Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 59:64 Sa 21.09. vs Hamburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Giraffen erwarten Spitzenteam aus Jena - U19-Spitzenspiel als Vorspiel

(Donnerstag, 14. Dezember 2006 - Pressemitteilung TV Langen)


Mit POM baskets Jena kommt am Samstag um 19.30 Uhr einer der Liga-Favoriten zum Bundesligaspiel nach Langen (Georg-Sehring-Halle). Unmittelbar davor (16.45 Uhr) erwarten die Jung-Giraffen in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) die punktgleichen „Franken Hexer“ aus Nürnberg zum Rückspiel.


Das verspricht einen Basketballabend mit viel Spannung. Die Gäste aus Thüringen stehen mit 20:4 punktgleich mit Chemnitz und Kaiserslautern an der Tabellenspitze der 2. Basketball-Bundesliga-Süd. Doch sie zeigten sich gerade am letzten Spieltag verwundbar, als sie ausgerechnet gegen Schlusslicht Union Shops Rastatt zuhause beim 66:67 zwei Punkte abgaben. Ihre zweite Niederlage holten sie sich in Crailsheim (54:63), marschierten aber insgesamt sehr souverän durch die Liga, besiegten u.a. auch die Top-Teams aus Bayreuth und in Heidelberg klar.


Mit nur 775 Gegenkörben in 12 Spielen (64,6 pro Spiel) haben die Thüringer die absolut stabilste Verteidigung der Liga. Sie sind Spezialist für knappe Ergebnisse, erzielten bisher nur 74,4 Körbe pro Spiel im Angriff.


Die Giraffen gewannen eigentlich überraschend und nur ganz knapp am letzten Spieltag beim USC Heidelberg (76:78) und könnten mit dem Saisonverlauf sehr zufrieden sein. Am Samstag möchte Giraffen-Trainer Frenki Ignjatovic noch mal eine ordentliche Leistung abliefern, zumal anschließend die Weihnachtsfeier mit Sponsoren, Partnern und Helfern geplant ist. „Das wird eine harte Nuß, aber wir vertrauen auf unsere Defense,“ ließ sich der Coach vor dem Spiel entlocken. Die Giraffen werden komplett antreten, bis auf Philipp Schneider, der aufgrund seiner Zehenverletztung und eines ab Februar geplanten Auslandsstudienaufenthaltes in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen wird.


Die Gäste werden sich von der Pleite gegen Rastatt gut erholt haben und den TV Langen sicher nicht in gleicher Weise unterschätzen. Sie können auf ihren erfahrenen Kapitän Alex Seggelke (bisher 19,2 PpS) und mit 60% von der Dreierlinie einer der korbgefährlichsten deutschen Spieler der Liga sowie auf Center Lars Buss (6 Reb. im Schnitt) und die beiden Amerikaner Sean Mc Caw und Al Elliott vertrauen, haben aber mit Gregor Linke und Mischa Zlotowski weitere erfahrene Spieler in ihren Reihen.

NBBL-Spiel gegen Nürnberg als Vorspiel


Mit den Franken Hexer Nürnberg wartet am Samstag erneut ein schwerer Gegner auf den U19-Nachwuchs in der NBBL. Das Hinspiel gewannen die Jung-Giraffen glücklich mit 69:66. Nach durchwachsenen Saisonstart hat sich Nürnberg, das nach Einschätzung von Coach Jogi Barth zu den stärksten NBBL-Teams in Deutschland gehört, inzwischen gefangen und zuletzt mit hohen Siegen in Jena und zu Hause gegen Frankfurt überzeugt. Die Division Mitte ist nach Einschätzung vieler ohnehin die ausgeglichenste der vier NBBL-Gruppen.


Die Franken sind sehr homogen besetzt und haben auf allen Positionen großgewachsene Spieler, die jeder Mannschaft im Rebound große Probleme bereiten können. Coach des Teams ist Alex Krüger, der in Langen von 1990-1992 unter Trainer Jogi Barth zwei Jahre lang auf Korbjagd gegangen ist.


TVL-Coach Jogi Barth hofft auf den Einsatz des zuletzt angeschlagenen Marco Völler und das Comeback von Thomas Armbrecht nach dessen Knieoperation. Er plant, Robin Benzing trotz des anschließenden Bundesligaspieles zumindest phasenweise einzusetzen und hält einen Sieg seines Teams für möglich, wenn alle Spieler die Leistung vom letzten Wochenende in Breitengüßbach wieder abrufen können. Nicht dabei sein wird auf jeden Fall Spielmacher Kai Barth, dessen Sprunggelenksverletzung zwar gut verheilt, der aber erst langsam wieder aufgebaut werden soll.


Spielbeginn ist am Samstag um 16.45 Uhr und die Langener Spieler hoffen auf zahlreiche Basketballfans in diesem für die Tabellensituation sehr wichtigen Spiel.