Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 86:65 Sa 13.11. in Braunschweig Bericht
Letztes Spiel: 78:83 So 21.11. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 05.12. 15:00 Uhr vs Crailsheim Tickets kaufen
Auswärts: Sa 11.12. 18:00 Uhr in Bayreuth

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

FRAPORT SKYLINERS School Cup vor dem Heimspiel gegen Würzburg

Da geht schon richtig was auf dem Parkett der Fraport Arena! Vor dem Heimspiel in der easyCredit BBL gegen s.Oliver Würzburg steigt wieder der FRAPORT SKYLINERS School Cup und vier Schülermannschaften liefern sich richtig tolle Duelle. In einem hochklassigen Finale setzt sich das Team von der Bertha-von-Suttner-Schule aus Mörfelden durch. Mit Sicherheit auch, weil sie einen ganz erfahrenen Coach an der Seitenlinie haben.

Die Teilnehmer im Überblick:

  • IGS Stierstadt
  • Bertha-von-Suttner-Schule Mörfelden
  • Altkönig Schule Kronberg
  • Leibnizschule Offenbach

 








 

1.    Halbfinale: IGS Stierstadt vs. Bertha-von-Suttner-Schule 6:18 (6:8)

Die Motivation stimmt schon mal im ersten Halbfinale. Mit dem Anpfiff der Partie legen die Schüler der Bertha-von-Suttner-Schule aus Mörfelden ordentlich los. Schnell ergibt sich ein 6:1-Vorsprung, doch den lassen die Stierstädter natürlich nicht auf sich sitzen. Mit gekonnten Dreiern wird es zur Pause wieder ganz eng – 6:8 der Halbzeitstand. Der Start in die zweite Hälfte ist ein Spiegelbild des Spielbeginns. Wieder legen die Mörfeldener mächtig vor. Die Führung wächst auf 18:6. Der Ball läuft hervorragend bei den Basketballern der Bertha-von-Suttner-Schule, dazu überzeugen sie mit tollem Fastbreak-Basketball. Das Team von der IGS Stierstadt müht sich, erspielt sich immer wieder freie Würfe, doch am Ende fehlt einfach auch das Wurfglück. Die Mörfeldener lassen sich den Sieg nicht mehr nehmen. Tolles Signal nach Spielende: Handshake und Gratulation von den Unterlegenen. Auch wenn das Ergebnis für die Stierstädter nicht zum Einzug ins Finale reicht – zumindest Spaß hat’s gemacht.


 

2.    Altkönig Schule vs. Leibnizschule 35:4 (11:2)

Temporeicher Start auch ins zweite Halbfinale des Tages. Im Duell zwischen den Schulen aus Kronberg und Offenbach schalten die Spieler von der Altkönig Schule aus Kronberg von Beginn an aber noch einen Gang höher. Während bei den Basketballern der Offenbacher Leibnizschule die Nervosität noch ein bisschen zu groß ist und die Pässe ihren Empfänger manchmal noch nicht finden, erweisen sich die Kronberger als abgezockt und verwandeln ihre Schüsse zur zunächst deutlichen 11:2-Halbzeit-Führung. In der zweiten Hälfte fliegt der Ball wieder über das Feld und landet oft im Offenbacher Korb. So wächst der Vorsprung der Altkönig Schule. Die Offenbacher geben allerdings noch nicht auf, kämpfen weiter bis zum Umfallen, haben bei ihren Schüssen oft aber auch einfach Pech. So spielen die Basketballer von der Altkönig Schule ihren Vorsprung sicher ins Ziel. Beim anschließenden Gruppenfoto, können aber auch die Offenbacher schon wieder lachen.



Spiel um Platz 3: IGS Stierstadt vs. Leibnizschule Offenbach 17:7 (7:4)

Es ist ein intensives Duell um den dritten Rang. Die Schulteams aus Stierstadt und Offenbach schenken sich keinen Zentimeter auf dem Parkett der Fraport Arena. Die Defense steht auf beiden Seiten hoch. Der Ärger ist bei beiden Teams groß, wenn der Ball mal weg ist oder das Doppeldribbling nicht mehr zu verhindern ist. Zur Pause führen die Basketballer der IGS Stierstadt nur knapp mit 7:4. Mit der Sirene stehen beide Mannschaften nach der kurzen Unterbrechung schon wieder auf dem Feld. Diesen dritten Platz beim FRAPORT SKYLINERS School Cup wollen beide Teams unbedingt! Es bleibt in der zweiten Halbzeit lange eng, doch mit zwei guten Aktionen innerhalb kürzester Zeit gelingt den Stierstädtern ein ganz wichtiger Schritt in Richtung Sieg. Und das ist dann auch schon die Vorentscheidung: Mit 17:7 holt sich die Mannschaft von der IGS Stierstadt den dritten Platz.


 

Finale: Bertha-von-Suttner-Schule vs. Altkönig Schule 28:20 (15:12)

Schon der Start ins Endspiel ist einem Finale würdig: Die Spieler aus Mörfelden und Kronbach überzeugen mit ordentlich Zug zum Korb und tollen Einzelaktionen. Erst gehört die Führung den Kronbachern, zur Mitte der ersten Halbzeit übernimmt jedoch das Team von der Bertha-von-Suttner-Schule das Kommando. Einen Fastbreak nach dem nächsten bringen die Mörfeldener unter großem Jubel von der Tribüne ins Ziel. Auch  weil die Defense stimmt und die Mannschaft von der Bertha-von-Suttner-Schule wacher ist, gehört ihnen die Führung zur Pause – 15:12. Es bleibt zunächst eine enge Angelegenheit im zweiten Durchgang, bis auf einen Punkt spielen sich die Kronberger heran. Doch dann wird es deutlich: Die Basketballer der Bertha-von-Suttner-Schule erhöhen die Geschwindigkeit nochmal, finden immer wieder Wege zum Korb und spielen auch ihre körperliche Überlegenheit aus. Eine Minute vor dem Spielende führen die Mörfeldener gar mit 28:18. Dass sich die Köpfe der Kronberger in der Auszeit ein wenig nach unten richten, überrascht da wenig. Immerhin ein Korb gelingt dem Team im Blau der FRAPORT SKYLINERS noch. Mit 28:20 holen sich die Mörfeldener den Sieg beim FRAPORT SKYLINERS School Cup.

Coach Selim Topaloglu ist ein alter Hase beim FRAPORT SKYLINERS School Cup. Der AG-Trainer der Aktion "Basketball macht Schule" analysiert: „Am Anfang waren wir noch nervös, aber am Ende lief es ziemlich gut. Wir hatten auch körperliche Vorteile.“ Das dürfte auch Mahir Agva aufgefallen sein, der Topaloglu und seinem Team nach dem Finale zum Sieg gratulierte. Und noch ein anderer schaute gebannt zu: Dirk Bauermann, Trainer von s.Oliver Würzburg, machte sich ein ganz genaues Bild vom FRAPORT SKYLINERS School Cup.