Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 56:77 So 15.09. vs Ulm Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Giraffen im Test gegen Herten mit 75:79 (43:40) unterlegen

(Samstag, 23. September 2006 - Pressemitteilung TV Langen)


Davor „Bewegungs-Samstag“ mit Langens Schulkindern ein Erfolg


Ein echter Test vor dem Bundesligastart am kommenden Samstag gegen VfL Kirchheim (19.30 Uhr in Langen) war das Spiel gegen die Hertener Löwen (2. Liga Nord). Sie verlangten den Langener Giraffen alles ab und brachten sie nach spannendem Spiel zu Fall.


Davor hatten die Bundesliga-Spieler der drei TVL-Bundesliga-Teams der 1. Herren, 1. Damen und U19 mit Langener Schulkindern Ball gespielt. „Die Kinder hatten offensichtlich Spaß dran,“ stellte Bundesliga-Manager Jürgen Barth über diese erste gemeinsame Aktion mit Langens „Bewegungs-Initiative“ fest.


Giraffen-Trainer Frenki Ignjatovic war mit dem Spiel sehr zufrieden aus zwei Gründen: "Wir wissen jetzt, dass wir mit Lyryan und Ty die richtigen Amerikaner für unsere Mannschaft haben. Der Gegner hat uns alles abverlangt, aber unsere Teameinstellung stimmte."


Beide Amerikaner landeten erst am Morgen des 23. September auf Rhein-Main, waren noch überhaupt nicht ins Team integriert und spielten entsprechend zurückhaltend. Der US-Aufbauspieler Lyryan Russel, in Langen aktiv von 2002 bis 2004, knapp 180 cm groß und schnell im Ballvortrag, wurde von den zahlreichen Fans in der Georg-Sehring-Halle herzlich aufgenommen. Er war 2004/05 dem Ruf des Geldes nach Bayreuth gefolgt, sollte dann dort trotz eines Zweijahresvertrages nicht mehr weiterspielen und kam erst im Feburar 2006 zum FC Kaiserslautern, wo er für den Rest der letzten Saison spielte. "Im Sommer hielt ich mich fit in der San Franzisco City-Liga, wo ich u.a. auch gegen NBA-Spieler der Golden State Warriors spielte," verriet der sympathische Aufbauspieler und ließ auch erkennen, dass er seine bereits in Langen erworbenen Deutsch-Kenntnisse verbessert hat. Als Spieler hielt er sich bei seinem ersten Kurzeinsatz noch zurück.


Ty Shaw füllt die Lücke unter dem Korb bei den Giraffen aus. Der 27-jährige 202 cm große Center ist nach seiner Collegezeit (Albertson College) ein Basketballwanderer zwischen Großbritannien (Worcester Wolves) und Australien (zuletzt Goldfield Giants Perth) gewesen. "Ich könnte immer spielen, ich liebe das Spiel," sagte er auf die Frage, ob er nach antrengender Australien-Saison, die vor zwei Wochen endete, nicht ausgepowert sei. So spielte er auch bei seinem ersten Kurzeinsatz, kämpfte in der Defense und flog spektakulär einem verlorenen Ball über den Boden hinterher.


Das Spiel verlief wie ein typisches Testspiel. TVL-Coach Frenki Ignjatovic gab allen seinen Spielern die Chance, etwas zu zeigen und sich aufeinander einzustellen. Er begann mit Kai Barth im Aufbau, Sebastian Barth und Philipp Schneider auf den Flügeln und Koray Karaman und Christian Birkenfeld als große Spieler, brachte früh auch Max Weber und Robin Benzing ins Spiel, von denen letzterer unbekümmert den Abschluß suchte und voll einschlug. Auch Patrick Taubert und Daniel Anderer bekamen ihre Chance in der ersten Hälfte und erst kurz vor der Pause kam Russel erstmals ins Spiel.


Nach der 43:40-TVL-Führung zur Halbzeit kam auch Ty Shaw. Das Spiel blieb das weiterhin knapp bis zum 68:67 (38. Min.). Erst in den letzten zwei Minuten holten die Gäste eine leichte 70:75-Führung, die sie auch nicht mehr abgaben. Robin Benzing gelang mit seinem 5. Dreier mit der Schlußsekunde die Ergebniskosmetik zum 75:79.


Es spielten für den TV Langen: Lyryan Russel (4), Kai Barth (3), Philipp Schneider (8), Sebastian Barth (12), Daniel Anderer, Patrick Taubert, Ty Shaw (2), Robin Benzing (25), Max Weber (4), Christian Birkenfeld (8), Koray Karaman (9).


Herten: Awuzupui (4), Hirsch (18), Hain, Krüger, Rowoldt, Knoch (9), Fürst (2), Williams (22), Janoschek, Netter (24).