Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel:93:79Fr 31.05.in KarlsruheBericht
Letztes Spiel:80:92So 02.06.vs KarlsruheBericht

In Domzale weiter am Rhythmus arbeiten

In der Basketball Champions League steht für die FRAPORT SKYLINERS diesen Mittwoch (18 Uhr) das nächste Auswärtsspiel im slowenischen Domzale auf dem Programm. Das Spiel gibt es über www.dazn.de oder www.livebasketball.tv (beide Dienste sind kostenpflichtig) zu sehen. Das nächste Heimspiel folgt direkt am kommenden Sonntag (15:30 Uhr) gegen Bayreuth.

Zur Ausgangslage

Für beide Teams gilt es, den ersten Sieg in der Basketball Champions League (BCL) einzufahren. Mit 0:2 stehen beide Mannschaften in der unteren Tabellenhälfte der Gruppe A im Wettbewerb. Während die Slowenen in ihren ersten Spielen Monaco und Thessaloniki geschlagen geben mussten, gingen für die Frankfurter die Partien gegen Bandirma und ebenfalls Monaco verloren. Im nationalen Ligabetrieb musste das Team von Trainer Jaksa Vulic am Wochenende die erste Niederlage nach drei Siegen hinnehmen. Und auch die Mannschaft von Klaus Perwas musste sich am Wochenende geschlagen geben. Gegen Vechta reichte es beim 61:68 nicht für den Heimsieg. Beide Teams wollen also zurück in die Erfolgsspur.

Über die Helios Suns

Der amtierende slowenische Meister zeichnet sich vor allen Dingen durch seine Tiefe und mannschaftliche Geschlossenheit aus. Sowohl auf europäischem Parkett als auch in der nationalen Liga verteilen sich die Minuten und die Punktelast auf viele Schultern. Zehn Akteure erhalten in der BCL mehr als zehn Minuten Einsatzzeit, keiner mehr als 30. Auch erzielt kein Spieler hier mehr als zehn Punkte pro Spiel, dafür aber gleich sechs die 5.0 Punkte oder mehr verzeichnen. Combo-Guard Brandyn Curry ist in beiden Wettbewerben Topscorer seines Teams (BCL: 9.5 Pkt; slowenische Liga: 11.0 Pkt), weiß aber auch seine Mitspieler in Szene zu setzen, wie seine 5.3 Assists bei den nationalen Spielen beweisen. An den Brettern arbeiten gleich mehrere Spieler aktiv mit: Tomaz Bolcina, Simo Atanackovic und Corey Remekun erarbeiten sich in beiden Wettbewerben durchschnittlich mehr als fünf Rebounds pro Partie.

        „Domzale zeichnet sich über ihr gutes Teamplay und ihre Ausgeglichenheit aus. Sie wissen, wann man das Tempo forcieren oder mal den Fuß vom Gaspedal nehmen muss“, weiß FRAPORT SKYLINERS Trainer Klaus Perwas über den nächsten Gegner.

        Über die FRAPORT SKYLINERS

       Rhythmus finden – das ist das große Ziel der FRAPORT SKYLINERS. In den vergangenen Spielen gelang dies nur phasenweise. Immer wieder verlor man dann aber zunächst den roten Faden und schlussendlich auch die letzten Spiele. Nach dem letzten Heimspiel gegen Vechta (61:68) hat das Team am Montagabend in einer ausgiebigen Trainingseinheit vor allem das Spielerische trainiert, viel fünf gegen fünf gespielt und an den Abstimmungengearbeitet. Heute Abend gibt es das nächste Training schon auf slowenischem Parkett und morgen Vormittag das letzte Einwerfen auf die Körbe, Durchlaufen der Systeme und Vorbereitungen auf den Gegner.

        Die nächsten Spieltermine

  • HEIMSPIEL: Sonntag, 06.11.2016 um 15:30 Uhr – easyCredit BBL gegen Bayreuth
  • HEIMSPIEL: Dienstag, 08.11.2016 um 20:00 Uhr – Basketball Champions League gegen Nymburk (CZE)