Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 100:83 Sa 19.11. in Bamberg Bericht
Letztes Spiel: 82:97 So 27.11. vs Ulm Bericht
Auswärts: Fr 09.12. 19:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 17.12. 18:00 Uhr vs Ludwigsburg Tickets kaufen

Pressekonferenz: hohe Ziele, Rennpferde und ein erhöhter Spieleretat

Hohe Ziele, persönliche Einblicke und ein kämpferisches Team – die große Pressekonferenz zum Saisonstart bot viele Geschichten und Einblicke. Erstmalig in der Unternehmenszentrale der Fraport ausgetragen, bot die PK nach dem offiziellen Teil zudem reichlich Gelegenheit für Einzelgespräche und regen Austausch über die kommende Saison. Die wichtigsten Aussagen von Geschäftsführer Gunnar Wöbke, Headcoach Gordon Herbert, Mannschaftskapitän Quantez Robertson und Neuzugang Akeem Vargas in der Zusammenfassung.

Das Video bei YouTube:

Geschäftsführender Gesellschafter Gunnar Wöbke über…

… die kommende Saison

„Wir haben vor 20 Jahren in unserer Premierensaison mit dem Pokal einen Titel gewinnen können und ich denke, dass es daher sehr gut passen würde, wenn wir unserer Jubiläumssaison wieder einen Titel feiern könnten. Wir treten wieder im EuroCup an und freuen uns da auf starke Gegner. Der neue Pokalmodus in der easyCredit BBL feiert Premiere und verspricht viel Spannung. Wir haben in der Sommerpause viel investiert, damit der Kader auf Wunsch der Trainer möglichst früh fertig ist und wir mit allen Kräften in die Vorbereitung starten können. Ich freue mich auf eine Saison, die viel Neues mit sich bringen wird.“

… über den Etat in der kommenden Saison

„Die Ablösesumme für Isaac Bonga hat uns sicher geholfen, genau wie die Tatsache, dass wir von der Liga Geld bekommen haben. Aber das wurde uns auch direkt wieder ´weggenommen´ dadurch, dass alle Teams ihr Eigenkapital auf 250.000 Euro erhöhen müssten. Das spricht aber auch für die weitere Professionalisierung der Liga. Die Teilnahme am europäischen Wettbewerb wird uns erst mal einen sechsstelligen Betrag kosten. Wir haben im Sommer dennoch erneut investiert. Wir haben letztes Jahr einen neuen Drei-Jahres-Zyklus begonnen und wollen die Aufbauarbeit mit jungen deutschen Spielern weiter vorantreiben und uns sportlich weiterentwickeln. Dafür haben wir den Spieler-Trainer-Etat um 20% erhöht.“

… über eine Vertragsverlängerung mit Headcoach Gordon Herbert

„Wir sind sehr froh Gordie hier in Frankfurt zu haben. Er ist ein sehr guter Coach und wir arbeiten sehr gut zusammen. Wir werden sicher zu gegebener Zeit die Gespräche angehen.“

Headcoach Gordon Herbert über…

…die neue Mannschaft

"Erfolg definiert sich gnz häufig darüber, wie man mit Herausforderungen und Widrigkeiten umgeht. Ich denke, dass wir bisher sehr gut mit diesen Dingen umgehen konnten. Ich gehe daher optimistisch in die neue Saison. Wir haben eine gute Gruppe zusammen. Letzte Saison hat uns ein wenig die aggressive Verteidigung am Perimeter gefehlt. Dafür haben wir uns mit Akeem Vargas verstärkt. Im heutigen Spiel brauchst du zwei gute Verteidiger auf den Außenpositionen, die haben wir jetzt. Zudem haben wir in der Vergangenheit immer einen großen Spieler vermisst, der das Feld auseinander ziehen kann. Mit Erik Murphy haben wir nun einen solchen Spielertypen im Kader. Wir haben uns also um zwei Problemfelder gekümmert. Es ist wichtig, dass wir unseren Kern halten konnten. Quantez Robertson und Shawn Huff sind unsere erfahrensten Spieler und Anführer, die meisten jungen Deutschen sowie Jonas Wohlfarth-Bottermann und Marco Völler als zwei erfahrene Deutsche sind weiterhin mit dabei. Wir haben also eine sehr gute Mischung zusammen. Es gibt eine kanadische Eishockey-Weisheit die besagt, dass man in einer guten Mannschaft ´race-horses and pigs´ benötigt. Es ist optimal, wenn ein ´race-horse´ auch zu einem ´pig´ wird. Aber ein ´pig´ darf nie versuchen ein ´race-horse´ zu werden. Ich glaube, dass wir diese Rollenverteilung gut im Team aufbauen können. Wir sind in der Vorbereitung weiter, als zum gleichen Zeitpunkt letztes Jahr. Es hilft natürlich auch, dass wir kaum Verletzungen hatten.“

… über die Ziele für die Saison

„Die Mannschaft hat die Ziele definiert. In der easyCredit BBL wollen wir am Ende der regulären Saison unter den Top4 stehen und somit in die Playoffs einziehen. Im EuroCup ist das Ziel die zweite Runde zu erreichen. Im neu formierten Pokal wollen wir am Ende den Titel nach Frankfurt holen.“

… über Werte und seine eigene Persönlichkeit

"Für mich sind Vertrauen, Respekt und Professionalität sehr wichtig. Ich lebe diese Werte und erwarte auf der anderen Seite von meinen Mitmenschen dies auch zurück zu bekommen. Ich bin gerne allein, sehr ruhig und bin eher introvertiert. Ich bin wer ich bin und versuche nicht jemand zu sein der ich nicht bin. Außerdem versuche ich Dinge professionell zu tun, was mir nicht immer gelingt. Den Spielern möchte ich in Sachen Arbeitseinstellung ein Vorbild sein.“

Mannschaftskapitän Quantez Robertson über…

… das neue Team

„Wir haben eine gute Gruppe an Spielern, die an beiden Enden des Parketts hart spielen und füreinander da sein werden – auch abseits des Spielfeldes. Wir haben eine gute Chemie entwickelt, die uns später in der Saison vor allem in möglichen schwächeren Phasen helfen wird. Wir werden kämpfen bis die Uhr heruntergelaufen und bei Null-Null-Null steht. Wir werden für jeden Sieg alles geben.“

…seine persönliche 10-Jahre Jubiläumssaison

„Ich bereite mich so vor wie jedes Jahr. Ich möchte den neuen Jungs so viel wie möglich helfen – selbst wenn ich im Training gegen sie spiele. Nach den Trainingseinheiten nehme ich extra Würfe und gehe so oft es geht ins Fitnessstudio. Ich versuche einfach dem Team und den neuen Spielern so gut es geht zu helfen.“

Neuzugang Akeem Vargas über…

…seinen Eindruck vom Frankfurter Team als er noch in Berlin spielte

„Das Team hat immer eine sehr klare Identität gehabt und sich über physische Verteidigungsarbeit definiert. Gordon Herbert und Klaus Perwas geben den Jungs im Team immer klare Rollen an die Hand, woraus sich dann die gute Verteidigung und Teamchemie ergibt. Das ist über die Jahre deutlich zu erkennen.“

… die kommende Saison

„Wir sind dieses Jahr nicht nur in der Lage viele Siege einzufahren, sondern können in der Liga auch für viel Aufmerksamkeit sorgen. In der Offensive haben wir mit Brady Heslip und Jason Clark zwei Spieler, die uns viel Freude bereiten werden. Auch Jonas Wohlfahrth-Bottermann hat in der vergangenen Saison schon gezeigt, dass er unter dem Korb immer für Probleme beim Gegner sorgen kann. Mit Erik haben wir einen guten Big-Man-Schützen mit dabei. Ich denke, dass wenn die deutschen Spieler ihre Rolle so erfüllen, wie es sich die Trainer wünschen, können wir sehr weit kommen.“

Die Termine des Saisonstarts der FRAPORT SKYLINERS

  • Samstag, 29.09. um 20:30 Uhr in Ludwigsburg
  • Heimspiel 7DAYS EuroCup– Mittwoch, 03.10. um 17 Uhr in der Fraport Arena gegen Turin/Italien
  • Heimspiel Pokal – Samstag, 06.10. um 18 Uhr in der Fraport Arena gegen Ulm

Karten für alle Heimspiele sind erhältlich über Tel. 069-92887619 oder über www.fraport-skyliners.de/tickets