Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 84:62 So 18.08. vs Heidelberg Bericht
Heimspiel: HEUTE 17:00 Uhr vs Ulm Tickets bestellen
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Links

Spielbericht

Vorbericht

Statistik

Bericht vom letzten SpielAlle Spiele im LIVE-Portal der BBL (Dienstag, 24. Februar 2009 von Marc Rybicki)


Wegen ihrer purpurnen Trikots nennt man das Team der BG Göttingen 74 auch „die Veilchen“. In dieser Saison hat schon so mancher Gegner sein blaues Wunder gegen die Mannen aus der Universitätsstadt erlebt. Auch die DEUTSCHE BANK SKYLINERS fielen bereits der Überraschungsmannschaft zum Opfer, die sich bis auf Platz 2 der Tabelle hervorgearbeitet hat. Am 18. Oktober 2008 unterlagen die Frankfurter in der Ballsporthalle mit 61:64.


„Wir konnten kein Feuer entfachen“, urteilte Kapitän Pascal Roller damals. Doch genau das werden die DEUTSCHE BANK SKYLINERS am Aschermittwoch brauchen, wenn sie die Heimsiegsträhne der Göttinger beenden wollen (Tip-off: 19:30 Uhr). Sage und schreibe neun Spiele in Folge hat das Team des jungen Amerikaners John Patrick (wird am 29. Februar 41 Jahre) vor heimischer Kulisse gewonnen.


„Wenn man in Göttingen spielt, dann tritt man nicht nur gegen ein sehr physisches und energiegeladendes Team an, sondern auch ein sehr emotionales Publikum in der Arena“, so DEUTSCHE BANK SKYLINERS Head Coach Murat Didin.


Doch nicht nur die Fans in der Lokhalle machen „die Veilchen“ stark. Aus der „Run & Gun“ Truppe, die als Aufsteiger in der letzten Saison bevorzugt mit einer „kleinen“ Aufstellung spielte und den so genannten „Guard Terror“ pflegte, ist ein ausgeglichenes Team geworden.


Im Spielaufbau ist Kyle Bailey ein guter Scorer und Assistgeber zugleich (14,7 Punkte, 3,5 Assists pro Spiel), am Flügel ist Charles Lee gefährlich und unter dem Korb lauern Clif Brown und Roderick Trice. Auch Small Forward Chris Oliver und Shooting Guard Ben Jacobson haben ein Händchen, mit dem sie an einem guten Tag ein Spiel entscheiden können.


„Götttingen hat sicherlich viele in dieser Saison überrascht. Ihre Energie und die Heimatmosphäre haben die Mannschaft sehr stark gemacht. Sie spielen sehr athletisch und haben es verdient, so weit oben in der Tabelle zu stehen. Das wird für uns eine große Herausforderung“, meint Pascal Roller.


Für die DEUTSCHE BANK SKYLINERS ist das Spiel zugleich die Generalprobe für das Halbfinale des TOP FOUR Turniers um den BBL Pokal. Die Hessen kehren nach dem Match in Göttingen nicht an den Main zurück, sondern reisen gleich weiter nach Hamburg, wo sie am Samstag (28. Februar) um 19 Uhr auf ALBA Berlin treffen.


Die zuletzt angschlagenen bzw. erkrankten Ilian Evtimov, Konrad Wysocki und Max Weber werden gegen Göttingen zurück erwartet. Hinter dem Einsatz von Greg Jenkins steht noch ein Fragezeichen.

Ergebnis: 65 : 70 (33:40)
Viertel: 18:12, 15:28, 14:11, 19:18

Top Scorer: Pascal Roller 20pkt
Top Rebounder: Wysocki, Simmons je 8reb

Gesamte Statistik