Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel:74:73Fr 24.05.vs TrierBericht
Letztes Spiel:76:85So 26.05.in TrierBericht
Auswärts:Fr 31.05.19:30 Uhrin Karlsruhe
Heimspiel:So 02.06.16:00 Uhrvs KarlsruheTickets kaufen

Heimspieldoppelpack der Spitzenklasse

Ein Basketball-Wochenende der Spitzenklasse präsentieren die FRAPORT SKYLINERS an diesem Wochenende in der Frankfurter Fraport Arena gegen zwei der aktuell heißesten easyCredit BBL-Teams! Am Freitag kommt es um 19 Uhr zum Spiel gegen die MHP RIESEN Ludwigsburg, am Sonntag zum Wiedersehen mit dem letztjährigen Halbfinalgegner ratiopharm ulm (15:30 Uhr).

Über Ludwigsburg

Mit einer Bilanz von vier Siegen bei einer Niederlage (zuletzt ging das Team dreimal in Folge als Gewinner vom Parkett), findet man den ersten Frankfurter Gegner des Wochenendes derzeit auf dem vierten Tabellenrang. Erfolgreichster Akteur im Kader ist Center Jack Cooley, der in den ersten Spielen durchschnittlich 16.0 Punkte, bei einer Fabelquote von 83.3% aus dem Feld und 6.6 Rebounds erzielte. Gefährlichster Mann aus der Distanz ist Flügelspieler Alex Ruoff (11.2 Pkt, 3.2 Ass, 3.2 Reb) mit 43.8% Trefferquote jenseits der Dreierlinie. Einen hervorragenden Eindruck macht auch der junge Deutsche Johannes Thiemann, der sich im Basketball-Oberhaus derzeit 9.2 Punkte und 4.4 Rebounds erspielt.

„Intensität, physisches Spiel, Ganzfeldpresse und Tempo – das sind die ersten Dinge, die mir in den Kopf kommen, wenn ich an das Ludwigsburger Spiel denke“, so FRAPORT SKYLINERS Trainer Klaus Perwas über den kommenden Gegner und hat schnell die Schlüssel zum Spiel zusammengefasst: „Wir müssen ihre Intensität und Physis annehmen und selber dagegen halten.“



Über Ulm

Kein anderes Team der Liga erzielt momentan mehr Punkte pro Partie als das Ulmer Kollektiv. 98.5 Zähler pro Spiel sind eine extrem hohe Ausbeute – zum Vergleich: Platz zwei belegen in dieser Statistik die Bamberger mit mehr als zehn Punkten Differenz (88.25)! Dabei überzeugen drei Leistungsträger, die auch in der vergangenen Saison wichtige Stützen im Team von Trainer Thorsten Leibenath waren: Gefühlt alles gelingt derzeit Topscorer Chris Babb. 19.8 Punkte, 5.3 Rebounds und starke Quoten aus dem Feld (76.5% 2FG, 56.0% 3FG) sprechen eine deutliche Sprache. Nicht minder effektiv agieren Big Man Raymar Morgan (17.0 Pkt, 4.8 Reb) und Aufbauspieler Per Günther (15.0 Pkt, 5.8 Ass). Wie ausgeglichen sich das Team allerdings präsentiert, erkennt man unter anderem daran, dass gleich neun Spieler mehr als 13 Minuten pro Spiel auf dem Feld stehen.

„Ulm kann jederzeit ein Offensivfeuerwerk abfackeln. Sie haben sehr viele offensive Möglichkeiten. Dazu sind sie eingespielt und haben ihre wichtigsten Spieler gehalten“, blickt Perwas auf das Ulmer Team. Mit einem Schmunzeln erklärt er: „Es ist natürlich keine Überraschung, dass wir gegen eine so offensivstarke Mannschaft wie Ulm besonderen Fokus auf unsere Verteidigung legen müssen. Wir müssen das Tempo des Spiels kontrollieren.“

Das FRAPORT SKYLINERS Facebook-Magazin mit Mahir Agva und Dennis Wellm

<iframe src="https://www.facebook.com/plugins/video.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2FFRAPORTSKYLINERS%2Fvideos%2F10154404515511259%2F&amp;show_text=0&amp;width=560" style="border:none;overflow:hidden" scrolling="no" allowtransparency="true" allowfullscreen="true" frameborder="0" height="315" width="560"></iframe>

Zur eigenen Lage

Zwei Siege in Folge haben die FRAPORT SKYLINERS vom Tabellenende auf den sechsten Tabellenrang katapultiert. Zwei Siege und zwei Niederlagen stehen aktuell zu Buche. Zuletzt konnte sich das jüngste Team der easyCredit BBL in Berlin mit 70:78 durchsetzen. „An die kämpferische Leistung aus dem Spiel in Berlin wollen wir anknüpfen und uns gegen Ludwigsburg und Ulm wieder als starke Einheit präsentieren. Gegen Bremerhaven und Berlin hat das jeweils gut geklappt. Wir sind über unsere Intensität und unsere Bereitschaft in unseren Rhythmus gekommen. Das ist unsere Identität, diesen Weg müssen wir immer weiter fortführen und ausbauen.“ Bei den Punkten wird das Team von Klaus Perwas angeführt von Antonio Graves (13.8 Pkt, 4.3 Ass) und Shavon Shields (13.8 Pkt, 6.0 Reb). Sein bislang bestes Spiel im FRAPORT SKYLINERS Trikot lieferte in der Hauptstadt Mahir Agva ab, dem mit 13 Punkten und zehn Rebounds ein Double-Double gelang.

So geht es weiter

Der Terminkalender füllt sich in den kommenden Tagen merklich für die FRAPORT SKYLINERS. Denn bereits am Dienstag, den 18. Oktober, starten die Frankfurter in ihre Basketball Champions League Saison 2016/17 in Monaco (Sprungball: 20:30 Uhr). Am folgenden Freitag, den 21. Oktober, geht es direkt weiter zum Auswärtsspiel nach Würzburg (19 Uhr). Das erste Heimspiel findet dann wieder am Mittwoch, den 26. Oktober um 20 Uhr, statt. Zu Gast ist das türkische Team und neuer Club von Jordan Theodore aus Banvit.