Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Klarer Erfolg für die Lichtenbergschule aus Darmstadt

Vor dem ersten Playoffspiel der Saison 2010/2011 der DEUTSCHE BANK SKYLINERS gegen BG Göttingen trafen sich die Lichtenbergschule aus Darmstadt, das Goethe Gymnasium und die Internationale Schule aus Frankfurt zum School Cup powered FES.

Lichtenbergschule – Goethe Gymnasium – 36:22 (20:11)

Playoffzeit bedeutet, dass die Mannschaften an Intensität, Präzision und Willen zulegen und um jeden Ball kämpfen. Davon inspiriert präsentieren sich die beiden Mannschaften beim ersten Spiel des heutigen School Cup powered by FES. Trotz starker Verteidigung auf beiden Seiten können sie mit schnellem Basketball zu schönen Punkten kommen. Nach zwei Minuten steht es somit bereits 5:4 für die Lichtenbergschule. Dann nimmt sich #6 Lukas ein Herz und baut mit einigen Punkten die Führung der Lichtenbergschule aus– 12:7 (5. Minute). Am Ende der ersten Halbzeit erzielt die #15 Jonas der Lichtenbergschule noch einmal fünf flinke Punkte in Folge und stellt dadurch den Halbzeitstand von 20:11 her.

Doch so leicht gibt sich das Goethe Gymnasium nicht geschlagen und verstärkt die Bemühungen in Angriff und Verteidigung. Doch gegen den Längsten der Lichtenbergschule #16 Georg findet die Verteidigung vorerst kein Mittel – 24:12 (13.). Beim Stand von 30:15 (16.) scheint die Partie entschieden und die Lichtenbergschule greift nun mit einigen Zauberpässen tief in die Trickkiste. Doch aus der Mitteldistanz trifft #7 Kevin spektakulär zum 32:20 (17.) und treibt seine Mannschaft vor allem durch schnelle Beine in der Verteidigung noch einmal nach vorne. Doch die Lichtenbergschule bleibt konzentriert und gewinnt am Ende mit 36:22.

Goethe Gymnasium – Internationale Schule – 32:41 (19:17)

Eine Minute gespielt und schon kann das Goethe Gymnasium mit 9:0 in Führung gehen. Schnelle Beine und dadurch erzwungene Ballgewinne waren der Schlüssel für den Blitzstart. Doch dann kann #11 Adrian mit einer wunderschönen Centerbewegung die ersten Punkte für seine Mannschaft erzielen – 9:2 (3. Minute). Somit ist das Eis gebrochen und mit einigen erfolgreichen Würfen verkürzt die Internationale Schule auf 9:8 (6.) – jetzt ist es ein richtig spannendes Basketballspiel. In der 7. Minute kann die Internationale Schule das erste Mal in Führung gehen – 9:11. Da Spiel wird nun zum offenen Schlagabtausch, fast jeder Angriff bringt nun Zählbares. Mit 19:17 für die Lichtenbergschule geht es in die Halbzeit.

Anscheinend haben beide Trainer die selben Worte in der kurzen Pause gefunden und vor allem auf eine intensivere Verteidigungsarbeit plädiert. Offene Würfe, freie Passwege und einfach Dribblings sind erst mal nicht zu finden, dafür gute Hilfe und starkes Zumachen der Räume in der Defense. Erst als beide Teams das Tempo wieder erhöhen fallen Punkte, es bleibt aber ungemein spannend. In der 14. Minute steht es 22:23. Ein Dreier von #6 Adrian bringt der Internationalen Schule ein kleines Polster – 22:26 (15.). Doch Ausruhen gibt es beim School Cup powered by FES nicht und so stürmen beide Mannschaften mit reichlich Enthusiasmus weiter nach vorne, die anfängliche Konzentration auf die Verteidigung weicht nun fulminanten Aktionen in der Offensive. Mit noch 1:30 auf Spieluhr steht es 30:36 für die Internationale Schule. Am Ende steht es 32:41.

Internationale Schule – Lichtenbergschule – 30:45 (9:31)

Im letzten Spiel geht um den Tagessieg beim heutigen School Cup powered by FES. Beide Teams konnten ihr erstes Spiel gewinnen und wollen nun auch das Finale für sich entscheiden. Den besseren Start erwischt die Lichtenbergschule und geht in der 3. Minute durch einen Treffer der #6 Lukas mit 2:7 in Führung. Der Auftakt zwingt die Internationale Schule zur ersten Auszeit des Spiels. Aber auch danach kann gegen die offensive Feuerkraft der Lichtenbergschule kein Gegenmittel gefunden werden. Vor allem #6 Lukas zeigt, dass er weiß wie Basketball funktioniert und bringt seine Mannschaft zur Halbzeit mit 9:31 in Führung.

In der zweiten Halbzeit versucht es #11 der Internationalen Schule, Adrian, noch einmal mit viel Herz in der Offensive und verkürzt im Alleingang auf 18:33 (16.). Aber es ist wieder mal #16 Georg der Lichtenbergschule, der unter den Körben nicht zu stoppen ist und per Korbleger erhöht. Zwar ist das Spiel beim Stand von 24:43 (18.) so gut wie entschieden, doch beide Mannschaften haben mächtig Spaß am Spiel und zeigen sowohl offensiv, als auch defensiv schöne Aktionen. Die Internationale Schule kommt mit einem 4:0 Lauf noch einmal 28:43 (19.) ran, am Ende läuft allerdings die Zeit gegen das Team aus Frankfurt und somit gewinnt die Lichtenbergschule den heutigen School Cup powered by FES durch einen Sieg im letzten Spiel. Endergebnis: 30:45.