Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Das Teilnehmerfeld des zweiten Opel-Firmenlaufs - ganz vorne mit dabei: die FRAPORT SKYLINERS (Foto: Adam Opel AG)

Tolle Zeiten, tolle Gesten – FRAPORT SKYLINERS beim Opel Firmenlauf

Über 2000 gelb gekleidete Läufer und mittendrin vier strahlend blaue Punkte. Ein reichlich buntes Bild bot sich den Zuschauern und Teilnehmern beim zweiten Opel-Firmenlauf in Rüsselsheim am vergangenen Donnerstag. Besondere Freude gab es bei der Lebenshilfe Rüsselsheim, für die insgesamt 3000 Euro gespendet wurden.

Danilo und Pascal im Läuferfeld (Foto: Adam Opel AG)
Fotofinish mit Gunnar und Pascal (Foto: Adam Opel AG)

In gelb angetreten waren neben zahlreichen Mitarbeitern von Opel auch Mitglieder des Opel-Vorstandes, dazu zahlreiche weitere engagierte und motivierte Läufer aus diversen Unternehmen, Behörden, Schulen und Vereinen. Besondere Hingucker waren aber die vier in blau gekleideten Mitläufer, denn es handelte sich dabei um Danilo Barthel, Tim Oldenburg und Gunnar Wöbke (Geschäftsführender Gesellschafter der FRAPORT SKYLINERS), die allein durch ihre Länge schon besonders aus dem Läuferfeld hervorstachen sowie die Frankfurter Basketballlegende Pascal Roller, der auch zwei Jahre nach dem Ende seiner aktiven Karriere eine mehr als sportliche Figur im Läuferdress abgab.

Mit den Startnummern 29 bis 32 ging das Quartett an den Start. Gelaufen wurde in Vierergruppen, bei denen die Gesamtzeit aller Läufer am Ende die Platzierung ergab. Voll motiviert wollten die Vier die Flaggen für die Basketballer hochhalten und gegen die anderen Teams im Teilnehmerfeld gut mithalten.

Mit einer Gruppenzeit von 1:49:42 landete das Team auf Platz 55 von 223. Natürlich waren es vor allem Tim und Danilo, die mit guten Zeiten von 23:46, bzw. 25:14 die offiziell 5.3 Kilometer (inoffiziell 5.7) beendeten. Gunnar und Pascal liefen zeitgleich bei 30:22 über die Ziellinie.

„Der Lauf hat jede Menge Spaß gemacht. Danilo und Tim haben Pascal und mich förmlich in Grund und Boden gelaufen“, lachte Gunnar Wöbke im Anschluss.

Noch viel mehr Spaß und Sportsgeist gab es allerdings im Anschluss an den Lauf, denn dank des tollen Teilnehmerfeldes konnten 1000 Euro für die Lebenshilfe Rüsselsheim gesammelt werden. Sowohl vom Vorstand der Opel AG, als auch von Seiten der FRAPORT SKYLINERS kamen jeweils noch mal 1000 Euro für die Lebenshilfe für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung hinzu.

Zwischen elf und zwölf Jahre, also genau in dem Alter, in dem viele Kinder der Jugend- und Schulsportinitiative „Basketball macht Schule“ der FRAPORT SKYLINERS sind, war das jüngste Team beim Opel-Firmenlauf und freute sich über die Einladung von Gunnar Wöbke zu einem Heimspiel in die Fraport Arena – ob bei den Läufertalenten vielleicht auch der Basketballfunke überspringt, wird sich dann beim Saisonauftaktheimspiel am 6. Oktober gegen Oldenburg zeigen.