Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Quakenbrücks Drachen zu stark für geschwächte Frankfurter

(Samstag, 16. Dezember 2006 von Marc Rybicki)


Mit einer Rumpftruppe haben die DEUTSCHE BANK SKYLINERS ihr letztes Spiel vor der Weihnachtspause verloren. Ohne die verletzten Bryant, King und Garris sowie Spielmacher Eric Chatfield, der zu seiner hochschwangeren Frau in die USA geflogen ist, unterlagen die Hessen bei den Artland Dragons mit 55:80.


Angeführt wurden die Hausherren von Chad Prewitt (12 Punkte) und Filiberto Rivera, der 11 Punkte, sechs Rebounds und sechs Assists erzielte. Für die DEUTSCHE BANK SKYLINERS waren Rudy Mbemba und George Reese mit je 14 Zählern erfolgreich.


Bis zur Pause konnten die dezimierten Gäste das Spiel noch offen gestalten (32:41). Zu Beginn des zweiten Viertels hatte Dominik Bahiense de Mello mit acht Punkten in Serie sogar für eine 25:22 Führung der Frankfurter gesorgt. Doch im dritten Viertel spielten die Artland Dragons ihre Offensivstärke aus und bescherten die Fans in der Artland Arena mit flottem Teambasketball. Als Ex-Frankfurter Malick Badiane (7 Punkte, 5 Rebounds) nach Vorarbeit von Rivera den Ball zum 39:60 (28.) durch die Reuse stopfte, war die Partie bereits entschieden. 


Die DEUTSCHE BANK SKYLINERS versenkten nur 36 Prozent ihrer Würfe aus dem Feld – die schwächste Quote der Saison.


„Unsere Bankspieler haben ihr Bestes gegeben, um unsere personellen Verluste auszugleichen. Aber wir haben sehr schlecht geworfen und gegen ein starkes Team verloren“, so Co-Trainer Mike Kalavros.


Das nächste Bundesliga-Spiel ist am Samstag, 30. Dezember um 17:30 Uhr in der Ballsporthalle gegen ALBA Berlin.