spieler ausfallen, was immer wieder vorkommen wird, ist es notwendig, dass andere einspringen und Verantwortung übernehmen. So wie unsere Rollen- spieler Malick Badiane und Ibrahim Diarra es gegen den MBC vorgemacht haben, als wir den Ausfall von Tyrone gut kompensieren konnten. Und ich bin zuversichtlich, dass uns das gegen Leverkusen wieder gelingen wird."