Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 82:81 So 12.05. vs Gießen Bericht

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Körbe und Kekse – Heimspiel gegen Bonn am Sonntag

Lasset die Spiele beginnen! Wenn die Telekom Baskets Bonn an diesem Sonntag (15.30 Uhr) in der Fraport Arena gastieren, geht’s für die FRAPORT SKYLINERS um möglichst viele Körbe. Doch inzwischen ist der Klassiker zwischen Main und Rhein um eine weitere Anekdote reicher – das #CookieGame steht an. Die Frankfurter Fans können diesmal gleich in doppelter Hinsicht helfen!

Das Hinspiel

Zweites Saisonspiel, zum zweiten Mal auswärts: Ende September spielen die FRAPORT SKYLINERS in der ehemaligen Bundeshauptstadt und erwischen einen ordentlichen Start. Im zweiten Viertel jedoch legen die Bonner einen starken Lauf hin. Frankfurt schafft es, sich direkt im Anschluss sowie auch im dritten Viertel wieder heran zu kämpfen, am Ende fehlt aber vor allem der Rhythmus in der Offensive, um die Partie noch zu wenden. Überzeugend damals wie heute: Kapitän Quantez Robertson mit einem Double-Double (13 Punkte/10 Rebounds).






 

Die Ausgangslage

Voller Fokus auf die Liga hier, Doppelbelastung da: Die reguläre Saison in der easyCredit BBL geht in die heiße Phase und die Ausgangslage hat sich im Vergleich zur Vorsaison umgekehrt. Bonn ist als Tabellensechster zielstrebig auf Playoff-Kurs und hat zudem seine Fühler in Richtung FIBA Europe Cup ausgestreckt. Wachsen da die europäischen Erben der Vorjahressieger FRAPORT SKYLINERS heran? Erst am Mittwoch holte das Team von Predrag Krunic im Halbfinalhinspiel in Nanterre einen knappen 77:76-Erfolg. In der Liga spielten die Rheinländer in der Vorwoche den Frankfurtern mit ihrem 90:86-Sieg gegen Ludwigsburg in die Karten. Am Status Quo hat sich jedoch nichts geändert, da die Hessen ihrerseits in Bremerhaven nach Verlängerung nicht gewinnen konnten (86:79). Heißt: In der Tabelle hat sich nichts geändert. Gordon Herbert ist mit seinem Team als Zehnter zwei Siege von den Playoff-Rängen entfernt.

„In Bremerhaven hatten wir ein gutes Comeback, aber eine schlechte Verlängerung. Es war natürlich eine schwierige Niederlage für uns mit Blick auf die Tabelle. Wir müssen unsere Lehren aus dem Spiel ziehen und weiter arbeiten“, so FRAPORT SKYLINERS Headcoach Gordon Herbert mit einigem Abstand zum letzten Spiel.


 

Über die Telekom Baskets Bonn

Der neue Bonner Kader funktioniert. Statt Platz elf und Vorrunden-Aus im Eurocup sieht es in dieser Saison eher nach Playoffs und internationalem Titel aus. Predrag Krunic hat sein Team in seiner zweiten Amtszeit am Rhein zur vierstärksten Offensive der Liga gemacht. Dass die Krunic-Auswahl wie vor rund einem Jahr in der Fraport Arena nur 48 Punkte auflegt, ist daher diesmal eher unwahrscheinlich. Während die ehemaligen Frankfurter Johannes Richter und Konstantin Klein (verletzungsbedingt) in Bonn aktuell eher in der zweiten Reihe stehen, machen zwei andere besonders auf sich aufmerksam: Ryan Thompson und Josh Mayo überzeugen jeweils auf ganzer Linie. Thompson sorgt im Schnitt für 15.3 Punkte, 2.4 Rebounds und 3.2 Assists. Bei Mayo sind es 15.2 Punkte, 2.8 Rebounds sowie 4.8 Assists. Unter den Körben dominiert Center Julian Gamble mit durchschnittlich sechs Rebounds. Die Leistungen von Forward Kenneth Horton sind ebenfalls immer wieder beachtlich (11.1 Punkte/5.6 Rebounds).

„Bonn ist eine sehr gute Mannschaft, die national wie international eine starke Saison spielt. Ich freue mich auf die Herausforderung und das Spiel am Sonntag. Leider ist Konsti [Klein] aktuell verletzt und wird wohl nicht spielen. Aber er und Johannes Richter waren wichtige Bestandteile unserer erfolgreichen Mannschaft aus der vergangenen Saison. Ich freue mich auf das Wiedersehen mit ihnen“, erklärt Herbert.






 

Über die FRAPORT SKYLINERS

Gegen Bonn läuft’s in der Fraport Arena. Mit ihrem 78:48-Erfolg im Vorjahr haben das die FRAPORT SKYLINERS nochmal unterstrichen. Insgesamt kommen die Hessen auf 15:8-Heimsiege gegen die Bonner. Für den Anschluss an die Playoff-Plätze wäre ein Sieg zuhause an diesem Sonntag ein wichtiger Schritt. Für einige Punkte auf der Anzeigetafel wird dann sicherlich wieder AJ English sorgen. Seine beeindruckenden 35 Punkte in der Vorwoche in Bremerhaven schraubten die durchschnittliche Punktzahl des 24-Jährigen auf 17 Zähler. Dazu kommen 2.6 Rebounds und 3.6 Assists. Ebenfalls stark unterwegs ist Shavon Shields mit seinen im Schnitt 13.8 Punkten und 5.4 Rebounds. In immer besserer Form präsentierte sich zuletzt auch Stefan Ilzhöfer. Vor heimischem Publikum dürfte er bereit sein für seine Einsatzminuten auf dem Parkett der Fraport Arena.

„Wir hatten bislang eine gute Trainingswoche mit guter Intensität. Allerdings sind auch einige Spieler angeschlagen. Max Merz, Quantez Robertson und Kwame Vaughn konnten diese Woche noch nicht trainieren und wurden geschont. Heute [Donnerstag] gab es für die ganze Mannschaft einen Tag frei, morgen werden wir mit der Arbeit weitermachen.“


 

#CookieGame

Es begann mit einem Foto… Aus einem spaßigen Wortgefecht auf Instagram entwickelte sich das „#CookieGame“. Vor einem Jahr gab es zum ersten Mal vom Verlierer für den Gewinner der Partie Frankfurt vs. Bonn nicht nur zwei Punkte, sondern auch eine Portion selbstgebackener Kekse. Aus einem Spaß wird jetzt eine noch bessere Sache: Die FRAPORT SKYLINERS kooperieren an diesem Sonntag mit der Frankfurter Tafel, die täglich Nahrung an Bedürftige ausgibt. Mit einem Stand wartet der Verein vor dem Heimspiel gegen Bonn vor der Fraport Arena. Die Fans beider Teams sind aufgerufen – passend zum #CookieGame – Kekse (und gerne auch andere Lebensmittel) mit zur Arena zu bringen und an die Frankfurter Tafel zu spenden. Aus hygienischen Gründen werden jedoch nur original abgepackte Lebensmittel entgegen genommen.


 

Die nächsten Spieltermine

  • Samstag, 08.04.2017, um 20.30 Uhr in Vechta
  • Donnerstag, 13.04.2017, um 20.30 Uhr in Bayreuth
  • HEIMSPIEL: Ostermontag, 17.04.2017, um 15.30 Uhr gegen Jena

Tickets für die Heimspiele sind erhältlich unter www.fraport-skyliners.de/tickets oder Tel. 069-92887619.