Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 68:76 Sa 07.12. in Crailsheim Bericht
Heimspiel: So 22.12. 15:00 Uhr vs Braunschweig Tickets bestellen
Auswärts: Mo 30.12. 19:00 Uhr in Ludwigsburg
Auswärts: Do 02.01. 19:00 Uhr in Göttingen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

JBBL-Team beendet Vorrunde auf Platz 2

Die U16 Bundesliga Mannschaft von Eintracht Frankfurt/FRAPORT SKYLINERS hat ihre Vorrunde auf dem zweiten Platz abgeschlossen. Nach einer Niederlage zum Saisonauftakt gewann der Frankfurter Nachwuchs fünf Spiele in Folge und ist somit souverän für die Hauptrunde und damit auch die Playoffs qualifiziert.

Die Saison 2019-20 begann für die JBBL-Mannschaft von Eintracht Frankfurt/FRAPORT SKYLINERS wie im Vorjahr mit einer Niederlage. Beim USC Heidelberg unterlag Frankfurts U16 mit 58:70, insbesondere im Zusammenspiel untereinander klappte es noch nicht so wie gewollt. Dabei stand Coach Olaf Kanngießer vor der Saison auch vor der Herausforderung, die Spieler zweier zuvor konkurrierender Mannschaften zu einem Team zu formen. In der U14 spielen die Mannschaften von Eintracht Frankfurt und den FRAPORT SKYLINERS nämlich noch gegeneinander.

Vor dem zweiten Wochenende mit einem Doppelspieltag lastete somit bereits ordentlich Druck auf den Schultern der Jungs. Doch Frankfurts Leistungsnachwuchs zeigte eine starke Reaktion auf die Niederlage in Heidelberg und entschied die beiden Spiele gegen die Regnitztal Baskets (110:27) und beim hessischen Konkurrenten vom Team Südhessen (57:66) für sich. Im weiteren Verlauf der Vorrunde konnte sich die Mannschaft, die in den vergangenen vier Jahren drei Mal das TOP4 Turnier erreicht hatte, stetig steigern. So wurden auch die Spiele gegen Speyer (98:45), Würzburg (101:39) und Viernheim (94:53) deutlich gewonnen.

Mit einer Bilanz von 5:1 Siegen schloss die U16 die Vorrunde damit auf dem zweiten Tabellenplatz ab, welcher sowohl die Qualifikation für die Hauptrunde, als auch für die Playoffs bedeutet. Neben den ebenfalls qualifizierten Teams aus Heidelberg und Südhessen, heißen die weiteren Gegner dort Bonn, Gießen und Düsseldorf.

Olaf Kanngießer (Headcoach JBBL Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS): "Am Anfang haben die Jungs noch etwas Zeit gebraucht, um zueinander zu finden. Das ist aber auch ganz natürlich, wenn man bedenkt, dass sie im Jahr zuvor noch Konkurrenten waren. Insofern kann man hier von einem Teambildungs-Prozess sprechen, welcher Zeit braucht. Das Zusammenspiel klappt jetzt aber immer besser und so konnten wir uns im Laufe der Vorrunde immer weiter steigern. In der Hauptrunde ist nun natürlich unser Ziel, uns für die Playoffs eine gute Ausgangslage zu erarbeiten. In dieser ausgeglichenen Gruppe können wir jeden schlagen, insbesondere gegen Heidelberg brennen wir dabei auf die Revanche."