Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 56:77 So 15.09. vs Ulm Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Quantez Robertson schnappt sich den Rebound

Letztes Heimspiel der Hauptrunde am Sonntag gegen Tübingen

Am kommenden Sonntag, den 22. April 2012, spielen die FRAPORT SKYLINERS um 15 Uhr ihr letztes Heimspiel der Hauprunde. Zu Gast ist die Mannschaft der WALTER Tigers Tübingen.

Spannend ging es im Hinspiel beider Mannschaften zu. Mit 73:66 konnten die FRAPORT SKYLINERS in Tübingen gewinnen. Bester Mann in Reihen der Mannschaft von Muli Katzurin war der mittlerweile in Griechenland spielende Justin Gray, dem 27 Punkte gelangen. Auf Seiten der Tübinger war Vaughn Duggins mit 16 Punkten am erfolgreichsten.

Mit 14 Siegen und 18 Niederlagen steht das Tübinger Team aktuell auf dem 12. Tabellenplatz. Mit acht Siegen aus den letzten zehn Spielen gelang den FRAPORT SKYLINERS der Sprung auf den siebten Rang der Beko BBL. Diesen gilt es in den letzten beiden Spielen der Hauptrunde zu verteidigen, um so den Einzug in die Playoffs zu schaffen.

Anführer der Mannschaft von Trainer Igor Perovic ist Routinier Louis Campbell. Der athletische und kräftige Aufbauspieler erzielt im Schnitt zehn Punkte pro Spiel, greift sich 3,6 Rebounds und bedient seine Mitspieler mit durchschnittlich vier Assists. Topscorer der Tiger aus Tübingen sind Flügelspieler Reggie Redding (12,8 Pkt) und Aufbau Vaughn Duggins (12,7 Pkt). Redding ist zudem der beste Rebounder seines Teams mit 5,9 gesicherten Abprallern pro Partie.

Eine Stärke der jungen Mannschaft sind die Distanzwürfe. Die drittbeste Trefferquote (37,1%) der Beko BBL steht da zu Buche. Herausgespielt werden diese durch die uneigennützige Spielweise des Teams, denn mit durchschnittlich 15,8 direkten Passvorlagen pro Spiel, verteilen nur vier andere Teams mehr Assists.

FRAPORT SKYLINERS Cheftrainer Muli Katzurin erkennt vor allem die Entwicklung beim Tübinger Team: „Tübingen ist nicht das selbe Team wie am Anfang der Saison. Nach einem langsamen Start haben sie sich sehr gut entwickelt und verbessert. Sie sind ein gutes Offensivteam und schalten schnell von Verteidigung auf Angriff um. Offensiv können sie dich überraschen, wenn sie wie zum Beispiel bei ihrem Spiel gegen Ulm aus allen Lagen treffen. In der Verteidigung ´switchen´ sie sehr viel und spielen eine Ganzfeldvertpresse. Sie versuchen verschiedene defensive Taktiken anzuwenden, damit man sich nur schwer auf sie einstellen kann. Wir müssen uns gut vorbereiten, unseren Rhythmus im Spiel finden und kontrollieren und unsere Fehler minimieren. Wir konzentrieren uns auf uns und bereiten uns so gut wie nur möglich auf das Spiel vor.“

Kartenhinweis

Tickets für das letzte Heimspiel der Hauptrunde sind erhältlich über die Geschäftsstelle der FRAPORT SKYLINERS (Tel: 069-928 876 19; Mail: ticket@skyliners.de), die Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket oder direkt zum selber ausdrucken unter: http://www.fraport-skyliners.de/tickets/printhome/