Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 77:91 So 17.03. vs Würzburg Bericht
Auswärts: HEUTE 19:00 Uhr in Bayreuth
Heimspiel: Fr 29.03. 20:30 Uhr vs Vechta Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Mit Hitze gegen EnBW Ludwigsburg

(Dienstag, 22. Dezember 2009 von Marc Rybicki)


Die DEUTSCHE BANK SKYLINERS bitten zum Weihnachtsspiel: am Sonntag, den 27. Dezember, empfangen die Hessen in der Ballsporthalle um 17:00 Uhr EnBW Ludwigsburg.


Nach einer eher enttäuschenden Saison 2008/2009, wo man die Playoffs klar verpasste, ist man in Ludwigsburg mit großen Ambitionen in die aktuelle Spielzeit gestartet. Momentan stehen die Schwaben auf dem 8. Tabellenplatz und peilen die Play-offs an. Allerdings gab es im letzten Spiel vor Weihnachten einen Dämpfer beim 47:63 in Düsseldorf.


DEUTSCHE BANK SKYLINERS Forward Seth Doliboa erwartet einen heißen Kampf, da sich beide Teams bestens aus drei Testspielen in der Vorbereitung kennen, von denen die Frankfurter zwei gewinnen konnten. Bei den beiden Siegen erzielte Seth 20 Punkte und 9 Rebounds im Schnitt: „In dieser Liga kann man nie relaxen. Jedes Team ist gefährlich.“


Doch Doliboa hat Vertrauen in seine Mistpieler. Vor allem in die „geheimen Kräfte“ von Point Guard Aubrey Reese. „Aubrey trägt eine Jacke mit Zebra-Muster. Dadurch bringt er die Hitze von Afrika ins kalte Frankfurt.“


Außerdem sorgt Head Coach Murat Didin dafür, dass den DEUTSCHE BANK SKYLINERS die Energie über wie Weihnachtsfeiertage nicht ausgeht. Trainingspause ist nur an Heiligabend. Ansonsten bittet der türkische Trainerfuchs seine Schützlinge zweimal pro Tag in die Halle.


Murat Didin freut sich auf das Duell mit seinem Landsmann Tolga Öngören, der im Sommer den Trainerposten in Ludwigsburg übernahm.


„Wir haben schon ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk bekommen, denn bei uns sind momentan alle Spieler fit und wir konnten mit 12 Spielern trainieren. Bei aller Weihnachtsfreude müssen wir uns aber auch auf das Spiel konzentrieren. Uns erwartet ein schweres Heimspiel. Ludwigsburg spielt schnell und athletisch. Da dürfen wir uns keine groben Fehler leisten.“


Topscorer im Team der Schwaben ist Aufbauspieler Michael King mit 12,6 Punkten pro Spiel. Zweistellig punkten ansonsten noch der Ex-Braunschweiger Center Kyle Visser (12,2ppg) sowie Michael Haynes (10,1ppg), den Tolga Öngören direkt aus Tübingen mitgebracht hat.


Über jede Menge Bundesligaerfahrung und Scoringpower verfügen auch die beiden athletischen Guards Domonic Jones und Kyle Bailey, welche bereits in Karlsruhe und Braunschweig bzw. Göttingen und Ulm aktiv waren. Der mit Abstand erfahrenste Akteur in Reihen der Barockstädter ist der 36-jährige Ex-Albatross Quadre Lollis. Der Power Forward ist dafür bekannt die kleinen, wichtigen Dinge auf dem Feld richtig zu machen und tritt eher selten als großer Punktesammler in Erscheinung.


Tickets gibt es unter der Hotline (069) 92 88 76 19 oder an der Tageskasse ab 15.30 Uhr.


Das Spiel wird live von Radio Fortuna übertragen.