Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 81:63 So 10.01. vs Göttingen Bericht
Letztes Spiel: 72:80 So 17.01. vs Würzburg BerichtBilder
Auswärts: Sa 23.01. 20:30 Uhr in Hamburg
Heimspiel: So 31.01. 15:00 Uhr vs Bonn Tickets kaufen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

FRAPORT SKYLINERS wollen gegen Würzburg dritten Sieg in Folge

Die FRAPORT SKYLINERS wollen im noch neuen Jahr weiter ungeschlagen bleiben und empfangen am kommenden Sonntag, den 17.01., um 15 Uhr das Team von s. Oliver Würzburg in der Fraport Arena. Zu sehen gibt es die Partie natürlich live bei MagentaSport.

Stimme zum Spiel

Sebastian Gleim (Headcoach, FRAPORT SKYLINERS): „Würzburg ist ein Team, welches sich durch ihren hervorragenden Teamgeist und ihr großes Kämpferherz immer eine Chance erarbeitet, Spiele zu gewinnen. Wir erwarten ein hartes Spiel gegen eine Mannschaft, die viel mit kleinen Spielern agiert. Wir müssen sehr wach, sehr aufmerksam und stets aktiv sein.“

Auswärtsstarke Würzburger

Die FRAPORT SKYLINERS sind gut beraten, die Würzburger so heimisch wie nur irgendwie möglich fühlen zu lassen. Das hat allerdings weniger mit der stets gepflegten Gastfreundschaft (immerhin ist dies ja auch „Germany, we treat people with complete respect!“ wie es Gordon Herbert mal zu sagen pflegte) zu tun, sondern viel mehr mit der Heimschwäche und gleichzeitigen Auswärtsstärke der Würzburger. Denn während dem Team von Coach Denis Wucherer zu Hause bei fünf Spielen noch kein Sieg gelingen konnte, stehen bei sechs Partien auswärts bereits vier Siege zu Buche. Quantez Robertson und Co. sollten also vorgewarnt sein.

Ob Logo-Jon am Sonntag wieder vom Logo abdrückt?

Defensivrebound trifft auf Offensivrebound

Das könnte spannend werden! Beide Teams haben Stärken beim Rebound – allerdings jeweils am entgegengesetzten Ende des Parketts. Auf der einen Seite die Würzburger, die mehr offensive Rebounds vom Ring pflücken, als jedes andere Team der easyCredit BBL (12.7). Auf der anderen Seite die FRAPORT SKYLINERS, die beim defensiven Rebound besser zupacken als allen anderen (26.3). An diesem Ende der Reboundarbeit haben die kommenden Gäste derweil große Probleme und greifen sich ligaweit gar die wenigsten Abpraller (20.2) – ein guter Ansatz für die Frankfurter Siegesbemühungen!

Auf dieses Duell freuen wir uns ganz besonders

Wenn die Rebounds schon so im Fokus stehen, dann lohnt sich auch der Blick auf die Big Men beider Teams. Da fällt bei den Würzburgern leider direkt die Verletzung von Justin Sears (12.0 Pkt, 4.6 Reb) ins Auge. Der immer wieder von Verletzungen heimgesuchte Center verdrehte sich gegen Bonn das Knie und wird bis Saisonende ausfallen. Dadurch rückt unmittelbar Brekkott Chapman in den Fokus dieser Rubrik. Der wird es am Sonntag unter den Körben mit Frankfurts Michael Kessens zu tun bekommen.

Blocken und Abrollen sind seine Paradedisziplin - Michael Kessens

Beide eint, dass sie nach Verletzungen zu Saisonbeginn, bzw. in der Saisonvorbereitung, zunächst eine Weile gebraucht haben, um ihren Rhythmus zu finden. Doch mittlerweile spielen beide vermutlich ihren besten Basketball in der easyCredit BBL.

Der Würzburger ist der vielseitigere Spieler, arbeitet unter den Körben, kann aber auch den Dreier einstreuen und verteilt auch mal Assists an seine Mitspieler. In Statistiken liest sich das so: 8.6 Punkte, 30% Dreierquote, 1.7 Assists.

Michael Kessens indes bringt eine Stärke ins Duell mit, welche den FRAPORT SKYLINERS Fans schon viel Freude bereitet hat: Das Blocken und Abrollen gehört zur Paradedisziplin des 2.05 Meter großen Centers. Eine Qualität, die auch Headcoach Sebastian Gleim herausstellt und Kessens „ein besonderes Timing“ bei diesem so essentiellen Spielzug attestiert. Immer wieder generieren die Frankfurter aus dem Zusammenspiel zwischen Kessens und dem jeweils Ballführenden gute Momente, die dann entweder zu offenen Dreiern oder guten Pässen unter den Korb führen. Nicht zu unterschätzen ist zudem seine Reboundstärke, denn mit 6.2 gesicherten Bällen gehört er in die Top10 der gesamten Liga. Mit 8.8 Punkten pro Spiel ist sein offensiver Output nahezu identisch mit dem seines kommenden Gegenspielers.

Es bleibt für den geneigten Leser und Zuschauer also festzuhalten, dass das Duell der beiden Big Man nicht nur Spannung verspricht, sondern auch für den Ausgang der Partie ein wesentliches Zünglein an der Waage sein könnte.

Die nächsten Spieltermine der FRAPORT SKYLINERS

  • Sonntag, 17.01.2021 um 15:00 zu Hause gegen Würzburg
  • Samstag, 23.01.2021 um 20:30 Uhr in Hamburg
  • Sonntag, 31.01.2021 um 15:00 Uhr zu Hause gegen Bonn
  • Samstag, 06.02.2021 um 18:00 Uhr in Vechta
  • Dienstag, 09.02.2021 um 19:00 Uhr in Bamberg

Alle Termine gibt es in der kostenlosen App der FRAPORT SKYLINERS. Zu sehen gibt es alle Spiele natürlich live bei MagentaSport