Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 56:77 So 15.09. vs Ulm Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Statistik

Ergebnis: 75 : 72 (37:34)
Viertel: 25:23, 12:11, 18:16, 20:22

Top Scorer: Derrick Allen 25pkt
Top Rebounder: Ilian Evtimov 6reb

Gesamte Statistik print@home-Angebot

Online-Bestellformular

unsere Tickethotline 069-92887619
(werktags 10-17 Uhr)

Call-Center Frankfurt Ticket 069-1340400

Vorverkaufsstellen im Rhein-Main-GebietAlles zum Halbfinale gegen Bonn (Dienstag, 27. Mai 2008 von Marc Rybicki)


Die DEUTSCHE BANK SKYLINERS haben ihr erstes Heimspiel gegen die Telekom Baskets Bonn mit 75:72 (37:34) gewonnen und gehen in der Play-off Halbfinalserie 1:0 in Führung.


Spiel 2 ist am Donnerstag um 18:30 Uhr in Bonn (TV-Übertragung LIVE im Marriott Hotel).


Spiel 3 am Sonntag um 15 Uhr wieder in der Frankfurter Ballsporthalle.


3.140 Zuschauer sahen den dritten Play-off Sieg der Hessen in Serie. Beste Schützen waren Frankfurts Derrick Allen (25 Punkte) und Bonns Winsome Frazier (25).


Frankfurts Center Ken Johnson kam aufgrund einer Mandelentzündung nicht zum Einsatz.


„Wir mussten den Ausfall von Ken Johnson kompensieren und sind als Team dadurch noch enger zusammengerückt. Das war eine großartige Mannschaftsleistung“, so Dominik Bahiense de Mello, der acht Punkte und drei Assists beisteuerte. Insgesamt erzielten die DEUTSCHE BANK SKYLINERS 21 Assists.


Die Bonner sorgten über Frazier und Bowler zunächst für die erste Führung des Spiels (2:6), doch Ilian Evtimov und Derrick Allen trafen zielsicher und holten sich die Führung zurück (15:13, 4.; 25:23. 10.).


Im zweiten Abschnitt blieb das Spiel intensiv und hart umkämpft. Einen zwischenzeitlichen 7-Punkte-Vorsprung der Hausherren konnten die Bonner wieder ausgleichen (30:30, 13.). Angeführt von „Dauerläufer“ Pascal Roller fanden die Frankfurter aber eine Antwort, schlugen Kapital aus vielen Ballverlusten der Gäste und lagen zur Pause erneut knapp vorne (37:34).


Das dritte Viertel begannen die Frankfurter zu überhastet und unkonzentriert und so wechselte die Führung (39:42, 22.). Die Telekom Baskets machten die Räume zu, aber die DEUTSCHE BANK SKYLINERS fanden die richtigen Wege über McKinney (12) und die Younsters King (10) und Bahiense de Mello. Mit einem 55:50 Vorsprung ging es so ins entscheidende letzte Viertel.


Dominik Bahiense de Mello kam nun richtig gut ins Spiel und ließ die Frankfurter Führung mit sechs Punkten in Folge auf 63:50 ansteigen (32.). Das schnelle Spiel ging den Spielern nun an die Substanz und so schlichen sich mehr und mehr leichte Fehler auf beiden Seiten ein, was die Bonner jedoch besser zu nutzen wussten und ins Spiel zurück kamen (70:67,38.). Und so wurde auch dieses Play-off Spiel wieder zu einer reinen Nervenangelegenheit. Pascal Roller (4 Punkte, 6 Assists) sorgte in den Schluss-Sekunden an der Freiwurflinie für die Entscheidung.


„Ich bin sehr froh über den Sieg und meine heutige Leistung. Ich bin immer bereit ins Spiel zu kommen, egal wieviel Spielzeit ich am Ende bekomme“, so Alex King.


Murat Didin: "Es wirf keine leichte Serie. Beide Teams sind sich sehr ähnlich. Wir spielen mit viel Intensität und versuchen den Ball in die Zone zu bringen. Kleine Details machen den Unterschied aus. Heute waren es unsere Bankspieler wie Alex King und Dominik Bahiense de Mello, die viel Energie gebracht haben. Wichtig war auch, dass wir bei Fehlwürfen in Panik geraten sind, sondern die Ruhe bewahrt haben."


Michael Koch: "Wir haben nicht den Bonner Basketball gespielt, den wir sonst zeigen. Wir waren zu hektisch. Haben zu viele Ballverluste produziert und Frankfurt dadurch leichte Punkte geschenkt. Auch in den Zweikämpfen waren wir oft nicht aggressiv genug. Ich war überrascht, dass wir trotzdem noch eine Chance hatten dieses Spiel zu gewinnen."


Spitzenbasketball im HR-Fernsehen


Das HR-Fernsehen zeigt die Highlights der ersten beiden Play-Off Spiele der Deutschen Bank Skyliners in zwei Sondersendungen. Moderiert wird die Sendung von HR-Sportchef Ralf Scholt, kommentiert werden die Spiele von Heiko Neumann.


Sendetermine:

Dienstag, 27.05.2008

23:45 – 00:00 Uhr


Donnerstag, 29.05.2008

23:15 – 23:30 Uhr


Links: