Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Kroate Ivan Sunara ist neuer Head Coach

(Dienstag, 30. August 2005)


Die DEUTSCHE BANK SKYLINERS haben einen neuen Coach. Ivan Sunara erhält beim Meister von 2004 einen Vertrag über deri Jahre. Adjektive wie "ambitioniert", "gründlich", "prinzipientreu", "zuverlässig" und "anspruchsvoll" werden mit der Karriere des 46-jährigen Kroaten in Verbindung gebracht.


Sunara ist bekannt dafür, dass er gerne mit jungen, aufstrebenden Teams arbeitet. Die Förderung und Entwicklung junger Talente liegt ihm am Herzen. Familienwerte bedeuten Sunara sehr viel, hieraus zieht er seine Kraft. Mit seiner Ehefrau Monika hat er zwei Kinder, die Zwillinge Luka und Ana.


Seine größten Erfolge als Trainer sind der Gewinn der slowenischen Meisterschaft mit Krka Novo Mesto (2000) und der Europameistertitel mit der slowenischen U20-Nationalmannschaft (2004). Als Spieler gewann der 2.05 m Mann mit Yugoslawien die Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen 1984 in Los Angeles an der Seite von Drazen Petrovic und Emir Mutapcic. Zuletzt trainierte er KK Zagreb.


Manager Gunnar Wöbke: "Bei der Auswahl eines Trainers spielen zahlreiche Kriterien eine wichtige Rolle. Hat er schon Erfahrung als Head Coach? Kann er einen Trainerstab leiten? Wie gut ist er im Bereich Talentförderung? Kann er uns durch gute Kontakte bei der Auswahl zukünftiger Spieler helfen? Beherrscht er den Umgang mit den Medien? Wie ausgeprägt sind seine sozialen Kompetenzen? Ganz wichtig war uns auch, dass der neue Coach einmal selbst erfolgreich gespielt hat, und seine Erfahrungen an unsere Spieler weitergeben kann. Dazu kommen die üblichen Aspekte, die man bei der Einstellung eines neuen Mitarbeiters beachtet: Loyalität, Familiensituation etc.


Wir haben in den letzten Wochen mit sehr vielen hoch qualifizierten Kandidaten aus dem In- und Ausland Gespräche geführt, die alle auf ihre Art zu überzeugen wussten. Am Ende erschien uns aber Ivan Sunara als der Richtige, um diesen Club in den nächsten Jahren sportlich zu führen. Er war als Spieler international erfolgreich, hat seine Sporen als Trainer verdient, kann junge Talente fördern und ist dazu auch menschlich sehr sympathisch. Mit Ivan Sunara haben wir einen Coach an der Bande, der neben Kompetenz auch Autorität ausstrahlt."           


Ivan Sunara: "Ich freue mich auf die Herausforderung, wieder mit einem jungen Team zu arbeiten. Frankfurt hat in den letzten Jahren einen erfolgreichen Weg eingeschlagen, den ich weiter beschreiten möchte. Das Programm dieses Clubs hat mir von Anfang an gefallen. Hier wird perspektivisch gedacht und für die Zukunft gearbeitet. Auch mir liegt viel an der sportlichen und charakterlichen Ausbildung talentierter Spieler.


Als Coach lege ich großen Wert auf die Verteidigung. Eine gute Defense ist der Schlüssel zum Erfolg. Doch ich mag auch das schnelle Offensiv-Spiel, das rasche Umschalten von Verteidigung auf Angriff. Ich denke, wir werden in Frankfurt einen sehr attraktiven Basketball sehen."      


Kurzbiographie Ivan Sunara:

Ivan Sunara wurde am 27. März 1959 in Drnis geboren, einer 8600 Einwohnerstadt in Norddalmatien. Er begann seine Spielerkarriere 1972 in Split und war als Power Forward für Maribor (1977-1979), Zadar (1979-1987), Cibona (1987-1992) und Neapel (1992-1994) aktiv. 1994 wechselte Sunara erstmals an die Seitenlinie und begann als Assistenztrainer bei Dona Zagreb. In der Saison 1997/98 wurde er Head Coach in Maribor. 1999/00 führte Sunara das Team von Krka Novo Mesto zum Meistertitel.


Bei Zrinjevac Zagreb suchte der Coach von 2000-2002 eine neue Herausforderung. Weitere zwei Jahre verbrachte er bei Geoplin Ljubljana (2002-2004). Mit diesem Team wurde der Kroate 2003 Vize-Pokalsieger. Die Saison 2004/2005 begann Sunara beim bosnischen Erstligisten KK Siroki Hercegtisak und wechselte im Dezember 2004 zu KK Zagreb, das er ins Play-off Halbfinale führte.