Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 59:64 Sa 21.09. vs Hamburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Nationalspieler soweit das Auge reicht!

Die Sommerpause ist angebrochen. Das bedeutet Beine hochlegen für den Trainerstab und seine Spieler und die Sonne genießen. Doch nicht alle Spieler genehmigen sich in den Sommerferien ein Päuschen. Für viele geht die Saison da gerade erst in die heiße Phase! Nicht lang ist es her, dass die Coaches der Nationalmannschaften ihre Spieler berufen haben, um Deutschland bei den alljährlichen, internationalen Wettbewerben zu vertreten. Ganz vorne mit dabei: Die Spieler der FRAPORT SKYLINERS. In jeder Jahrgangsstufe vertritt mindestens ein Talent unser Nachwuchsprogramm. Da kann es hilfreich sein sich einen kleinen Überblick zu verschaffen.

 

Calvin Schaum, Len Schoormann und Maxi Begue heißen die jüngsten Nachwuchstalente in den Reihen der FRAPORT SKYLINERS. Seit diesem Sommer bewohnen alle Drei das Sportlerinternat in Frankfurt und das aus gutem Grund, was der Gewinn der Silbermedaille beim diesjährigen TOP4 gezeigt hat. Doch nicht nur im JBBL-Team von Olaf Kanngießer sorgte das Trio für Aufsehen. Calvin Schaum durchlief den Auftaktlehrgang der U15 und gehört zu dem Aufgebot an Nachwuchsspielern, die unter Kay Blümel ein Turnier in Litauen (16.-18. Juni) bestreiten werden.

Und auch für seine Frankfurter Teamkollegen muss die Finalniederlage gegen ALBA Berlin erst einmal aus den Köpfen vertrieben werden. Zusammen mit einigen Akteuren des neuen Deutschen Meisters fliegen die beiden vom 11. bis zum 19. August zur U16-EM nach Montenegro. Unter den Augen von Bundestrainer Alan Ibrahimagic geht es für die Jungs zum ersten Mal auf internationaler Bühne zur Sache.

Auch für Niklas Pons gilt es das bittere Aus im Viertelfinale der Playoffs aus dem Kurzzeitgedächtnis zu streichen. Den dynamischen Guard hatte es aus Langen nach Frankfurt verschlagen, doch auch er konnte die haarscharfe 60:61 Pleite gegen die Basketball Akademie aus München nicht verhindern. Für ihn bietet sich allerdings, genau wie für seine Kollegen Len und Calvin, nächstes Jahr die Chance auf Wiedergutmachung. Bis dahin ist aber noch reichlich Zeit für die U18 Nationalmannschaft zu absolvieren. Den ersten Lehrgang in Heidelberg hat Pons schon hinter sich gebracht. Für die anschließende EM in Bratislava (29.7-6.8) ist er auf Abruf nominiert worden.

Die Erwartungen sind hoch für die U19 des Deutschen Basketballbundes. Nach dem ersten Sieg einer deutschen Mannschaft beim Albert-Schweitzer-Turnier und dem vierten Platz bei der EM im vorigen Jahr, sind diese aber auch vollkommen gerechtfertigt. Mit von der Partie sind da natürlich auch die kürzlich erst vom Eurocamp zurückgekehrten Richard Freudenberg und Isaac Bonga. Während letzterer beim AST und der EM noch verletzt passen musste, wurde sein Teamkollege immerhin in die All-Starting-Five des Turniers in Mannheim gewählt. Ein Grund mehr also für Bonga, bei der WM in Kairo (1.-9. 7.) sein Können unter Beweis stellen zu wollen. Nachgerückt zum Auftaktlehrgang war außerdem Felix Hecker. Der Neu-Frankfurter sprang für den abwesenden Kostja Mushidi in die Bresche. Während Freudenberg und Bonga zum EuroCamp aufbrachen ging es für zurück an den Main, oder besser zurück in die Halle. Beim Vorbereitungsturnier im spanischen Zaragoza (15.-19. Juni) ist er allerdings nicht von der Partie.

Natürlich fehlt es auch beim ältesten Nachwuchs des DBB nicht am Frankfurter Aufgebot. Gleich drei Spieler sind Teil des vorläufigen U20-Kaders für die EM in Kreta (15.-23.7). Während Niklas Kiel und Garai Zeeb sich bereits als erprobte Nationalspieler bezeichnen dürfen, ist es für Armin Trtovac die erste Chance auf ein internationales Turnier. Der 2,14 Meter Mann musste die vorherigen Altersklassen verletzungsbedingt aussetzen. Auch die U20 nimmt einiges an Erwartung aus dem Vorjahr in die EM. Das Team von Henrik Rödl erreichte im Vorjahr einen historisch erfolgreichen vierten Rang, den es für die Nachfolger zu verteidigen gilt.

Es verheißt also ein spannender und hoffentlich auch erfolgreicher Sommer für die Nachwuchstalente der FRAPORT SKYLINERS zu werden. Dabei bietet sich natürlich gleichzeitig die einzigartige Möglichkeit zur Weiterentwicklung und Präsentation vor internationalem Publikum für die jungen Spieler.

Wir wünschen allen Nominierten viel Erfolg und einen erfolgreichen Sommer!

Die Teams im Überblick:

U15:

Trainer: Kay Blümel
Frankfurter Spieler: Calvin Schaum
Turnier: 16. - 18. Juni: Internationales Turnier (Litauen)

U16:

Trainer: Alan Ibrahimagic
Frankfurter Spieler: Maximilian Begue, Len Schoormann
Turnier: 11. - 19. August: EM in Podgorica (Montenegro)

U18:

Trainer: Harald Stein
Frankfurter Spieler: Niklas Pons (auf Abruf)
Turnier: 29. Juli - 6. August: EM in Bratislava (Slowakei)

U19:

Trainer: Alan Ibrahimagic
Frankfurter Spieler: Isaac Bonga, Richard Freudenberg
Turnier: 1. - 9. Juli: WM in Kairo (Ägypten)

U20:

Trainer: Henrik Rödl
Frankfurter Spieler: Niklas Kiel, Garai Zeeb, Armin Trtovac
Turnier: 11. – 24. Juli: EM in Kreta (Griechenland)