Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 59:64 Sa 21.09. vs Hamburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Giraffen siegen nach Verlängerung gegen die Braves und ziehen in die nächste Pokalrunde ein

(Montag, 29. September 2008 - Pressemitteilung TV Langen)


Der TV Langen zieht in die nächste Pokalrunde ein. Knapp eine Woche vor Saisonstart in der 2. Basketball-Bundesliga gewinnen die Giraffen mit 101:100 nach Verlängerung gegen die teckpro Braves (Pro A). In der nächsten Pokalrunde treffen die Giraffen auf den Pro B-Ligisten USC Freiburg, der sein Pokalspiel gegen den LTi Lich (Pro A) mit 91:85 gewinnen konnte.


Besonders durch ihr Teamplay konnten die Giraffen den Sieg nach Hause fahren. Gleich sechs Spieler konnten bei den Giraffen zweistellig punkten. Jeremy McCulloch (22) und Robin Benzing (21) konnten jeweils sogar mehr als 20 Punkte erzielen. Ryan Lancaster wurde nach einer Zahn-OP geschont.


Trainer Fabian Villmeter (Coach, TV Langen): „Ich bin froh, dass ich mit einem Sieg starten kann. Doch ich freue mich nicht nur über das Ergebnis, sondern auch ganz besonders über die Art und Weise, wie dieser Sieg zustande kam. Wir haben sowohl in der Offense als auch in der Defense Teambasketball gespielt. Das soll uns auch in dieser Saison wieder auszeichnen. Ich bin stolz auf meine Jungs!“


Koray Karaman (Forward, TV Langen): „Die Braves haben starke Einzelspieler, aber sie sind noch keine Mannschaft und haben nicht hart genug gegen uns gespielt. Mir selber hat das Spiel heute viel Spaß gemacht. Ich hatte einen guten Tag. Wenn wir weiter so gut als Team spielen, wird es jede Mannschaft schwer gegen uns haben.“


Im ersten Viertel zeigten beide Mannschaft den ca. 200 Zuschauern im Sportzentrum Homburg-Erbach ihre Offensivqualitäten. Innerhalb von nur zwei Spielminuten verwandelten die Giraffen drei Dreier durch Robin Benzing, Kai Barth und Sebastian Barth. (16:11, 5.) Nach zwei erfolgreichen Freiwürfen von Kyle Jeffers führten die Südhessen mit 26:19 (8.), doch kurz vor Viertelende verkürzten die Braves auf zwei Punkte Rückstand. (28:26)


Bei den Giraffen setzte im zweiten Viertel vor allem Jeremy McCulloch wichtige Akzente in der Offensive und traf in der 15. Spielminute zum 42:32. Auch die Punkte 46, 47 und 48 der Südhessen gingen auf McCullochs-Konto, der nach seinem verwandelten Freiwurf auf 48:39 erhöhte. Der Center hatte bis dahin keinen einzigen Fehlwurf aus dem Feld. (6/6) Erneut konnten die Braves kurz vor der Halbzeitpause auf 45:48 verkürzen.


Den besseren Start in den zweiten Abschnitt erwischte das Heimteam. Die Braves gingen nach einem 8:0 Run auf 55:50 in Führung. (23.) Doch vor allem von der Dreipunktlinie waren die Giraffen an diesem Tag in bestechlicher Form. Koray Karaman, Robin Benzing und Sebastian Barth (zweimal) trafen in der Folge gemeinsam vier Dreier. Hendrik Feist erhöhte zum Viertelende auf 70:63.


Erneut war es ein Dreipunktwurf, der die Giraffen zweistellig in Führung brachte. Koray Karaman verwandelte zum 80:70. (33.) Die Braves-Topscorer Brice Brooks und O´Darien Bassett eröffneten den Lauf zum 86:82 aus Sicht der Braves. (37.) Wer dachte, dass es das nun war, hatte nicht mit Koray Karaman gerechnet. Erneut war es „Koko“, der den Dreipunktwurf traf und seine Farben im Spiel hielt. Kurz vor Ende der 40 Spielminuten traf Braves-Aufbauspieler Daniel Ruffin zwei Freiwürfe zum 88:87. 4,6 Sekunden vor Ende durfte dann Hendrik Feist an die Freiwurflinie gehen, traf einen Wurf und glich zum 88:88 aus.


Dies bedeutete auch gleichzeitig den Stand nach 40 Spielminuten und somit die erste Verlängerung für beide Teams in dieser Saison. Die Verteidigung der Braves wusste sich in diesen fünf Minuten hauptsächlich mit Fouls zu helfen. Dort zeigten sich die Giraffen ebenfalls sehr treffsicher. Nach dem jeweils fünften Foul von Brice Brooks und Daniel Ruffin konnten die Langener auf 100:95 davonziehen. Zwar verkürzte Braves-Forward Marcus Smallwood noch auf 100:97, doch erneut war es Hendrik Feist, der einen Freiwurf traf und die Vorentscheidung herbeiführte. (101:97, 45.) Zwar trafen die Braves noch einen Dreipunktwurf, am Ende zogen jedoch die Giraffen verdient in die nächste Runde ein.


Am kommenden Freitag reisen die Giraffen zum ersten Spieltag in der 2. Basketball-Bundesliga Pro A nach Cuxhaven, wo sie auf die BasCats treffen. Nur zwei Tage später gastiert dann Aufstiegsfavorit BBC Bayreuth in der Georg-Sehring-Halle. (Sonntag, 05.10., 17 Uhr) Tickets können unter tickets@die-giraffen.de vorbestellt werden.


teckpro Braves – TV Langen 100:101 (88:88, 63:70, 45:48, 26:28)


TV Langen: Kai Barth (5 Punkte, 4 Assists), Hendrik Feist (14), Sebastian Barth (14, 3/3 Dreier), Kyle Jeffers (14), Ruben Spoden, Ryan Lancaster, Robin Benzing (21, 10/10 Freiwürfe), Jeremy McCulloch (22, 9/12 Feldwürfe), Marco Völler, Koray Karaman (11, 7 Rebounds)