Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 70:81 Fr 29.04. in Crailsheim Bericht
Letztes Spiel: 82:70 So 01.05. vs Bayreuth Bericht

MTV Kronbergs Basketballer besiegen auch Tabellenführer

(Montag, 30. Januar 2006 - Pressemitteilung MTV Kronberg)


Kronbergs Siegeszug kann auch in der Fremde beim Tabellenführer Treis-Karden nicht gestoppt werden. Mit dem überragenden Miroslav Todic siegt das Kronberger Team vor über 500 Zuschauern beim Tabellenführer hoch verdient mit 72:77 Punkten. Maßgeblichen Anteil hatte der 21 jährige und 2,06 m große Miroslav Todic vom Kronberger Kooperationspartner DEUTSCHE BANK SKYLINERS, der an diesem Tage kaum zu stoppen war und 30 Punkte, davon 4 Dreier erzielte.


Trotz eines wahrlich unkonzentrierten Beginns des Kronberger Teams nach einer 10:0 Punkte Führung des Gastgebers kam keine Panik auf. Von Minute zu Minute kam das Team von Trainer Miljenko Crnjac durch ihre knallharte Verteidigungstaktik besser ins Spiel und es gelang die wichtigen Einzelkönner des Tabellenführers, wie Bosnjak, Taylor, Stein und Robisch in den Griff zu bekommen.


Nach dem ersten Viertel gestaltete sich das Spiel noch mit 22:21 Punkten ausgeglichen, doch danach zeigte die gute Verteidigungsleistung von Florian Hennen gegen Bosnjak, Patrick Taubert gegen den starken Amerikaner Taylor, Fredrick Kleemichen gegen Stein sowie Miroslav Todic gegen Robisch ihre Wirkung. Zur Halbzeit konnte sich dann Kronberg beim 33:36 durch die variable Angriffs- und Verteidigungsarbeit minimal absetzen.


Nach dem 3. Drittel führte man dann jedoch auch nur mit 3 Punkten (50:53) und Trainer Crnjac, der vornehmlich über die langen Center mit Fredrick Kleemichen, Miroslav Todic, Jerry Otshumbe und Christian Krämer seine Angriffstaktik ausgerichtet hatte, wurde dank der guten Defensivleistung von allen Spielern durch ihren kämpferischen Einsatz belohnt und konnte damit den Gastgeber auf sicherer Distanz halten.


Das Spiel wurde dann bis in die Endphase nach Hause geschaukelt, da Treis-Karden mit eigener schwacher Wurfquote dem Gast aus Kronberg nicht viel entgegensetzen konnte. Viele Würfe des Gastgebers fanden durch die konsequente Verteidigung ihres Gegenübers ihr Ziel nicht. Auch Amci Terzic, der durch eine erlittene Verletzung im letzten Spiel etwas gehandicapt aufgelaufen war, konnte mit seiner ruhigen und bestimmten Art bei der Aufbauarbeit, trotz einiger verletzungsbedingter Auszeiten zum Sieg beitragen.


In diesen Pausen kam Ante Zaper zum Zug, der im Zusammenspiel mit Miroslav Todic die Fäden zum Erfolg zog. Rainer Szewczyk und Patrick Taubert traten dann ins Rampenlicht, wenn die Treis-Kardener den Weg unter dem Korb etwas zugemacht hatten, trafen von Außen und öffneten mit ihren erfolgreichen Würfen wieder die bessere Entfaltung der eigenen Centerspieler. Am Ende ließ man Ball und Gegner laufen und Kronberg brachte routiniert und locker, trotz unnötiger Ballverluste bis zum Endstand von 72:77 Punkten, das Spiel nach Hause.


Trainer Miljenko Crnjac: "Unsere Verteidigungstaktik ging von Minute zu Minute auf. Wir konnten durch die geschlossene Mannschaftsleistung, die besseren Einzelspieler von Treis-Karden schnell unter Kontrolle bringen. Ich hatte das ganze Spiel über ein gutes Gefühl, dass wir als Sieger das Spiel beenden werden, da alle Spieler in den letzten Wochen toll mitgezogen haben. Miroslav Todic muss ich auch ein Sonderlob aussprechen, da er heute der beste Spieler in der Halle war und auch fast alles getroffen hat und mit seine vielen Rebounds sein Können und Potenzial gezeigt hat. Trotzdem ist er mit seinen vielen Punkten nicht allein der Matchwinner gewesen, sondern das Team, indem alle eine hervorragende Verteidigungsleistung erbracht haben und zudem, siehe die Punkteverteilung, auch alle im Angriff gepunktet haben. Wir denken nun von Spiel zu Spiel weiter und haben nichts dagegen, wenn es so erfolgreich weitergehen würde. Dann ist auch für uns noch alles drin, um die ersten beiden Plätze mitzuspielen."


Punkte für Kronberg: Miroslav Todic 30 Punkte/4 Dreier, Florian Hennen 2, Fredrick Kleemichen 5 /1, Rainer Szewczyk 12/1, Patrick Taubert 5/1, Jerry Otshumbe 4, Amci Terzic 6, Christian Krämer 3, Stephan Fleischer, Ante Zaper 7/1,


Kronberg steht nun mit 16:12 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz und muss am übernächsten Wochenende dem, 11.02.06 zum Tabellenletzten Roßdorf reisen. Neuer Tabellenführer durch das bessere Korbverhältnis ist nun der USC Mainz mit 22:8 Punkten, gefolgt von Treis-Karden mit ebenfalls 22:8 Punkten.


Vorschau


Das nächste Spiel des Kronberger Teams findet am kommenden Wochenende, dem 4./5. Februar in Aschaffenburg statt. Der MTV Kronberg steht mit seinem Team im Halbfinale des Basketball Hessenpokals und hat gute Chancen gegen den ausrichtenden Landesligisten TuS Aschaffenburg/TS Klein-Krotzenburg mit einem Sieg zu bestehen und am darauf folgenden Sonntag ins Endspiel um den Pokal gegen den Sieger der Partie TV Langen 2 gegen den TSV Grünberg einzuziehen.