Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 86:70 Sa 24.10. vs Gießen Bericht
Letztes Spiel: 80:89 So 25.10. in Vechta Bericht
Auswärts: So 08.11. 15:00 Uhr in Berlin
Heimspiel: So 15.11. 15:00 Uhr vs München Tickets kaufen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

FRAPORT SKYLINERS School Cup powered by FES

Vor dem Beko BBL Spiel der FRAPORT SKYLINERS gegen den Mitteldeutschen BC fand wieder der FRAPORT SKYLINERS School Cup powered by FES statt. Diesmal nahmen die Heinrich-Heine-Schule aus Frankfurt, die Ense-Schule aus Bad Wildungen, das Augustiner-Gymnasium aus Friedberg sowie die Georg-Büchner-Schule aus Rodgau teil.

1. Halbfinale:
Heinrich-Heine-Europaschule vs Ense-Schule Bad Wildungen - 17:14


Beide Mannschaften starteten stark ins Spiel, verteidigten intensiv und begegneten sich auf Augenhöhe, sodass beim Stand von 8:6 für die Heinrich-Heine-Europaschule die Seiten getauscht wurden. Auch in der zweiten Halbzeit war ein gutes Teamspiel bei den beiden Mannschaften zu erkennen. Die Heinrich-Heine-Europaschule konnte jedoch leicht Oberwasser gewinnen und den Vorsprung von zwei bis drei Punkten über die Zeit retten. Am Ende hieß es 17:14.

2. Halbfinale:
Augustiner-Gymnasium Friedberg vs Georg-Büchner-Schule Rodgau - 29:3


Auch diese beiden Teams schenkten sich nichts und zeigten unermüdlichen Siegeswillen. Jedoch zeigte sich die körperliche Überlegenheit der Friedberger sehr bald. Sie konnten einen schnellen Vorsprung herausspielen und führten zur Halbzeit mit 18:1. Die Georg-Büchner-Schule zeigte aber Kampfgeist, konnte einige Bälle abfangen und Fouls ziehen. Zuletzt sprangen noch ein paar Punkte heraus. Das Augustiner-Gymnasium aus Friedberg zog mit 29:3 in das Finale ein.

Spiel um Platz 3:
Ense-Schule Bad Wildungen vs Georg-Büchner-Schule Rodgau - 24:5


Im Spiel um den dritten Platz startete die Ense-Schule engagiert und agierte sehr zielstrebig im Zug zum Korb. Eins um andere Mal konnte die Georg-Büchner-Schule aus Rodgau die Angriffe aber entscheidend abwehren. Nichts desto trotz gingen die Schülerinnen und Schüler aus Bad Wildungen mit 15:0 in die Halbzeitpause. Dennoch verloren die Rodgauer nicht den Spaß. Ihnen gelangen noch einige tolle Aktionen. Das Spiel endete 24:5 für die Ense-Schule, die damit den dritten Platz beim FRAPORT SKYLINERS School Cup powered by FES erreichten.

Finale:
Augustiner-Gymnasium Friedberg vs Heinrich-Heine-Europaschule - 19:16


Das Finale gestaltete sich zu einem intensiven Schlagabtausch, in dem das Augustiner-Gymnasium dem Spiel zunächst seinen Stempel aufdrücken konnte und sich zur Halbzeit mit 10:3 absetzte. Der Beginn der zweiten Halbzeit gehörte dann den Frankfurtern von der Heinrich-Heine-Europaschule, die sich mit einem 10-0-Lauf die Führung erspielten. Das Augustiner-Gymnasium konterte nach einer Auszeit sofort und gingen ihrerseits wieder in Führung. Mit geschicktem Spiel retteten sie den geringen Vorsprung dann über die Zeit und gewannen das Finale mit 19:16. Herzlichen Glückwunsch an das Augustiner-Gymnasium aus Friedberg zum Gewinn des FRAPORT SKYLINERS School-Cups powered by FES.