Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:87 Sa 18.01. vs Oldenburg Bericht
Auswärts: So 26.01. 15:00 Uhr in Vechta
Auswärts: So 02.02. 15:00 Uhr in Bamberg
Heimspiel: So 09.02. 15:00 Uhr vs Crailsheim Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Kommt in der ProB immer besser in Fahrt - Big Man Niklas Kiel

Juniors empfangen Saarlouis zum letzten Hauptrundenheimspiel der Saison

Was gegen Karlsruhe noch nicht klappte, wollen die FRAPORT SKYLINERS Juniors gegen die Saarlouis Royals am kommenden Samstag (28.02.2015, 19.00 Uhr) nachholen. Mit einem Sieg gegen den Aufsteiger wären die Playoffs endgültig sicher und damit auch eine weitere Saison in der ProB unter Dach und Fach.

Es waren nur Zentimeter, die am letzten Wochenende über Sieg und Niederlage entschieden. Kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit sprang der Buzzerbeater von Johannes Richter erst auf den Ring – und dann wieder ins Feld. In der Verlängerung schnappte sich dann Karlsruhe das Spiel – und gewann einen echten Krimi am Ende nicht unverdient.

Das ist aber vergessen. Jetzt wollen es die Juniors eben im nächsten Anlauf schaffen und sich ein Ticket für die heiße Phase der Saison sichern. Playoffs heißt das Ziel. „Ich glaube, dass wir das Karlsruhe-Spiel hinter uns gelassen haben“, ist Assistant Coach Tim Michel zuversichtlich.

Gegen Saarlouis sollte ein Erfolg machbar sein. Die Royals sind Tabellenletzter und konnten auswärts nur zweimal gewinnen. Dafür gewann der Aufsteiger seine letzten beiden Partien zu Hause und machte den Juniors im Hinspiel das Leben zumindest sehr schwer. Am Ende gewannen die jungen Frankfurter zwar mit 80:77, gaben aber fast ein Spiel aus der Hand, das unter Kontrolle schien. „Wenn man sie spielen lässt, dann können sie heiß laufen“, sagt Michel. Das dürfte Warnung genug sein.

Die besten Scorer von Saarlouis sind die US-Amerikaner Ricky Easterling und Karl Moore, die zusammen rund 38 Punkte pro Spiel auflegen. Dahinter klafft aber eine Lücke, von der Bank kommt bei den Royals kaum Gefahr.

Richtig gut in Schuss war bei den Juniors gegen die BG Karlsruhe wieder der junge Brite Jules Dang Akodo. Am Ende standen 21 Punkte und fünf von acht getroffene Dreier in der Statistik. Akodo übernimmt immer mehr Verantwortung und kann in manchen Spielen ein echter Faktor sein – und das trotz seines jungen Alters. „Er ist sehr talentiert, muss aber manchmal noch professioneller an die Sache herangehen“, sagt Michel. Am besten schon am Samstag gegen Saarlouis mit dem Ziel Playoffs vor Augen.

Alle Basketballfans, die nicht vor Ort sein können, haben auch diesmal die Möglichkeit das Spiel im Livestream unter www.fraport-skyliners.de zu verfolgen.

Infos zum Heimspiel:

Das Heimspiel gegen die Saarlouis Royals findet am kommenden Samstag, den 28.02.2015 um 19.00 Uhr in Basketball City Mainhattan (Walter-Möller-Platz 2, 60439 Frankfurt) statt. Tickets gibt es an der Tageskasse und im Online-Shop unter www.fraport-skyliners.de.