Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 78:83 So 21.11. in Würzburg Bericht
Letztes Spiel: 80:73 So 05.12. vs Crailsheim Bericht
Auswärts: Sa 11.12. 18:00 Uhr in Bayreuth
Auswärts: Mi 15.12. 19:00 Uhr in Ludwigsburg

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Sean Armand

Playoff-Generalprobe am Donnerstag in Tübingen

Mit dem Auswärtsspiel in Tübingen am Donnerstag, den 30. April um 20 Uhr, beenden die FRAPORT SKYLINERS die Beko BBL-Hauptrunde 2014/15. Dabei geht es in der Partie noch um die finale Platzierung für die anschließenden Playoffs.

Das Spiel wird auf www.telekombasketball.de übertragen (kostenpflichtig).

Wie spannend und ausgeglichen die Beko BBL in diesem Jahr ist, zeigt sich darin, dass am letzten Spieltag noch sechs von acht Playoff-Plätzen nicht feststehen. Bamberg und Berlin haben noch Chancen auf die Pole Position, München und Bonn haben ihren dritten, bzw. vierten Tabellenplatz sicher, Ulm, die FRAPORT SKYLINERS und Oldenburg werden die folgenden Plätze fünf bis sieben in Fernduellen ausspielen und um den letzten Playoff-Platz kämpfen Ludwigsburg und Göttingen im direkten Duell. Playoff-Spannung schon bevor es richtig losgeht!

Für die FRAPORT SKYLINERS gestaltet sich das Rennen um die Ausgangsposition dabei wie folgt: Platz fünf wird, aufgrund des gewonnen direkten Vergleichs, errungen, wenn man das Spiel gegen Tübingen gewinnt und Ulm in Bonn nur als zweiter Sieger vom Feld geht. Das Team von Gordon Herbert bleibt auf Platz sechs, wenn Ulm in Bonn gewinnt, man selbst in Tübingen verliert und Oldenburg gegen München patzt. Auf Platz sieben runterrutschen würde man, wenn in Tübingen verloren würde sowie Oldenburg und Ulm ihre Spiele gewinnen würden.

Tübingen wird nun also zur General-Probe vor den Playoffs. Ihr letztes Spiel gewann die Mannschaft von Trainer Igor Perovic in Bremerhaven deutlich mit 99:69 und wird alles dafür tun, sich mit einer positiven Note aus der Saison vor ihren heimischen Fans zu verabschieden. Die FRAPORT SKYLINERS sollten also nicht mit einem leichten Spiel rechnen. Topscorer und bester Rebounder des Teams ist Power Forward Augustine Rubit (14.6 Pkt, 7.4 Reb), der gegen Bremerhaven 24 und acht auflegte. Es folgt ein in Frankfurt sehr bekannter und beliebter Jimmy McKinney (13.0 Pkt, 3.0 Reb, 42.3% 3FG), der gegen Bremerhaven aufgrund einer Oberschenkelverletzung nicht auflief. Lenker und Denker des Tübinger Spiels sowie bester Passgeber der Liga ist Aufbauspieler Branislav Ratkovica (9.8 Pkt, 7.2 Ass).

Auch der Blick in die Statistiken deutet an, dass es eine intensive Partie werden könnte. Beide Teams stehen in den meisten Kategorien dicht beieinander. Einen Unterschied gibt es allerdings: Während Tübingen die bessere Offensive stellt (80.4 Punkte im Schnitt; Frankfurt 77.4 Punkte), ist die Frankfurter Defensive in den meisten Spielen deutlich effektiver (75.4 erlaubte Punkte im Schnitt, Tübingen gestattet über die Saison gesehen 86.2 Punkte).

„Tübingen ist sehr gut gecoacht. Gerade ihre Distanzschützen um Jimmy McKinney und Jon Wallace [9.6 Pkt, 2.3 Ass, 42.1% 3FG] sind in der Lage im Angriff einem Spiel ihren Stempel aufzudrücken und große Spiele abzuliefern“, schätzt Headcoach Gordon Herbert den kommenden Gegner ein. Gerade die Stärken eines McKinney sollte der Kanadier aus den zahlreichen gemeinsamen Jahren bestens kennen.

Mit ein wenig Frust und vielleicht auch Wut im Bauch sollte sein Team im letzten Hauptrundenspiel auftreten, denn zwei denkbar knappe Spiele, bei denen die Entscheidungen jeweils in den Schlusssekunden fielen, musste man beim EuroChallenge Final Four im türkischen Trabzon abgeben und sich so mit dem vierten Platz begnügen.

Kartenhinweise

Erhältlich sind die Karten über die Tel. 069-92887619, online über www.fraport-skyliners.de und die Vorverkaufsstellen von ADticket.

Dauerkarten sind für die Playoff-Spiele freigeschaltet und werden nach Saisonende in Abhängigkeit der durchgeführten Heimspiele abgerechnet.