Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 82:90 Sa 07.03. in Gießen Bericht

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Für Devin Gibson und das Team der FRAPORT SKYLINERS geht es am Sonntag mit den Testspielen los

Let the games begin - Erstes Testspiel gegen den japanischen Meister

Am kommenden Sonntag, den 2. September, spielen die FRAPORT SKYLINERS um 19 Uhr ihr erstes Vorbereitungsspiel für die Beko BBL-Saison 2012/2013 gegen den japanischen Meister Toyota Alvark aus Tokio. Das Spiel findet in Basketball City Mainhattan (NordWestZentrum) statt.

Gespannt sein dürfen die Fans und Freunde der FRAPORT SKYLINERS vor allem auf die ersten Auftritte der drei Neuzugänge Johnathon und Anthony Jones sowie Alexander Franklin. Aber auch auf die junge Garde um Danilo Barthel, Konstantin Klein und Johannes Voigtmann darf man sich freuen, zeigten sie doch in den ersten Testspielen der FRAPORT SKYLINERS Juniors sehr ansprechende Leistungen. „Eines unserer erklärten Ziele ist es unsere jungen Spieler voranzubringen. Dafür müssen sie sich beweisen und sich ihre Minuten verdienen. Die Voraussetzungen für sie sind hier in Frankfurt nahezu perfekt, als junger Spieler würde ich mir wünschen in einem System wie in Frankfurt, mit den Trainern und Infrastrukturen, zu spielen“, erklärt Headcoach Muli Katzurin. Am Sonntag nicht auflaufen wird indes Quantez Robertson, der nach einem Bruch im linken Ringfinger pausieren muss.

In Reihen des japanischen Double-Gewinners aus Tokio stehen mit Trainer Don Beck und Power Forward Jeff Gibbs zwei Akteure, die auch in der Beko BBL bekannt sind. Don Beck, der früher unter anderem an der Seitenlinie in Trier und Oldenburg aktiv war, wurde nach dem Double-Gewinn seines neuen Teams in Japan zum „Coach of the Year“ gekürt. Und Kraftpaket Jeff Gibbs zählte über Jahre als Publikumsliebling in Ulm und Bremerhaven. In der vergangenen Saison erzielte der mit 1,88 Meter Körpergröße eher kleine Power Forward 12,9 Punkte und 8,2 Rebounds in der japanischen Liga. „Ich habe das Team trainieren sehen und auch lange mit Don Beck gesprochen. Dieses Spiel wird ein sehr guter Test für unsere Mannschaft“, schätzt Sportdirektor Kamil Novak den ersten Testspielgegner aus Japan ein.

Tokios Trainer Don Beck über die Reise seines Teams: „Die Möglichkeit, durch Deutschland zu reisen und gegen sehr unterschiedliche Teams aus der spielstarken Beko BBL anzutreten wird uns bei der Vorbereitung auf die Saison sehr helfen – immerhin haben wir zwei Titel zu verteidigen.“

Für Muli Katzurin ist „es immer spannend in eine neue Saison zu gehen, gerade wenn man neue Spieler in der Liga und im Team hat. Wir haben seit Beginn der Vorbereitung sehr gut und hart gearbeitet und ich kann sagen, dass ich mit dem bisherigen Verlauf zufrieden bin. Aber natürlich sind wir erst am Anfang und haben einen langen Weg vor uns. Mit den Spielern die wir im Kader haben, kann es gut sein, dass wir einige Dinge anders machen werden, als in der vergangenen Spielzeit; eine Spielphilosophie muss sich immer an den Spielern ausrichten die man im Team hat. Wie immer gilt: Wir konzentrieren uns auf uns und wollen Schritt für Schritt besser werden.“

Karteninformation

Karten für das erste Testspiel der FRAPORT SKYLINERS am Sonntag, den 2. September um 19 Uhr, sind eine Stunde vor Spielbeginn an der Abendkasse erhältlich. Der Eintritt kostet fünf Euro, Kinder bis sieben Jahre haben freien Entritt.