Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 86:70 Sa 24.10. vs Gießen Bericht
Letztes Spiel: 80:89 So 25.10. in Vechta Bericht
Auswärts: So 08.11. 15:00 Uhr in Berlin
Heimspiel: So 15.11. 15:00 Uhr vs München Tickets kaufen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Stärken stärken, Zusammenspiel verbessern – FRAPORT SKYLINERS testen gegen Bayreuth

Am kommenden Sonntag, den 20. September, treten die FRAPORT SKYLINERS zu ihrem zweiten Testspiel der Saisonvorbereitung an. Die Partie findet ohne Zuschauer vor Ort statt. Als Gäste kommen das easyCredit BBL-Team von medi bayreuth in die Frankfurter Trainingshalle. Ob es einen Livestream der Partie (Beginn: 18 Uhr) geben wird, entscheidet sich kurzfristig am Sonntagnachmittag. Schon kommende Woche Donnerstag kommt es zum Rückspiel gegen Bayreuth, dann in Bayreuth.

Stimme zum Spiel

Sebastian Gleim (Headcoach, FRAPORT SKYLINERS): „Wir freuen uns darüber, dass wir Bayreuth frühzeitig ein Hin- und Rückspiel vereinbaren konnten. Ich habe vor unserem ersten Testspiel gegen Göttingen gesagt, dass das Ergebnis der Partie drittrangig ist. Dabei bleibt es auch beim Spiel am Sonntag. Wir haben in der Woche an unserem Zusammenspiel gearbeitet. Vor allem mit Blick auf die Stärken jedes Spielers. Die Energie gegen Göttingen hat mir sehr gut gefallen, daran müssen wir anknüpfen. Für unsere vielen jungen Spieler ist jedes Testspiel Gold wert, um auf easyCredit BBL-Niveau zu kommen.“

Über die FRAPORT SKYLINERS

Die FRAPORT SKYLINERS werden ohne Richard Freudenberg und Konstantin Konga antreten. Auch Neuzugang Matt Mobley, der am Freitag am Frankfurter Flughafen ankommt, wird noch nicht ins Geschehen eingreifen können, da sowohl die medizinischen Untersuchungen als auch die notwendigen Covid19-Tests noch nicht vorliegen werden.

Ausfallen wird auch Emmanuel Lecomte, der sich beim Spiel gegen Göttingen an den Rippen verletzte. In seinem ersten Spiel war er mit 16 Punkten Frankfurter Topscorer und verteilte zudem sechs Assists und griff sich fünf Rebounds.

Daneben lieferte vor allem Big Man Michael Kessens eine bärenstarke Partie ab und legte in seinem ersten Einsatz im Frankfurter Trikot ein beherztes Double-Double auf. 13 Punkte und 14 Rebounds standen für den 2.05 Meter großen Centerspieler am Ende zu Buche. Auch die beiden easyCredit BBL-Neulinge Rasheed Moore (14 Pkt, 4 Reb, 4 Stl) und Jon Gudmundsson (8 Pkt, 3 Ass) hinterließen einen sehr guten ersten Eindruck.

Über medi bayreuth

Einen großen personellen Umbruch haben die Bayreuther in diesem Sommer vorgenommen. Von den etablierten Kräften der vergangenen Saison blieben lediglich die beiden Identifikationsfiguren Bastian Doreth und Center Andreas Seiferth im Kader.

Von den Neuzugängen überzeugte in den ersten beiden Testspielen gegen Ulm und Bamberg vor allem der wuchtige Big Man Dererk Pardon. Gegen Bamberg gelangen ihm im letzten Testspiel 21 Punkte bei neun Treffern aus zwölf Versuchen und sechs Rebounds. Daneben zeigten sich die Neuzugänge Frank Bartley (17 Pkt) und Osvaldas Olisevicius (18 Pkt) treffsicher.

Komplettiert wird die Riege an neuen Gesichtern der Bayreuther durch Matt Tiby, der aus Gießen kam, Rookie-Point Guard Ryan Woolridge, dem Österreicher Philip Jalalpoor und Swingman David Walker, der gegen Bamberg aufgrund einer Magenverstimmung aussetzen musste.

Bevor es für die Oberfranken am Sonntag nach Frankfurt geht, spielt das Team von Trainer Raoul Korner noch am heutigen Donnerstagabend ein weiteres Testspiel gegen den Aufsteiger aus Chemnitz.