Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 56:77 So 15.09. vs Ulm Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Interview mit TVL-Coach Frenki Ignjatovic

(Donnerstag, 20. März 2008 - Pressemitteilung TV Langen)


Bisher konnte TVL-Coach Frenki Ignjatovic noch keinen Sieg in Bayreuth einfahren. Dies soll sich möglichst am Samstag ändern, auch wenn der Trainer weiß, dass der BBC nicht zu untschätzen ist.


Hallo Frenki. Was denkst du über den nächsten Gegner, den BBC Bayreuth?


FI: „Bayreuth ist bisher weit hinter den eigenen Erwartungen zurückgeblieben. Mit dieser Mannschaft, die für mich zu einer der besten der Liga gehört, hätten sie sicherlich Chancen um den Aufstieg ins Visier zu nehmen. Wir wissen was ein Jaivon Harris oder Ty Harrelson leisten können. Jede Position ist mindestens doppelt besetzt. Der Trainerwechsel scheint dem Team aber gut getan zu haben. Sie scheinen zurück auf der Erfolgsspur zu sein.“


Habt ihr ein besonderes Augenmerk auf Dan Oppland, der in den letzten Spielen mit Abstand der effektivste Spieler des Teams war?


FI: „Sicherlich ist Oppland ein starker Spieler, aber er profitiert momentan natürlich auch sehr von den Verletzten im Bayreuther Team. Wir werden versuchen ihn zu stoppen, aber wenn wir uns nur auf ihn konzentrieren, dann brauchen wir gar nicht nach Bayreuth zu fahren. Das wäre fahrlässig. Dafür ist das Team zu ausgeglichen besetzt. Im Endeffekt werden wir wieder unser Spiel spielen und auf uns schauen. Damit sind wir bisher sehr gut gefahren. Dazu pusht uns sicherlich die Leistung und ganz besonders der Sieg gegen Karlsruhe. Wir können nun befreiter aufspielen. Und ich würde mich sehr freuen, wenn ich beim dritten Anlauf in Bayreuth endlich den ersten Sieg feiern könnte.“


Wie lief die Trainingswoche?


FI: „Auch wenn erst die Hälfte der Trainingswoche rum ist, so sind wir sehr zufrieden! Es ist bisher wohl die beste Trainingswoche, die wir in der ProA absolviert haben. Bis auf Nick Göller waren alle Spieler an Bord, was ja in den letzten Wochen alles andere als selbstverständlich war. Jeder Einzelne ist heiß und motiviert im Hinblick auf Samstag. Am Donnerstag werden wir dann mit dem Training aussetzen und uns das Spiel des NBBL-Teams gegen die U19 aus Australien anschauen. Da spielen ja auch einige Spieler aus dem ProA Kader mit.“


Wie schwer hat sich Nick Göller verletzt?


FI: „Er hat sich einen dreifachen Bänderriss zugezogen und muss voraussichtlich operiert werden. Natürlich ist er sehr niedergeschlagen deswegen. Für ihn ist die Saison vorbei. Wir hoffen, dass er im Sommer wieder vernünftig laufen kann. Das ist schon eine herbe Nachricht. Wir wollten ihn jetzt mehr und mehr mit ins Team einbinden. Aber jetzt ist es erstmal wichtiger, dass er wieder gesund wird.“


Wann wird Kai Barth wieder spielen können?


FI: „Wir zählen am Samstag wieder auf ihn. Er wird sicherlich bereits am Donnerstag beim NBBL-Spiel auflaufen. Dann wird sich herausstellen, wie es mit seiner Kondition aussieht und das Spiel durchsteht. Im Training ist es ja immer eine andere Belastung. Wir wollen auch hier nichts riskieren, aber wir sind natürlich froh, wenn wir Kai wieder im Kader haben.“


Vielen Dank Frenki und alles Gute für Samstag!