Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 56:77 So 15.09. vs Ulm Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Giraffen im Pokal eine Runde weiter

(Mittwoch, 19. Oktober 2005 - Pressemitteilung TV Langen)


TV Langen – Erdgas Ehingen 95:67 (25:18, 18:13; 21:18, 31:18)


In der 2. DBB-Pokal-Qaulifikationsrunde platzte der Knoten bei den Langener Giraffen. Begünstigt durch die verspätete Anreise der Gäste, die den Mittwoch-Nachmittag in zahlreichen Autobahnstaus verbringen mussten, lief es beim TV Langen von Anfang an gut. Dazu kam, dass sich der erst am Dienstag morgen aus USA eingeflogene Texaner Bryce Burch auf Anhieb gut ins Giraffenteam integrierte und vor allem mit Spielmacher Ty Harrelson hervorragend harmonierte. So kamen die Giraffen relativ locker in die nächste Pokal-Runde, wo der USC Heidelberg wartet.


Nach dem Auftaktkorb von Mike Baron war es vor allem Sebastian Barth, der von Ty Harrelson mit Pässen gefüttert wurde und das TVL-Team im ersten Viertel seine Treffsicherheit an diesem Abend (insgesamt 85% aus dem Feld) unter Beweis stellen konnte. Bei den Gästen glänzte Nico Simon im Spielaufbau, hatte nach zehn Minuten bereits neun Punkte auf dem Konto.


Nachdem die Gäste auf Raumdeckung umstellten, kamen die Giraffen immer leichter zu freien Würfen, die sie verwandelten. Über 37:25 (16. Min.) setzten sie sich ab und führten zur Halbzeit bereits 43:31.


Noch war nichts entschieden, zumal in der zweiten Hälfte vor allem der eine der beiden Gäste-Amerikaner, Adam Waleskowski, auch wie ein Ami auftrumpfte. Lucca Staiger traf für die Gäste und sie kamen bis auf 49:42 (24.) heran, ehe der Faden endgültig riess. Coach Ralph Junge konnte - trotz heftiger Gardinenpredigt in den Auszeiten - sein Team auch nicht mehr aufrichten. 60:46 (28.), 64:49 (30.) waren die Zwischenstände.


Im letzten Viertel war es gelaufen. Giraffen-Coach Frenki Ignjatovic hatte bereits zuvor seinem "Rookie"-Spielmacher Burak Ilhan erste Chancen gegeben und ließ ihn im letzten Viertel noch länger auf dem Feld, hatte Philipp Schneider viel Vertrauen geschenkt, wofür der sich mit guter Leistung bedankte, konnte sich vor allem immer auf Sebastian Barth verlassen, der sich an diesem Abend in Top-Form präsentierte. Bei 76:60 (34.) begann der Giraffen-Coach, seine Stammspieler auszuwechseln und nahm nach dem 87:60 (37.) auch Spielmacher Harrelson vom Feld.


Den Gästen war offensichtlich die Stau-Anreise überhaupt nicht bekommen, so dass sie ohne weitere Gegenwehr in ihr Schicksal ergaben.


Für den TV Langen spielten Sebastian Barth (26/2 Dreier), Koray Karaman (14/4), Bryce Burch (13), Ty Harrelson (17/1 Dreier/12 Assists), Philipp Schneider (10), Mike Baron (7/1), Burak Ilhan (6), Niko Anders (4), Lars Matzerath (3), Mirko Damjanovic (2), Tobias Jahn, Jirko Stiller.


Erdgas Ehingen: Nicolai Simon (16/1), Adam Waleskowski (14/1/11 Reb.), Lucca Staiger (11/1), Marco Buljevic (11/), Fabian Böke (8), Jonathan Goodfread (5), Markus Bretz (2), David Bastian, Frank Fortunat, Eduard Foth.


Aus der Team-Statistik:

Feldwürfe: 54 zu 43%

Dreier: 42 zu 19 %

Freiwürfe: 74 zu 70%

Rebounds : 25:32

Turnover: 16:25

Fouls 17:20


Am Samstag (bereits um 15 Uhr in der Georg-Sehring-Halle) wird es sicher schwerer. Der USC Freiburg, der im Pokal überraschend beim ASC Mainz verlor, wird das Punktspiel in Langen sicher sehr ernst nehmen und hat ein stabiles Team. Gegen Ehingen gab es einen Sieg am letzten Wochenende.


Bei den Giraffen ist diesmal auch Sebastian Adeberg wieder dabei, der am Mittwoch wegen seines Medizinstudiums in Hannover fernblieb.


"Wir wollen nach guten Leistungen und Niederlagen in den ersten drei Punktspielen jetzt wieder eine gute Leistung bringen und hoffen auf den ersten Punktspielerfolg," drückt Coach Ignjatovic seinen dringenden Wunsch aus. "Dafür werden wir in dieser Woche vor allem unsere Defense noch verbessern."